Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
28. Juli 2010 3 28 /07 /Juli /2010 19:20

http://www.abgespeist.de/abgespeist/content/e10161/e10176/e10182/e10188/nimm2_186x320px.pngEin beschämendes Ergebnis für die Lebensmittelindustrie: Laut einer Studie des Allensbach-Institutes im Auftrag von SGS Fresenius haben 55 Prozent der Verbraucher Angst vor Mogelpackungen im Supermarkt. Und nur 9 Prozent glauben, dass die Angaben der Hersteller vertrauenswürdig und zuverlässig sind.

 

Das tiefe Misstrauen der Verbraucher hat sich die Lebensmittelindustrie selbst erarbeitet, führt sie ihre Kunden doch nicht nur ausnahmsweise, sondern ganz systematisch in die Irre. Manche bereits seit fast 50 Jahren, wie das aktuelle Mogelprodukt auf abgespeist.de zeigt: nimm2 von Storck.

 

Seit 1962 schon verspricht der Bonbon-Klassiker "wertvolle" Vitamine "für die ganze Familie". Und auch heute setzt Storck alles daran, Eltern und Kindern zu suggerieren: Wenn schon naschen, dann wenigstens nimm2. Doch der künstliche Vitamincocktail ist nicht mehr als ein gewiefter Marketingtrick. nimm2 sind weder gesünder noch besser als andere Süßigkeiten.

 

Warum vitaminisierte Bonbons aber nicht nur überflüssig, sondern gerade für Kinder höchst problematisch sind, beschreibt abgespeist.de.

 

Mit Vitaminzusätzen wollen Lebensmittelhersteller Süßigkeiten, zuckrigen
Frühstücksflocken oder Süßgetränken einen gesunden Anstrich verleihen. Doch der Zusatz von Vitamincocktails in so genannten „Kinderprodukten“ ist in vielen Fällen nicht nur überflüssig, sondern äußerst kritisch. In Deutschland sind Kinder mit den meisten Vitaminen
in der Regel ausreichend versorgt. Da, wo die empfohlenen Mengen nicht erreicht werden, sind angereicherte Süßigkeiten oder Süßgetränke kein Ersatz für mehr Obst und Gemüse.

 

Sie verleiten vielmehr dazu, Kinder ruhig mal öfter zugreifen zu lassen. Aber mit jeder zusätzlichen Portion Süßigkeiten steigt das Kariesrisiko. Und langfristig auch das Risiko für Übergewicht.


Das Fazit: Im Vergleich zu anderen Süßigkeiten sind die nimm2-Produkte keinesfalls die bessere oder gesündere Wahl. Der Vitamincocktail in nimm2 ist nicht mehr als ein Marketingtrick. Dabei ist es gerade für Kinder wichtig, dass Süßigkeiten nicht den Eindruck erwecken, genauso „wertvoll“ oder gesund zu sein wie Obst und Gemüse. Lachen ist
vielleicht gesund, nimm2 sind es nicht.

 

Fordern Sie Storck auch direkt auf, Eltern und Kinder in Zukunft nicht länger mit perfiden Marketingstricks zu täuschen und unterzeichnen Sie die foodwatch- Mitmachaktion!

 

Es haben schon mehr als 3.000 Menschen an Storck geschrieben! Mach mit!

 

 

Siehe auch:

Weitere Artikel in der Kateorie "Lebensmittel", zum Beispiel:  

Klebeschinken = Klageschinken

"Monte Drink" von Zott, die dreisteste Werbelüge des Jahres

Patt für die Ampel in Brüssel

Unterzeichnen Sie die Petition: 1 Million gegen GenTech Nutzpflanzen

Bertolli-Sauce jetzt mit verschlechterter Rezeptur

Blogger für die Ampel

Pfanners Phantom-Physalis

Kraft Foods lügt beim Philadelphia "himmlisch gut" 

Deutsche lehnen Gen-Food ab
Imitat-Essen: Wie Politik und Industrie vom Betrug ablenken
Final Version: Brief an ferrero (Nutella aus der Kindersklaverei)

 

 

Wenn du diesen Artikel nützlich fandest, dann abonniere doch unseren Newsletter (rechts) oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden. Oder folge uns auf Twitter unter @direkteaktion (viele Infos) und / oder @action_pur (nur Mitmach-Aktonen). 

Auf identi.ca findest du uns auch unter @direkteaktion.

 


Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Direkte Aktion - in Lebensmittel
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Lacuna 07/29/2010 20:21


Korrekt. Wir werden uns langsam daran gewöhnen müssen, dass wir als Verbraucher ganz allein für das Verantwortlich sind, was wir konsumieren. Das Denken nimmt uns keiner ab.
grüße


Über Diesen Blog

  • : Direkte Aktion
  • Direkte Aktion
  • : Anstatt die Bürgerinnen und Bürger zu Zuschauern der Demokratie zu degradieren (wie das viele Medien tun), bietet das Blog "DirekteAktion" vielfältige Möglichkeiten, aktiv einzugreifen, Druck auf die Politiker auszuüben und die Welt in der wir leben zu verbessern. Diese Bemühungen können alle LeserInnen unterstützen, indem sie bei den Aktionen mitmachen und diese aktiv weiterempfehlen. DirekteAktion begreift sich als demokratisch und konstruktiv.
  • Kontakt

Newsletter

Abonniere doch unseren Newsletter oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden.

 

Oder folge uns auf Twitter unter @direkteaktion (viele Infos) und / oder @action_pur (nur Mitmach-Aktonen).

Auf identi.ca findest du uns auch unter@direkteaktion.