Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
24. Januar 2010 7 24 /01 /Januar /2010 12:11

Populisten in der CDU (und der FDP) woll schon wieder dort sparen, wo am wenigsten zu holen ist: Bei den Sozialhilfeempfängern (Newspeak: "Harz 4 Empfänger"). Dort läßt sich sicher noch das eine oder anderen Milliönchen herausholen, das man dann den Bankern, Atomkonzernen und Hotelkonzern in den Hintern blasen kann.

Dieser Aspekt der Umverteilung von den Armen zu den Reichen (übrigens von der SPD begonnen!) ist der eigentliche Skandal dieser Forderungen. Doch der läßt sich nicht so schön illustrieren, wie die persönlichen Auswirkungen auf die Betroffenen.

Jetzt ist eine AdBuster Kampange im Netz aufgetaucht, die so originell ist, das ich sie hier unbedingt ausführlicher dokumentieren will (Klick auf die Bilder für die Großansicht). Die Motive lassen sich sicher auch für eure eigenen Aktivitäten (Flugblätter, Blogbeiträge, Zeitungen, Aushänge, ...) nutzen.

cduadbust1_kl.jpg

cduadbust3_kl.jpg
cduadbust2 kl

cduadbust4_kl.jpg

cduadbust5_kl.jpg

Übrigens: Rund 6,6 Millionen Menschen sind auf Hartz IV Leistungen angewiesen  http://bit.ly/5Wl7UK

 

Siehe auch:

weitere Artikel in der Kategorie "CDU" , z.B.:

Soldaten sind Töter!

Wie sich das Land Hessen dem Druck religöser Fundamentalisten beugt

ZDF Boykott
Weiterer CDU-Sender droht
Beim CDF sitzen die Zuschauer in der letzten Reihe

Georg Schramm: Koch und Kellner
Pädophiler Priester seit 1985 mit Wissen von Kirche und Staat aktiv
Kreuzritter der Dummheit

 

Wenn du diesen Artikel nützlich fandest, dann abonniere doch  unseren Newsletter (rechts) oder unseren Feed und halte dich schnell und kostenlos auf dem laufenden.



Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Direkte Aktion - in CDU
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Mark 09/29/2011 23:50


Vielen ist einfach nicht klar dass man ganz einfach und effektif gegen diese Parteien vorgehen kann: Einfach nur sein verträumtes Wahlverhalten ändern und Alternativparteien wählen. Jeder Bürger
hat ein wenig Macht, man muss sie nur nutzen.


HermannC 01/20/2011 17:04


Hallo,

ich habe mit Harz4 ein Einzelunternehmen jetzt offiz. am laufen (geringfügige Einnahmen).

1. Jetzt habe ich nach Aufforderung der Harz4 Behörde eine Aufstellung meiner Einnahmen /
Ausgaben getätigt. dies habe ich vorher schon mehrfach auch für die Arbeitsagentur gemacht
(so werden 150,- im Monat abgezogen weil noch geringe Einnahmen).
Erst sagte die Sachbearbeiterin es ist alles OK und ich soll meine monatlichen Einnahmen/Ausgaben immer vom Steuerberater zusenden.
Jetzt soll ich meine kompletten Unterlagen von meinem Steuerberater holen und diese zu einem von der Harz4 Behörde zugewiesenen Steuerberüro zwecks Überprüfung der letzten Monate bringen.
2. Jetzt kommt noch die GEZ (PC Pflichtabgaben)
3. Jetzt kommt noch die IHK (Pflichtabgaben)
4. Jetzt kommt noch die Berufsgenoissenschaft (Pflichtabgaben)
5. Finanzamt (Pflichtabgaben)
6. Krankenversicherung (Pflichtabgaben)
7. Rentenversicherung (Pflichtabgaben)
8. Haftpflicht (Pflichtabgaben)

usw.....

die fordern nur alle, aber es kommt keiner von denen als Kunde bei mir vorbei

geht dies überhaupt mit einer Steuerprüfung??
So langsam habe ich vor lauter Behördenkrieg keine Zeit mehr um meine Firma ans laufen zu bekommen..


Weiterverarbeiter 03/28/2010 19:54


Danke für die Anregung

http://syndikalismus.wordpress.com/2010/03/27/eingesandt-%E2%80%9Eehrgeiz-ist-geil%E2%80%9C-%E2%80%93-das-hartz-iv-wunder-programm-der-bundesregierung/


Tom 03/25/2010 14:51


Danke!

Gut gemacht sind sie allemal... auch wenn man nicht ganz vergessen sollte, unter welcher Regierung Hartz IV eingeführt wurde... nämlich rot/grün - Stichwort Agenda 2010.


Tom 03/17/2010 18:00


Wüsste mal gerne, ob das wirklich Plakate der CDU sind oder nicht doch Fakes.

Das mag die Meinung vieler CDU-Mitglieder sein, aber das so derb und zynisch rüberzubringen, wäre nicht nur ausgesprochen dumm sondern eben auch kontraproduktiv, was "Stimmenfangen" angeht; nach
der Aufregung um Herrn Westerwelle erst recht.

Kurz: das glaub ich erst, wenn ich sie offiziell auf einer CDU-Seite sehe oder sonst wie "CDU-bestätigt". Und wenn es Fakes sind, dann macht es sich nicht gut, darauf rumzureiten.


Direkte Aktion 03/25/2010 14:20


"AdBuster Kampange" steht für gefakte Werbung.

Ziel ist es die Wirklichkeit hinter den Worten der Politiker aufzudecken. Stimmen sollen damit nicht gefangen werden.


Über Diesen Blog

  • : Direkte Aktion
  • Direkte Aktion
  • : Anstatt die Bürgerinnen und Bürger zu Zuschauern der Demokratie zu degradieren (wie das viele Medien tun), bietet das Blog "DirekteAktion" vielfältige Möglichkeiten, aktiv einzugreifen, Druck auf die Politiker auszuüben und die Welt in der wir leben zu verbessern. Diese Bemühungen können alle LeserInnen unterstützen, indem sie bei den Aktionen mitmachen und diese aktiv weiterempfehlen. DirekteAktion begreift sich als demokratisch und konstruktiv.
  • Kontakt

Newsletter

Abonniere doch unseren Newsletter oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden.

 

Oder folge uns auf Twitter unter @direkteaktion (viele Infos) und / oder @action_pur (nur Mitmach-Aktonen).

Auf identi.ca findest du uns auch unter@direkteaktion.