Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
14. September 2011 3 14 /09 /September /2011 08:17

 

Immer mehr moderne Unternehmen entscheiden sich, Pelz, Stopfleber, Hummer und andere besonders tierquälerische Produkte aus ihren Kollektionen und Sortimenten zu verbannen. Aber gerade ein Unternehmen, von dem man eigentlich eine Vorreiterrolle erwarten würde, stellt sich quer: amazon.de fördert mit fadenscheinigen Ausreden den Verkauf dieser Produkte. Das Unternehmen ließ sich sogar schon zu der Begründung hinreißen, den Verbraucher nicht entmündigen zu wollen. Werden Sie aktiv:

VERTEILEN SIE FLUGBLÄTTER

Flugblätter mit dem nebenstehenden Motiv können Sie hier bestellen (25 Broschüren kosten nur 0,50 € zzgl. Porto). 

LÖSCHEN SIE IHR AMAZON-KONTO

 

Im Jahr 2009 hat die Albert Schweizer Stiftung (ASS) begonnen, im konstruktiven Ton mit amazon.de über die Problematik der Tierqualprodukte zu verhandeln. Da diese Gespräche keine Änderung herbeigeführt haben, ist offensichtlich weiterer Druck notwendig. Am meisten wird es Amazon schmerzen, Kunden zu verlieren. Wie Sie Ihr Konto löschen können, erklären die ASS hier. Erwähnen Sie am besten, dass Sie gerne zurückkehren werden, sobald die entsprechenden Produkte nicht mehr erhältlich sind.

 

PROTESTIEREN SIE BEIM GESCHÄFTSFÜHRER VON AMAZON.DE

 


 

Sehr geehrter Herr Kleber,

ich bin schockiert, dass amazon.de als angeblich modernes Unternehmen den Handel mit tierquälerischen Produkten wie Stopfleber, Pelz und Hummer fördert. Völlig unverantwortlich und gewissenlos ist auch Ihre Ausrede, der Gesetzgeber habe zu entscheiden, womit gehandelt wird und womit nicht: Der Gesetzgeber hinkt gesellschaftlichen Entwicklungen leider meistens hinterher, weshalb es umso wichtiger ist, dass einflussreiche Wirtschaftsteilnehmer wie Sie verantwortungsbewusst agieren.

Daher fordere ich Sie auf, sich den vielen Unternehmen anzuschließen, für die es bereits eine Selbstverständlichkeit ist, sich nicht am Handel mit den o.g. Tierqualprodukten zu beteiligen.

Mit freundlichen Grüßen


Die Albert Schweizer Stiftung bietet ein Formular, um den Brief einfach abzuschicken:

BISHER HABEN 8182 PERSONEN AN DIESEM AUFRUF TEILGENOMMEN.

 

Mehr Infos: 
https://albert-schweitzer-stiftung.de/tierschutzinfos/nutztiere

 

 

Siehe auch: Weitere Artikel in der Kategorie "Umwelt & Natur" wie zum Beispiel:

Brasilien: Amazonas Regenwald in Gefahr 

Chevron will Nordsee mit Öl verseuchen

Warum Klimaskepsis Humbug ist, und Skeptiker gegen Humbug

Klimawandel? Eine einfache Entscheidung!

Corporate Ölpest

BP bohrt jetzt auch im Mittelmeer nach Öl - aktiv werden!

Greenpeace: Ölkonzerne raus aus der Tiefsee!

Jetzt umlenken! Weg vom Öl!

BP: Seid doch froh

Neues BP Logo

Unterzeichnen Sie die Petition: 1 Million gegen GenTech Nutzpflanzen

Plastic Planet

CHEVRON im Amazonas: Saubermachen!

 

 

 

Wenn du diesen Artikel nützlich fandest, dann abonniere doch unserenNewsletter oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden.

 

Oder folge uns auf Twitter unter @direkteaktion (viele Infos) und / oder @action_pur(nur Mitmach-Aktonen). 

Auf identi.ca findest du uns auch unter@direkteaktion.

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Direkte Aktion - in Umwelt & Natur
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Direkte Aktion
  • Direkte Aktion
  • : Anstatt die Bürgerinnen und Bürger zu Zuschauern der Demokratie zu degradieren (wie das viele Medien tun), bietet das Blog "DirekteAktion" vielfältige Möglichkeiten, aktiv einzugreifen, Druck auf die Politiker auszuüben und die Welt in der wir leben zu verbessern. Diese Bemühungen können alle LeserInnen unterstützen, indem sie bei den Aktionen mitmachen und diese aktiv weiterempfehlen. DirekteAktion begreift sich als demokratisch und konstruktiv.
  • Kontakt

Newsletter

Abonniere doch unseren Newsletter oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden.

 

Oder folge uns auf Twitter unter @direkteaktion (viele Infos) und / oder @action_pur (nur Mitmach-Aktonen).

Auf identi.ca findest du uns auch unter@direkteaktion.