Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
4. Oktober 2010 1 04 /10 /Oktober /2010 19:27

http://lh4.ggpht.com/_t_ujyXPvS2U/TKofbRmseGI/AAAAAAAAAMo/F81n-nj78t4/Bundestag_failed.png

 

 

CDU & FDP haben (wie man oben sieht) nicht mal ihren eigenen Petitionsserver im Griff. Wie wollen sie da die Sicherheit von Atomkraftwerken garantieren, die von Profit-gierigen Stromkonzernen betrieben werden?

 

Wenn man die Petition 13587  -  "Nukleare Ver- und Entsorgung - Einhaltung der Verträge zur Abschaltung der Atomkraftwerke bis zum Jahr 2023" (und vermutlich auch andere Petitionen) auf dem Petitonsserver des Deutschen Bundestages aufruft, erhalten Nutzer von Firefox die oben abgebildete Warnung, das der Seite und dem Betreiber nicht zu trauen sei. Da will ich grundsätzlich gar nicht wiedersprechen.

 

Nutzer von Microsofts Internet Explorer erhalten die Meldung (je nach Einstellungen) evtl. nicht, da es Microsoft mit der Sicherrheit seiner Nutzer bekanntlich nicht so genau nimmt.

 

Oder ist das ein Trick, um uns vom Unterzeichnen der Petitionen abzuhalten? Immerhin ist der Server eine Errungenschaft aus der Zeit der rot-grünen Bundesregierung. Schon mehrfach wurden seit Amtsantritt von Schwarz-Gelb Online-Petitionen mit an den Haaren herbeigezogenen Begründungen abgewiesen (z.B.  Petition #108e ,

Kein Geld vom Staat für Kirchengehälter ).

 

Lasst euch davon nicht abhalten. die Petition 13587  -  "Nukleare Ver- und Entsorgung - Einhaltung der Verträge zur Abschaltung der Atomkraftwerke bis zum Jahr 2023" zu unterzeichnen - man kann auch bei Firefox eine Ausnahme hinzufügen.

 

Vermutlich wurde aber "nur" das IT-Personal  unwichtigen Aufgabe abgezogen, die Wünche und Anliegen der WählerInnen entgegen zu nehmen. Eine Regierung, die in zentralen Fragen gegen den Willen des Volkes regiert (Atomenergie, Stuttgart21, ...) wird sich sicherlich von lächerlichen Petitionen aufhalten lassen.

 

Aber Vertrauen kann eine Regierung so sicher nicht aufbauen.

 

Mehr zur Petition 13587: Warum eine Petition zum Thema Laufzeitverlängerung ?

 

 

Siehe auch:
Weitere Artikel in der Kategorie "Sicherheit & Datenschutz", zum Beispiel:

 

Wenn du diesen Artikel nützlich fandest, dann abonniere doch unseren Newsletter (rechts) oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden. Oder folge uns auf Twitter unter @direkteaktion (viele Infos) und / oder @action_pur (nur Mitmach-Aktonen). 

Auf identi.ca findest du uns auch unter @direkteaktion.

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Direkte Aktion
  • Direkte Aktion
  • : Anstatt die Bürgerinnen und Bürger zu Zuschauern der Demokratie zu degradieren (wie das viele Medien tun), bietet das Blog "DirekteAktion" vielfältige Möglichkeiten, aktiv einzugreifen, Druck auf die Politiker auszuüben und die Welt in der wir leben zu verbessern. Diese Bemühungen können alle LeserInnen unterstützen, indem sie bei den Aktionen mitmachen und diese aktiv weiterempfehlen. DirekteAktion begreift sich als demokratisch und konstruktiv.
  • Kontakt

Newsletter

Abonniere doch unseren Newsletter oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden.

 

Oder folge uns auf Twitter unter @direkteaktion (viele Infos) und / oder @action_pur (nur Mitmach-Aktonen).

Auf identi.ca findest du uns auch unter@direkteaktion.