Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
19. Dezember 2010 7 19 /12 /Dezember /2010 18:24

Nachdem ich hier über jene Unternehmen berichte, die die US-Regierung im Kampf gegen Wikileaks unterstützen möchte ich hier eine Liste aller Unternehmen, Organisationen und Medien beginnen, die Wikileaks aktiv unterstützen.

 

http://assets3.bewegung.taz.de/uploads/ac8cf818-015f-11/e0-9273-0019dbf8d19d/wall1_thumb_large.png?1291657163Um in diese Liste aufgenommen zu werden, reicht es noch nicht aus, einen der Mirror-Server zu betreiben oder die Bankverbindung nicht zu kündigen. Wer jedoch seinen Namen und seine Energie für Wikileaks einsetzt, oder die Geschäftsbeziehungen (sofern hinreichend vorhanden) mit Schergen der US-Regierung kündigt, wird hier gern erwähnt. Auch Spenden in relevanter Höhe (gemessen an der Leistungsfähigkeit) an Wikileaks können hier Erwähnung finden.

 

Die  Wau-Holland-Stiftung, die Wikileaks mit ermöglicht hat

 

Die folgenden Medien initierten einen öffentlichen Appell gegen die Angriffe auf Wikileaks 

die tageszeitung, der Freitag, die Frankfurter Rundschau, der Tagesspiegel, European Center For Constitutionel and Human Rights (ECCHR), Perlentaucher.de, Berliner Zeitung, Neues Deutschland, AK Zensur, Telepolis (heise verlag), Reporter ohne Grenzen und netzpolitik.org

Diesen Appell gegen die Kriminalisierung von Wikileaks unterschreiben

 

Die Kündigung der Vertragsbeziehungen mit PayPal & Amazon durch die Berliner Piratenpartei alleine wäre (aufgrund fehlender Relevanz für das Kerngeschäft der Berliner Piraten) noch keine Erwähnung hier wert - aber da die Piraten die einzige Partei Deutschlands sind, die sich klar zu Wikileaks bekennt, sei es hier erwähnt.

 

Soweit was mir bisher bekannt ist. Mehr folgt.

 

 

Siehe auch:

Die Jagd auf Staatsfeind Nr. 1 - nennt zahlreiche Möglichkeiten, Wikileaks zu unterstützen

sowie weitere Artikel in der Kategorie "Internet & Information", z.B.:

1368 Wikileaks Mirrors (updated 09.12.2010)

WikiLeaks: Stoppt die Verfolgung

No Copyright: Explosion des Wissens

Filmtipp: „The Yes Men fix the World“

Warum Raubkopierer von DVDs besser dran sind als Käufer

 

Wenn du diesen Artikel gut fandest, dann abonniere doch unseren Newsletter (rechts) oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden.

 

Oder folge uns auf Twitter unter @direkteaktion (viele Infos) und / oder @action_pur (nur Mitmach-Aktonen). 

Auf identi.ca findest du uns auch unter @direkteaktion.

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Direkte Aktion
  • Direkte Aktion
  • : Anstatt die Bürgerinnen und Bürger zu Zuschauern der Demokratie zu degradieren (wie das viele Medien tun), bietet das Blog "DirekteAktion" vielfältige Möglichkeiten, aktiv einzugreifen, Druck auf die Politiker auszuüben und die Welt in der wir leben zu verbessern. Diese Bemühungen können alle LeserInnen unterstützen, indem sie bei den Aktionen mitmachen und diese aktiv weiterempfehlen. DirekteAktion begreift sich als demokratisch und konstruktiv.
  • Kontakt

Newsletter

Abonniere doch unseren Newsletter oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden.

 

Oder folge uns auf Twitter unter @direkteaktion (viele Infos) und / oder @action_pur (nur Mitmach-Aktonen).

Auf identi.ca findest du uns auch unter@direkteaktion.