Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
24. Februar 2010 3 24 /02 /Februar /2010 01:22
August_von_Fink_HItler.jpgDie Spenderfamilie:

August Baron von Finck junior, Milliardär und Besitzer der großen Hotelkette Mövenpick, spendete im Wahljahr 2009 insgesamt 1,1 Millionen Euro an die FDP und bekommt jetzt das Geld vielfach zurück aufgrund der ganz schnell auf Westerwelles Betreiben beschlossenen Mehrwertsteuersenkung von neunzehn auf sieben Prozent für Hotelübernachtungen.

Sein Vater -Bankier August Baron von Finck, damals  Aufsichtsratsvorsitzender der Allianz und Stuttgarter Verein Versicherungs-AG, spendete 1931 der NSDAP 5 Millionen Mark- aus den Kassen des Allianz-Konzerns. Weitere Millionen durfte die NSDAP in den folgenden Jahren  einsammeln.

Hitler bedankte sich:

Er ließ seinen Spendensammler in das Präsidium der Akademie für Deutsches Recht aufnehmen. 1937 durfte von Finck das Bankhaus Dreyfus in Berlin und Frankfurt arisieren. Und 1938 nach dem Anschluß Österreichs an das Deutsche Reich konnte er sich die Wiener Rothschild-Bank einverleiben.


Quelle & mehr:
http://www.jungewelt.de/2010/02-19/021.php

Mit der Erschließung der NSDAP Geldquellen hatte die NRW FDP (Westerwelles Landesverband) einige Erfahrung. Die nordrhein-westfälische FDP, hatte sich gleich nach 1945 ehrlich um die Nachfolge der NSDAP bemüht:

Das kam hoch, als die Briten im Januar 1953 einen Nazi-Geheimbund um den ehemaligen Goebbels-Staatssekretär Werner Naumann zerschlugen. Die Engländer fanden ein Papier, auf dem Naumann notiert hatte, was ihm in diesen schweren Zeiten eine FDP-Größe empfahl:

»Um den Nationalsozialisten unter diesen Umständen trotzdem einen Einfluß auf das politische Geschehen zu ermöglichen, sollten sie in die FDP eintreten, sie unterwandern und die Führung in die Hand nehmen. An Einzelbeispielen erläuterte er, wie leicht das zu machen sei. Mit nur 200 Mitgliedern können wir den ganzen Landesvorstand erben. Mich will er als Generalsekretär o. ä. engagieren!!«


Quelle & mehr:
http://www.jungewelt.de/2010/02-19/021.php


Die Junge Welt zieht das Fazit:

Den Wählern, die 1932 die NSDAP mit 37 Prozent zur stärksten Partei machten, war nicht bekannt, welche Summen Finck senior und andere zuvor bereitgestellt hatten. Die Wähler aber, die im Mai 2010 in Nordrhein-Westfalen jener von den Bestverdienenden erfolgreich eingekauften Partei ihre Stimme geben sollen, können sich das überlegen. »Ich habe eine Engelsgeduld. Aber die FDP kann auch anders«, droht Westerwelle und erläutert: »Eine Partei ist dann in einer Krise, wenn sie nicht mehr weiß, was sie will. Und wir wissen, was wir wollen.«




Siehe auch:
Weitere Artikel in der Kategorie "FDP", wie zum Beispiel:
Der clevere Trick: Westerwelles Polemiken
Westerwelles Wutausbrüche
Winterschlussverkauf: FDP kostet nur 1Mio
FDP-Stiftung nicht nur in Honduras anti-demokratisch aktiv
Das dunkle Spiel der FDP
Alles Lüge! FDP- beschließt in Bayern, was sie im Bund angeblich ablehnt: Überwachung

Weitere Artikel in der Kategorie "Kriminalität", wie zum Beispiel:
Bestechung 2.0

Oder:
CDU: Harz4 Empfänger auch zu niederer Arbeit verpflichten


Wenn du diesen Artikel nützlich fandest, dann abonniere doch unseren Newsletter (rechts) oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden.




Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Direkte Aktion - in FDP
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Direkte Aktion
  • Direkte Aktion
  • : Anstatt die Bürgerinnen und Bürger zu Zuschauern der Demokratie zu degradieren (wie das viele Medien tun), bietet das Blog "DirekteAktion" vielfältige Möglichkeiten, aktiv einzugreifen, Druck auf die Politiker auszuüben und die Welt in der wir leben zu verbessern. Diese Bemühungen können alle LeserInnen unterstützen, indem sie bei den Aktionen mitmachen und diese aktiv weiterempfehlen. DirekteAktion begreift sich als demokratisch und konstruktiv.
  • Kontakt

Newsletter

Abonniere doch unseren Newsletter oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden.

 

Oder folge uns auf Twitter unter @direkteaktion (viele Infos) und / oder @action_pur (nur Mitmach-Aktonen).

Auf identi.ca findest du uns auch unter@direkteaktion.