Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
27. April 2009 1 27 /04 /April /2009 22:50

Nazis tarnen sich jetzt als Linke, bevor sie ausziehen um Sachbeschädigungen zu begehen oder Menschen zusammen zu schlagen:

Sie nenen sich: Autonome Nationalisten (AN) - angelehnt an der längst gescheiterte Konzept der linken Autonomen - und sind eine rasch wachsende gewaltbereite Gruppe, die straff organisiert ist. Wie beim 1. Mai 2008 in Hamburg, als sie an den Krawallen beteiligt waren.

Nachdem es erfolgreich gelungen ist, Skinheads als dumme, alkoholabhängige Gewalttäter zu entlarven, haben einige Nazi-Führer beschlossen, das sie mit einem andern Aussehen mehr Erfolg haben können.

Warum sie sich jedoch an den "Autonomen" orientieren, einer im linken Spektrum angesiedelten Subkultur, die ihren Höhepunkt in den 80er Jahren hatte und heute nur noch in gewissen Großstadt Milieus vegetiert. Denn die Autonomen hatten zwar durch ihr martialisches Aussehen (schwarze Kleidung, Vermummung) bei Jugendlichen eine gewisse Attraktivität erlangt, aber mit ihrem Auftreten deutlich mehr Menschen abgeschreckt.

Wirklich peinlich jedoch ist es für die Nazis, das sie sich gerade an ihren entschiedensten Gegnern orientieren, statt eigenen Ideen zu entwickeln. Es ist nicht das erste Mal, das solche Strategien scheitern: die sogenannte "Neue Rechte" hatte versucht die Bewegung der undogmatischen Linkenzu kopieren und war damit genau gescheitert wie die Zeitschrift "Junge Freiheit", die mühsam versuchte, den Erfolg der taz zu kopieren. Denn letztlich haben die Nazis nicht genug intelligente Köpfe in ihren Reihen, um solche Strategien auch langfristig tragfähig weiterzu entwickeln. Schon nach kürzester Zeit kommt zu tage , was heute einfach nichts mehr taugt: Rassistisches und antisemitisches Geschwätz, begleitet von Frauenfeindlichkeit, sinnlose Gewalt (auch untereinander), Säufertum und anderer  Drogenmißbrauch.

Ungefährlich sind sie deshalb noch lange nicht: Erst vor einigen Tagen verkündete das Bundesinnenministerium von Minister Wolfgang Schäuble (CDU) ein Rekordhoch bei der politisch motivierten Kriminalität von Rechts. Auch beiden Nazi-Demonstrationen zum 1.Mai ist besonders aus ihren Reihen mit Gewalt zu rechnen.

Geplante Nazi-Aufmärsche am 1. Mai (update)

Deshalb ist es besonders wichtig, dass möglichst viele Menschen an den Gegendemonstrationen teilnehmen und das die Polizei dazu gedrängt wird, entscheiden gegen die Nazis vorzugehen (Briefe an die lokale Tageszeitung).


Quellen:

Christoph Ruf/Olaf Sundermeyer: "In der NPD - Reisen in die National Befreite Zone"; Beck'sche Reihe, 2009; 229 Seiten; 12,95 Euro (buy offline: support you lokal Buchhändler)

 



Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Direkte Aktion - in Nazi-Aktivitäten
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Kevin 04/29/2009 18:00

Globalisierungsgegner - also Rechte - tarnen sich seit geraumer Zeit als Linke.
Verkehrte Welt ...

Sepp Aigner 04/28/2009 06:33

Die Nachahmung von Linken durch die Faschisten ist ein Hauptelement ihres Auftretens seit es sie gibt. Die Nazis z.B. haben in der Zeit der Weimaerer Republik Elemente der Arbeiterkultur schamlos kopiert, um sie dem Inhalt nach ins Gegenteil zu verkehren, bis hin zur Uebernahme beliebter Melodien, die sie mit rassistischen Texten unterlegten.
Das haengt direkt mit der Funktion der Faschisten zusammen. Sie sollen Unzufriedenheit, Protest, Veraenderungswillen aufgreifen, der Linken darin Konkurrenz machen und Widerstand in die Verteidigung des Kapitalismus mit radikaleren Mitteln (im Vergleich zu den "gesitteten" buergerlichen Parteien)verkehren. Diesen Betrug zu erkennen, setzt ein entwickeltes politisches Urteilsvermoegen voraus. Und da dies bei den Unzufriedenen nicht allgemein gegeben ist, ist die Faschisten-Masche so gefaehrlich.
Zu denken ist in dem Zusammenhang auch daran, dass die volkstuemliche Maskerade noch einem anderen Zweck dient: der Herstellung von Illustrationsmaterial fuer die Totalitarismus-These. - Aehnlichkeiten in den Erscheinungsformen, die absichtsvoll mit der Kopie hergestellt werden, dienen gleichzeitig der Behauptung, Kommunisten (und andere Linke) und Nazis seien sich eben als "Extremisten" aehnlich.

Sepp Aigner

Über Diesen Blog

  • : Direkte Aktion
  • Direkte Aktion
  • : Anstatt die Bürgerinnen und Bürger zu Zuschauern der Demokratie zu degradieren (wie das viele Medien tun), bietet das Blog "DirekteAktion" vielfältige Möglichkeiten, aktiv einzugreifen, Druck auf die Politiker auszuüben und die Welt in der wir leben zu verbessern. Diese Bemühungen können alle LeserInnen unterstützen, indem sie bei den Aktionen mitmachen und diese aktiv weiterempfehlen. DirekteAktion begreift sich als demokratisch und konstruktiv.
  • Kontakt

Newsletter

Abonniere doch unseren Newsletter oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden.

 

Oder folge uns auf Twitter unter @direkteaktion (viele Infos) und / oder @action_pur (nur Mitmach-Aktonen).

Auf identi.ca findest du uns auch unter@direkteaktion.