Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
31. Juli 2011 7 31 /07 /Juli /2011 16:22

http://www.hanfparade.de/images/hanfparade-2011-hoch.jpgDie nächste Hanfparade findet am 6. August 2011 statt. An diesem Samstag wollen ab 13 Uhr  tausende Menschen in Berlin unter dem Motto

"40 Jahre sind genug – BtMG ade!"


für die Legalisierung von Cannabis als Medizin, Rohstoff und Genussmittel demonstrieren. Treffpunkt ist der Alexanderplatz am Haus des Lehrers.

 

Das Betäubungsmittelgesetz (BtMG) hat seit seiner Einführung im Dezember 1971 viel Schaden angerichtet. Allein im Jahr 2009 gab es in Deutschland mehr als 134.000 Verfahren gegen Cannabisnutzer. In rund 80 Prozent der Fälle ging es dabei nur um Konsumentendelikte. Mehr als 18.000 Menschen sind derzeit wegen des risikoarmen Genussmittels Cannabis im Gefängnis. Dieser Wahnsinn muss ein Ende haben!

 

Die Veranstalter fordern: Weg mit dem BtMG! Denn das Cannabisverbot verursacht längst mehr Elend, als es ein legaler Hanfmarkt je könnte.


Mehr Infos:


http://www.hanfparade.de/

 

 

 

 

Siehe auch:

 

Hans-Christian Ströbele, Stefan Raab & Shaggy - Gebt das Hanf frei!

 

 

Weitere Termine am 6. August 2011:

 

6.August: Protest gegen Europas größtes Nazifest in Gera

6.August: Nazi-Aufmärsche in Bielefeld und Bad Nenndorf verhindern

6.August: NPD-Plakataktion in BerlinAchtung! Es reisen sehr gewalttätige tschechische Nazi-Schlägeran - Berlin ist am Wochenende ein gefähliches Pflaster. Bewegt euch in Gruppen!

6.August: Berlin: Flashmob gegen das Blutvergießen in Syrien

 

Andere politische Mitmach-Termine in nächster Zeit:

http://direkteaktion.blog.de/2010/12/23/aktuelle-termine-10244994/

 

 

Weitere Artikel in der Kategorie Staat & Gesellschaft, wie zum Beispiel:

Die Festspiele der Repression - Innenministerkonferenz am 22. Juni in Frankfurt

"Der Staat schafft sich seine Gegner selbst"

Neue Amnesty Kampagne: Verantwortung bei der Polizei

Bundesweite Mahnwachen gegen die Polizeigewalt bei den S21 Protesten

Polizeigewalt

Ein paar weitere erschreckende Fälle von Polizeigewalt

So kämpft die Dresdener Polizei für Meinungsfreiheit

5. März 2011: "Kein STUTTGART 21"-Tag in Baden-Württemberg

Stuttgart 21: Baustopp selber machen

Helft BuchhänderInnen gegen staatliche Zensurversuche!

 

Wenn du diesen Artikel nützlich fandest, dann abonniere doch unseren Newsletter oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden.

 

Oder folge uns auf Twitter unter @direkteaktion (viele Infos) und / oder @action_pur (nur Mitmach-Aktonen). 

Auf identi.ca findest du uns auch unter @direkteaktion.

 


Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Direkte Aktion - in Staat & Gesellschaft
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Direkte Aktion
  • Direkte Aktion
  • : Anstatt die Bürgerinnen und Bürger zu Zuschauern der Demokratie zu degradieren (wie das viele Medien tun), bietet das Blog "DirekteAktion" vielfältige Möglichkeiten, aktiv einzugreifen, Druck auf die Politiker auszuüben und die Welt in der wir leben zu verbessern. Diese Bemühungen können alle LeserInnen unterstützen, indem sie bei den Aktionen mitmachen und diese aktiv weiterempfehlen. DirekteAktion begreift sich als demokratisch und konstruktiv.
  • Kontakt

Newsletter

Abonniere doch unseren Newsletter oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden.

 

Oder folge uns auf Twitter unter @direkteaktion (viele Infos) und / oder @action_pur (nur Mitmach-Aktonen).

Auf identi.ca findest du uns auch unter@direkteaktion.