Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
3. September 2009 4 03 /09 /September /2009 20:58
Endlch kommt Bewegung in die Sache: Bereits Anfang Juli hatte ich dazu aufgerufen, gemeinsam für eine Teilnahme der Piraten an der Sendung "TV Total Bundestagswahl" zu streiten.

Noch immer sind die Piraten nicht berücksichtigt, doch nun hat Alexander Double in seinem Blog "piratig"  in diesem Sinne einen offenen Brief an Stefan Raab verfaßt.

Ich hatte damals versprochen, entsprechende Seiten zu verlinken. Dem bin ich hiermit nachgekommen. Und: Das Angebot gilt weiter! Also los!

Übrigens wird der Wunsch in der TV-Total Community (Forum) sehr wohlwollend augenommen.

Zu meinem ursprünglichen Beitrag gab es zwei Einwände, die ich hier kurz beantworten möchte:

1.) Das würde nichts bringen.

Doch. Nach aktuellen Umfragen kennen 59% der Wähler die PIraten bisher gar nicht. Das heißt, das viele Menschen die Piraten noch gar nicht wahrgenommen haben. TV Total Bundestagswahl ist eine Chance gerade bei jungen,nicht-Akademisch gebildenten Menschen auf einen Schlag eine riesige Bekanntheit zu erlangen. Eien echte Chance.


2.) Die Piraten seien noch nicht professionell genug, um dort zu bestehen.

Quatsch. Die Polit-Pofis werden dort mit ihren leeren Worthülsen sehr blass aussehen.

Wenn ein Pirat dort Humor zeigt und sympatisch rüber kommt, kann das letztlich 1extra % bringen. Da muss er gar nicht viel argumentieren (im Gegenteil).

Und vielleicht fällt den Piraten ja auch noch eine tolle Aktion ein, um die Sendung zu kapern?

Und selbst der Kampf um eine Einladung, dürfte zusätzliche Presse und Aufmerksamkeit erzeugen - insbesondere, wenn er nicht zu verbissen geführt wird.

Die Argumentation von piratig ist zum Beispiel echt nett:

So unmöglich ist es nicht. Bei der Landtagspartei in Sachsen erreichte die Piratenpartei 1,9%, aktuelle Umfragen zeigen 3% für die Piraten. Es fehlt der letzte Tick, um die 5% zu knacken. Das liegt in Deiner Hand.


Du würdest einen direkten, ungeheuren Einfluss auf die Geschichte Deutschlands nehmen.


Du hast schon die Geschichte der Musik geschrieben, die Geschichte des Fernsehens,
sogar des Sports, aber Politik ist doch noch eine Nummer größer.


Wäre es nicht Dein Traum, die Geschichte der Bundesrepublik zu schreiben indem Du einer neuen Partei zum Bundestagseinzug verhilfst? Wäre das nicht der ultimative Coup?

Je origineller die Argumentation desto wahrscheilicher ist es, damit Aufmerksamkeit zu erregen. Also, laßt euch was einfallen. Hier noch mal meine Ideen, was ihr tun könntet:

- In euren Blogs drüber schreiben und gegenseitig verlinken (am besten so, dass bei einer Google Suche nach "TV Total Bundestagswahl" die Blogs kommen, die beklagen, dass die Piraten nicht dabei sind).
- Drüber Twittern
- In der TV Total Community dafür werben
- an Stefan Raab und / oder  ProSieben schreiben (E-Mails, Briefe,...)
- Werbebanner machen
- Online Abstimmungen initieren


Siehe auch:
Dr. Motte & der Wahlkampf der Piraten
Verfassung ade? Demokratie nicht so wichtig?
Piraten nicht eingeladen zu "TV Total Bundestagswahl"

Das obige Foto stammt von BJ, Ruth Moschner Fanclub und ist lizensiert  unter der Creative Commons Attribution ShareAlike 3.0 License. In short: you are free to share and make derivative works of the file under the conditions that you appropriately attribute it, and that you distribute it only under a license identical to this one. Official license



Wenn du diesen Artikel nützlich fandest, dann abonniere doch unseren Feed und halte dich schnell und kostenlos auf dem laufenden. Oder abonniere unseren Newsletter (rechts).

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Direkte Aktion - in Parteien und Wahlen
Kommentiere diesen Post

Kommentare

PiratenTotal 09/04/2009 14:50

Die Piratenpartei vertritt Momentan die Jugendkultur, ein Zeichen dafür sind die Erfolge auf studivz, facebook, und weiteren sozialen Netzwerken. Die Blogs sind voll mit Beiträgen zu dieser Partei. Die Online-Petition gegen die Internetzensur hat größte Erfolge gebracht und war ein Indiz für die Macht, die die Internetgemeinde hat.

Stefan Raab möchte auf der einen Seite die jungen Wähler mobilisieren - welche Partei ist in dieser Gruppe Momentan führend? ;-)

Auf der anderen Seite kann ich es ihm nicht verdenken, wenn auch er, wie viele Lobbyisten der Musikindustrie, mit seinen bisherigen Geschäftsmodellen auch in der Zukunft Geld verdienen möchte.
Es ist schwierig sich auf eine veränderte Kultur einzustellen und dies kann nur mit neuen innovativen Ideen und Konzepten geschehen. Sich gegen seine eigenen Geldgeber zu stellen, kann aus Stefan Raabs Sicht nicht sinnvoll sein.

„Schlag den Raab“ aber niemals „die Hand die Dich füttert“!

Ziel der Sendung: „Mobilisierung der Jugend um an der Bundestagswahl teilzunehmen“

Eine Partei wie die Piratenpartei, ist faktisch ein wichtiger Bestandteil der Jugendkultur. Argumente wurden bereits genug angeführt. Dagegen ist nichts zu sagen.
Diese Partei hat die Jugendkultur berührt und bereits mobilisiert wie keine andere Partei es bisher geschafft hat.

Die Frage, die offen bleibt: „Hat Stefan Raab genug Schneit, diese Partei einzuladen?“
…trotz des Gegenwindes den er sicherlich verspüren wird.

Wir werden es in wenigen Tagen erfahren....

Über Diesen Blog

  • : Direkte Aktion
  • Direkte Aktion
  • : Anstatt die Bürgerinnen und Bürger zu Zuschauern der Demokratie zu degradieren (wie das viele Medien tun), bietet das Blog "DirekteAktion" vielfältige Möglichkeiten, aktiv einzugreifen, Druck auf die Politiker auszuüben und die Welt in der wir leben zu verbessern. Diese Bemühungen können alle LeserInnen unterstützen, indem sie bei den Aktionen mitmachen und diese aktiv weiterempfehlen. DirekteAktion begreift sich als demokratisch und konstruktiv.
  • Kontakt

Newsletter

Abonniere doch unseren Newsletter oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden.

 

Oder folge uns auf Twitter unter @direkteaktion (viele Infos) und / oder @action_pur (nur Mitmach-Aktonen).

Auf identi.ca findest du uns auch unter@direkteaktion.