Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
15. August 2010 7 15 /08 /August /2010 20:37

http://www.einkaufen-mit-dem-rad.de/banner.gif

 

http://www.einkaufen-mit-dem-rad.de/gemuesehandel.jpgSchnell, günstig, gesund und obendrein auch noch umweltfreundlich - das Fahrrad ist das Einkaufsvehikel der Zukunft. Von diesem Trend profitieren auch der Einzelhandel und die Gemeinden.

 

Im Schnitt verlassen die Bundesbürger ihr Haus am häufigsten, um Freizeitaktivitäten nachzugehen sowie Einkäufe und sonstige private Dinge zu erledigen. Mit größeren Abständen folgen die Fahrtzwecke Arbeit und Ausbildung.

 

In allen Rubriken führt der Autoverkehr (Fahrer und Mitfahrer). Einkäufe erledigen die Bundesbürger nur in neun von hundert Fällen mit dem Rad.

 

Je größer die Stadt, desto mehr Menschen nutzen statt des eigenen Autos den öffentlichen Verkehr. Das Fahrrad erreicht dagegen seine Spitzenwerte am Einkaufsverkehr in mittelgroßen Städten, darunter Orte mit guten (Münster, Karlsruhe) und mit weniger guten (Minden, Lübeck) Angeboten des öffentlichen Verkehrs.

 

Um mit relativ bescheidenen Mitteln möglichst viele Menschen zumindest beim Einkaufen für die Fahrradnutzung zu gewinnen, haben Umweltgruppen in verschiedenen deutschen Städten einige Aktionen ausprobiert. Das Nachahmen, Variieren und Verbessern ist durchaus erwünscht, schließlich muss sich noch viel bewegen, wenn das Rad sein ganzes Potenzial als Alltagsvehikel ausspielen soll:

 

Aktionsideen von A bis Z

 

 

Publikationen


„Radverkehr belebt das Geschäft. Empfehlungen für Handel und Verwaltung“
Broschüre, 16 Seiten
Download (PDF, ca. 920 KB)
Flyer „Einkaufen mit dem Fahrrad“
- Tipps für EinzelhändlerInnen


Download (PDF, ca. 300 Kb)

„Mehr Radverkehr im Alltag: Was kann man vor Ort tun? Übersicht über die lokalen Modellprojekte“
Broschüre, 22 Seiten
 
Download (PDF, ca. 7 MB)

 

 

Mehr Infos zu der Aktion des BUND Berlin:

http://www.einkaufen-mit-dem-rad.de/ 

 

 

Siehe auch: 

Weitere Artikel in der Kategorie "Umwelt & Natur" wie zum Beispiel:

Niedersachsen: Profitiert CDU-Landwirtschaftsministerin von Massentierhaltung?

BP bohrt jetzt auch im Mittelmeer nach Öl - aktiv werden!

Wir werden alle sterben - wegen BP

Greenpeace: Ölkonzerne raus aus der Tiefsee!

Jetzt umlenken! Weg vom Öl!

Corporate Ölpest

BP: Seid doch froh

Neues BP Logo

Klimawandel? Eine einfache Entscheidung!

Unterzeichnen Sie die Petition: 1 Million gegen GenTech Nutzpflanzen

Elefanten oder Elfenbein?

Plastic Planet

CHEVRON im Amazonas: Saubermachen!

 

 

Wenn du diesen Artikel gut fandest, dann abonniere doch unseren Newsletter (rechts) oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden. Oder folge uns auf Twitter unter @direkteaktion (viele Infos) und / oder @action_pur (nur Mitmach-Aktonen). 

Auf identi.ca findest du uns auch unter @direkteaktion.

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Direkte Aktion - in Umwelt & Natur
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Direkte Aktion
  • Direkte Aktion
  • : Anstatt die Bürgerinnen und Bürger zu Zuschauern der Demokratie zu degradieren (wie das viele Medien tun), bietet das Blog "DirekteAktion" vielfältige Möglichkeiten, aktiv einzugreifen, Druck auf die Politiker auszuüben und die Welt in der wir leben zu verbessern. Diese Bemühungen können alle LeserInnen unterstützen, indem sie bei den Aktionen mitmachen und diese aktiv weiterempfehlen. DirekteAktion begreift sich als demokratisch und konstruktiv.
  • Kontakt

Newsletter

Abonniere doch unseren Newsletter oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden.

 

Oder folge uns auf Twitter unter @direkteaktion (viele Infos) und / oder @action_pur (nur Mitmach-Aktonen).

Auf identi.ca findest du uns auch unter@direkteaktion.