Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
9. Mai 2010 7 09 /05 /Mai /2010 14:18

http://www.bamberg-gegen-rechtsextremismus.de/bilder/logo_bbgr.jpgAm 4./5. Juni 2010 findet nach richterlicher Bestätigung erneut ein Bundesparteitag der NPD in der Bamberger Kongresshalle statt.

 

Neonazis aus der ganzen Bundesrepublik werden sich erneut in Bamberg versammeln, um für ihre menschenverachtenden Ziele und ihre demokratiefeindliche Strategie zu werben. Dabei knüpfen sie an gesellschaftlich weit verbreitete Vorurteile an.

 

Die Aktivitäten der NPD und weiterer neofaschistischer Organisationen steigern sich gerade in auch in der nordbayerischen Region in unerträglicher Weise. Offen werden rassistische, fremdenfeindliche und antisemitische Parolen deklariert und die Opfer faschistischer Gewalt verhöhnt.

 

In Bamberg formiert sich Widerstand gegen den für 4. und 5. Juni geplanten NPD-Parteitag. Das Bündnis gegen Rechtsextremismus plant Gegendemonstrationen. Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof wies Bambergs Beschwerde gegen den NPD-Bundesparteitag indes zurück.

 

Offen werden aktive Bürger, die sich aus Zivilcourage dagegen wehren, bedroht. Gewalt wird in den Nazigruppen nicht nur geduldet, sondern gewaltbereiten Tätern wird eine politische Heimat geboten.

 

Die häufig proklamierte Tolerierung von NPD und sonstigen Neofaschisten in der Öffentlichkeit, solange sie nicht verboten seien, ist eine falsch verstandene Toleranz. Neofaschisten diskriminieren und grenzen Menschen aus ihrem Denkhorizont aus, sie kennen keine Toleranz.

 

Deshalb ruft ein breites Bündnis aus Bamberg und Umgebung zum Wiederstand gegen den NPD Parteitag auf. Sie sagen:


"Wir selbst sind verantwortlich für die Stadt und die Gesellschaft, in der wir leben. Bei aller Unterschiedlichkeit unserer politischen Ansichten verbindet uns die Entschlossenheit, dem Neofaschismus unsere demokratische Überzeugung, unseren Mut und Verstand, unsere Gemeinsamkeit und Vielfalt entgegen zu setzen."


Neonazis entgegen zu treten ist eine Entscheidung für eine Gesellschaft, in der alle Menschen gleiche Rechte haben, unabhängig von Hautfarbe, Herkunft oder Religion.


Wir sind solidarisch mit allen, die dieses Ziel mit uns teilen.


Wir wollen das in gemeinsamen und gewaltfreien Aktionen erreichen.


Wir bitten alle Demokraten, das Bamberger Bündnis gegen Rechtsextremismus und seinen Widerstand gegen den NPD-Parteitag zu unterstützen.


Dieser Aufruf wird von folgenden Organisationen unterstützt:

  • Bürgerforum Gräfenberg
  • Bamberger Bündnis
  • Bündnis gegen Rechts (Nürnberg)
  • Bündnis Nazistopp (Nürnberg
  • Coburger Bündnis
  • Schweinfurter Bündnis
  • Würzburger Bündnis
  • Bündnis Sulzbach-Rosenberg
  • Bündnis Neustadt/Aisch
  • Regensburg
  • verdi Mittelfranken
  • BI Warmensteinach (J. Langner)
  • Fürther Bündnis gegen Rechts (Stadelbauer)
  • Autonome Antifa Neumarkt/Opf
  • Hausprojekt "alte Schule" Neumarkt

Folgende Aktionen sind bisher in Bamberg geplant:

 

Am 4. Juni soll es wohl eine Menschenkette rings um die Kongresshalle geben.

 

"Damit wollen wir symbolisch verhindern, dass das braune Gedankengut nach außen dringt", erklärt Ralph Korschinsky vom Bamberger Bündnis gegen Rechtsextremismus gegenüber dem Bayrischen Rundfunk

 

Außerdem soll es am 5. Juni Veranstaltungen auf dem Markusplatz und an der Weide geben.

 

Wie schon vor zwei Jahren werden die Bürger auch zu einem interreligiösen Gebet zusammenkommen.

 

Programmflyer für den 04./05.06.2010 zum Ausdrucken und verteilen

 

Weitere und jeweils aktuelle Infos unter:

bamberg-gegen-rechtsextremismus.de

 

Weitere Termine rund ums Thema:

 

Theaterstück gegen Rechts
Donnerstag, 15. Juli, um 19 Uhr zur Turnhalle der Kaulbergschule [mehr dazu... oder unter http://www.jugend-im-erzbistum.de/bdkj/projekte/acht_acht.html]

 

Veranstaltungen 2010 Gräfenberger Demokratieforum Download hier [pdf]

Fachtagung "Strategien im Umgang mit Rechtsextremismus und Rassismus in der Jugendarbeit"


Freitag, 11. Juni 2010, 11 - 19 Uhr

Dienstag, 25. Mai, 19.30 im Sternla (Lange Straße 46) Informationsveranstaltung über Nazis in Franken Flyer-Download hier...

 

Studienfahrt KZ Flossenbürg Samstag, 19. Juni, 8.00 - 19.00 Uhr

 

 

Siehe auch weitere Artikel in der Kategorie "Nazi-Aktivitäten", zum Beispiel: 

Fast ein Toter: Am 29. Mai Demos gegen Nazi-Gewalt in Fürth und Nürnberg

nazis sind wie staub....

8. Mai: Feiern wir den Sieg über das Böse!

Müssen Demos gegen Nazis wirklich sein? Kann man die nich einfach mal wegignorieren?
Kritische Anmerkungen zum 13.2.

Ein Faschist, der nichts ist, als ein Faschist ...

Mein, dein, unser... täglicher Rassismus 

Inglourious Basterds: And we'll never rest again... 

 

 

Naziaufmärsche verhindern ist wie Müll raus bringen – irgendwer muss die Scheiße ja machen!“ (venceremos).

 

nazis sind wie staub, räumt man ihn nicht weg, wird er mehr und mehr..

 


Wenn du diesen Artikel nützlich fandest, dann abonniere doch unseren Newsletter (rechts) oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden. Oder folge uns auf Twitter unter @direkteaktion (viele Infos) und / oder @action_pur (nur Mitmach-Aktonen). 

 


Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Direkte Aktion - in Nazi-Aktivitäten
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Direkte Aktion
  • Direkte Aktion
  • : Anstatt die Bürgerinnen und Bürger zu Zuschauern der Demokratie zu degradieren (wie das viele Medien tun), bietet das Blog "DirekteAktion" vielfältige Möglichkeiten, aktiv einzugreifen, Druck auf die Politiker auszuüben und die Welt in der wir leben zu verbessern. Diese Bemühungen können alle LeserInnen unterstützen, indem sie bei den Aktionen mitmachen und diese aktiv weiterempfehlen. DirekteAktion begreift sich als demokratisch und konstruktiv.
  • Kontakt

Newsletter

Abonniere doch unseren Newsletter oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden.

 

Oder folge uns auf Twitter unter @direkteaktion (viele Infos) und / oder @action_pur (nur Mitmach-Aktonen).

Auf identi.ca findest du uns auch unter@direkteaktion.