Overblog
Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
3. Mai 2013 5 03 /05 /Mai /2013 20:36

Normalerweise ist mir in der Politik alles verdächtig, das die Welt in ein klares Gut / Böse einteilt.Bedingungslose Kapitulation

Aber zu jeder Regel gibt es Ausnahmen. Der 8. Mai ist so eine Ausnahme.

Denn am 8. Mai jährt sich die Befreiung Deutschlands von der Herrschaft der Nazis. Es endete die dunkelste Periode in der Geschichte Deutschlands. Es endete ein furchtbarer Krieg, der Leid, Tod und Elend über die normalen Menschen auf allen Seiten gebracht hatte. Und es endete die systematische Verfolgung und Ermordung von all jenen, die die Nazis sich als Opfer ausgesucht hatten.

1.000 Jahre hatte die Herrschaft der Nazis dauern sollen. Zum Glück war der Horror schon nach 12 Jahren vorbei. Trotzdem haben schon diese wenigen Jahre Millionen Menschen das Leben gekostet. Deutschen, Polen, Franzosen, Engländern, Italienern, Russen, Staatenlosen, Amerikanern, Japanern, sowie Bürger und Bürgerinnen vieler weiterer Nationen. Juden, Christen, Moslems, Buddisten, Atheisten und Angehörige auch vieler anderer Religionen haben ihr leben in diesem Irrsinn gelassen.

Das alles ging von Deutschland aus. Das ist eine traurige Tatsache und jeder, der sich als Deutscher fühlt, kann und darf diese Zeit nicht ausblenden.

Noch schlimmer jedoch ist, dass wir es nicht selbst geschafft haben, diesen Irrsinn zu beenden. Extrem peinlich, das es nur ein paar ganz wenige Versuche von Deutschen gab, das Unwesen Hitlers und seines Fanatiker zu beenden. Georg Elser war einer der wenigen, die es versucht haben, bevor die Niederlage offensichtlich wurde. Ein deutscher Held!

Es ist traurig, das es andere Länder sein mußten, die die Nazi letztlich stoppten. Traurig, wie die gesamten zwölf  Jahre zuvor.

Doch das die Nazis letztlich gestoppt wurden, ist ein Grund zu unendlicher Freude!


Nichts besseres konnte Deutschland, Europa, ja der Welt passieren. Der 8. Mai ist ein Datum der Niederlage des Abgrundtief-Bösen auf der Welt. Der Tod Voldemorts. Der Fall von Mordor.

Ein Grund, dieses Datum wirklich zu feiern.  Vielleicht sogar zum wichtigsten Feiertag Deutschlands zu erheben.

Nun gibt es leider Menschen, die diese Freue nicht teilen können. Für die die militärische Niederlage der Nazis eine Niederlage für Deutschland war. Wer so denkt, der setzt die Nazis mit Deutschland gleich.

 

Dabei waren die Nazis das schlimmste, was Deutschland in seiner gesamten Geschichte hervorgebracht hat.

 

Es gilt sich zu entscheiden zwischen dem Sieg von Freiheit, Menschlichkeit und Freundschaft oder der Niederlage von Schrecken, Hass und Krieg.

Wer den 8. Mai als Niederlage begreift, stellt sich auf die Seite Hitlers, Voldemorts und Saurons.

Wer kann, möge an diesem Tag die Menschen unterstützen, die sich den neue Nazis entgegenstellen. Sie können eure Hilfe gebrauchen. Alle anderen sollten an diesem Tag ein Fest veranstalten und die Niederlage der Nazis feiern.

 

Willst du regelmäßig über Nazi- Aktivitäten und Gegenaktionen informiert werden? Dann abonniere den Newsletter "Aktiv gegen Nazis".

Weitere Infos rund um das Thema:

Müssen Demos gegen Nazis wirklich sein? Kann man die nich einfach mal wegignorieren?

Kontraste: Unselige Traditionen – wie viel Wehrmacht steckt in der Bundeswehr?

Dortmund: Das schreckliche Schicksal der Deserteure

 

(Diese Artikel ist in einer älteren Version bereits letztes Jahr erschienen)

 

Wenn du diesen Artikel nützlich fandest, dann abonniere doch unseren Newsletter (rechts) oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden. Oder folge uns auf Twitter unter @direkteaktion (viele Infos) und / oder @action_pur (nur Mitmach-Aktonen). 


Diesen Post teilen

Published by Direkte Aktion - in Nazi-Aktivitäten
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Tim 05/09/2009 08:16

Ein guter Artikel, dem ich nur zustimmen kann. Aber: Du vergleichst doch nicht ernsthaft Hitler mit irgendwelchen Roman-Bösewichten!?

Direkte Aktion 05/04/2013 20:56



Ich halte das für einen Weg, Jugendlichen, die nicht angemessen über das 3. Reich unterrichtet wurden, die Dimension dieser Zeit nahezubringen. 


Das mag nciht der beste Weg sein, aber es ist mein Beitrag dazu.


Und er ist definitiv besser, als sie Fakten auswendig lernen zu lassen, um diese dann Klassenarbeiten abzufragen. Wie das in mind. 60% der Geschichtsstunden abläuft.... 



sumpffuss 05/08/2009 14:37

Ich finde das Wort "Spuk" fehl am Platz. Es suggeriert, die 12 Jahre Diktatur wären aus heiterem Himmel über das Land gekommen und hätten sich ebenso wieder in Luft aufgelöst. Die Ideologie der NSDAP hat einen langen Vorlauf und die Ideen sind auch nicht mit der Befreiung gestorben.

Hier mal vom 1. Kongress des Verbandes Deutscher Schulmusikerzieher 1955, da resümiert der Hauptredner Hans-Joachim Moser:
"Der Weg der deutschen Schulmusik in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts hat zunächst mit glorioser Schwungkraft nach oben geführt. Wieweit die Zeitstürme der dreißiger Jahre fördernd oder hinderlich gewesen sind, mag als umstritten dahinstehen. Dass die Zeit nach 1945 mangels zentraler Lenkung zu mehr Widerspruch und Verwirrung, ja Schwächung [...] geführt hat, ist unsere große Sorge."
(Moser zitiert nach Ehrenforth 2005 Geschichte der musikalischen Bildung. Mainz. S.481)

Wer macht aus einem Kind ein Schaf, dass glücklich ist, wenn es dem Hirten folgen kann und Hunde auch die Mitschafe zu ihrem Glück zwingen?

Jason 05/04/2009 09:08

Leider hat der Wahnsinn 12 Jahre gedauert, nicht nur 9 Jahre.

Direkte Aktion 05/04/2009 23:09


Ups, du hast recht. wird gleich korrigiert.


Über Diesen Blog

  • : Direkte Aktion
  • Direkte Aktion
  • : Anstatt die Bürgerinnen und Bürger zu Zuschauern der Demokratie zu degradieren (wie das viele Medien tun), bietet das Blog "DirekteAktion" vielfältige Möglichkeiten, aktiv einzugreifen, Druck auf die Politiker auszuüben und die Welt in der wir leben zu verbessern. Diese Bemühungen können alle LeserInnen unterstützen, indem sie bei den Aktionen mitmachen und diese aktiv weiterempfehlen. DirekteAktion begreift sich als demokratisch und konstruktiv.
  • Kontakt

Newsletter

Abonniere doch unseren Newsletter oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden.

 

Oder folge uns auf Twitter unter @direkteaktion (viele Infos) und / oder @action_pur (nur Mitmach-Aktonen).

Auf identi.ca findest du uns auch unter@direkteaktion.