Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
27. Juli 2009 1 27 /07 /Juli /2009 19:52
Nach zahlreichen weiteren Film-Vorschlägen hier die aktualisierte Vorschlagsliste für politische Filmabende mit Mobilisierungs-Effekt für die Bundestagswahl.

Hat schon jemand einen Filmabend organisiert? Kann Erfahrungen berichten?

Tipp: Wer kein Kino findet und trotzdem im größeren Rahmen zeigen will, kann über Institutionen wie die Kreisbildstellen Filme leihen, evtl. mit dem Recht sie vor Publikum aufzuführen. Siehe Nichtgewerblicher Filmverleih bei Wikipedia

Die Idee: Zeigt einen oder mehrere dieser Filme im privaten Kreis oder als öffentliche Veranstaltung - vielleicht in Kooperation mit einem lokalen (nicht-kommerziellen) Kino:

  • "Staatsfeind Nr. 1": Will Smith und Gene Hackman werden von durchgeknallten NSA-Agenten gejagt
  • "1984". Verfilmungen von George Orwells Horrorszenario eines Überwachungsstaates.
  • "Auf Nummer sicher?" erzählt die Geschichte der Journalistin Sandra Harkow, die gerade im Auftrag der Industrie ein Werbevideo für einen neuen Sicherheitschip herstellt. Ein Zeitreisender aus dem Jahr 2020 warnt sie eindringlich davor, dieses Video zu realisieren, da es verheerende Folgen für die Zukunft haben wird...
  • The Game
Für Diskussion über Piraten-Themen (und Motivation zur Wahl-Teilnahme) dürfte damit hinreichend gesorgt sein.

Wer nicht so auf Hollywood und Fiction steht, kann auch  Sachvideos im Netz zum Thema Überwachung einsetzen.


Siehe auch:
Freiheit statt Angst - der Trailer
Wenn Wahlen was verändern würden...
Piraten nicht eingeladen zu "TV Total Bundestagswahl"
Feindbilder und Doppelmoral - Hagen Rether
Max Erikmann will Kinderpornos nicht löschen!

Wenn du diesen Artikel nützlich fandest, dann abonniere doch unseren Feed und halte dich schnell und kostenlos auf dem laufenden. Oder abonniere unseren Newsletter (rechts).


Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Direkte Aktion - in Staat & Gesellschaft
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Sven 07/30/2009 20:17

Hey Ho,

die Idee gefällt mir. Allerdings bleibt die Frage wie man ein Publikum findet für die Filmvorführung? Ich glaube das wird schwierig wenn man keinen großen Freundeskreis hat den man noch vom Wählen überzeugen muss.

Bei 1984 muss ich sagen das der Film nicht annähernd so gut ist wie das Buch. Man sollte also hier vielleicht eher einen Leseabend machen und darüber diskutieren ;-)

Lieben Gruß

Sven

Miri 07/28/2009 09:14

Danke für die Idee. Erfahrung mit Filmvorführungen in der Art haben ich noch keine gemacht. Als ergänzende Filmtipps kann ich den Film V wie Vendetta (remember, remember the 5th of november) und den Film Grundeinkommen (Frei zugänglich) http://www.kultkino.ch/kultkino/besonderes/grundeinkommen empfehlen. Beide rütteln einen aus seinem bisherigen Paradigma u. sie regen zum Nachdenken u. zum Diskutieren an.

Lord.Daywalker 07/28/2009 09:07

Auf jeden Fall eine sehr, sehr gute Film-Auswahl!

Über Diesen Blog

  • : Direkte Aktion
  • Direkte Aktion
  • : Anstatt die Bürgerinnen und Bürger zu Zuschauern der Demokratie zu degradieren (wie das viele Medien tun), bietet das Blog "DirekteAktion" vielfältige Möglichkeiten, aktiv einzugreifen, Druck auf die Politiker auszuüben und die Welt in der wir leben zu verbessern. Diese Bemühungen können alle LeserInnen unterstützen, indem sie bei den Aktionen mitmachen und diese aktiv weiterempfehlen. DirekteAktion begreift sich als demokratisch und konstruktiv.
  • Kontakt

Newsletter

Abonniere doch unseren Newsletter oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden.

 

Oder folge uns auf Twitter unter @direkteaktion (viele Infos) und / oder @action_pur (nur Mitmach-Aktonen).

Auf identi.ca findest du uns auch unter@direkteaktion.