Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
1. April 2010 4 01 /04 /April /2010 09:25

http://www.nazis-aufhalten.de/img/100403-b.jpgFür den 3. April 2010 ruft die neofaschistische NPD zu einer Kundgebung im niedersächsischen Buchholz in der Nordheide auf. Der Unterbezirk Lüneburg der niedersächsischen NPD hat diese Veranstaltung angemeldet.

Auszug aus dem Aufruf zur Gegendemo:

Die NPD vertritt eine völkisch-rassistische Ideologie, in deren Mittelpunkt die Idee von "Rassen" und "Völkern" steht. In der Tradition der Nationalsozialisten konstruieren die Nazis von heute "die Nation" auf der Basis einer ethnisch-kulturellen Homogenität als exklusive Abstammungs- und Volksgemeinschaft. Diese konstruierte "Volksgemeinschaft" gilt es laut der NPD und anderer Nazis zu schützen und vor "Vermischung" zu schützen.

 

Diese Ideologie zielt auf die Entrechtung, Ausgrenzungund Eliminierung des als "fremd" definierten. Mord und Totschlag sind dabei immer mitgedacht.

 

Der NPD entgegentreten!

 

Der Naziaufmarsch steht auch in einem Zusammenhang mit dem erstarken neonazistischer Strukturen im Landkreis Harburg. Seit zwei Jahren ist dort eine erhebliche Zunahme neofachistischer Aktivitäten zu verzeichnen. Die dortigen Nazistruktruren gehören im nördlichen Niedersachsen zu den zahlenmäßig größten und aktivsten. Einher damit geht eine Reihe von Übergriffen und Überfällen, die sich vor allem gegen Jugendliche richten, die sich gegen die Nazis engagieren.

 

Neben der NPD ist vor allem die Nazikameradschaft "Gladiator Germania" aus Tostedt aktiv. Die Naziszene gruppiert sich dabei um den Naziladen "Streetwear Tostedt", der von dem Nazi und verurteilten Totschläger Stefan Silar betrieben wird.

 

Anmelder der Nazikundgebung ist Manfred Börm aus Handorf. Dieser Nazi ist seit Jahren in div. neofaschistischen Organisationen aktiv gewesen. Unter anderem in den verbotenen Jugendorganisationen "Wiking Jugend" und "Heimattreue Jugend Deutschland". Wegen zahlreicher Straftaten, u.a. Waffendiebstähle, saß er mehere Jahre im Knast. Heute ist er Mitglied im Bundes- und Landesvorstand der NPD, sowie Unterbezirksvorsitzender seiner Partei. Er gilt als einer der einflußreichsten Nazifunktionäre in Norddeutschland.

 

Gutes tun - Die Nazis stoppen!


Nationalismus, Antisemitismus und Rassismus entstehen auch aus der Mitte dieser Gesellschaft. Neonazistrukturen können sich dort ausbreiten, wo ihnen bisher nur wenige Widerstände entgegen gesetzt wurden, in einem Klima des Wegschauens und Verschweigens. Dagegen gilt es die Stimme zu erheben und aktiv zu werden!

 

Wir werden uns immer und überall den Nazis entgegenstellen. Rassistische Hetze wird auch nicht in Buchholz ungestört stattfinden. Doch es geht nicht nur darum Manfred Börm und seinem Gefolge in ihrem handeln zu stören, sondern sich jedem rassistischen und nationalistischen Denken und Handeln zu widersetzen - egal wo und wie es sich zeigt.

 

Am 3. April 2010 wollen wir den Nazis einen Strich durch ihre Rechnung machen und jeder Form von Rassismus den Kampf ansagen. Mach mit!

 

Schöner leben ohne Nazis und Rassismus!

  • Arbeitskreis Antifaschismus Buchholz [AKAB]
  • junge antifaschistische Initiative Lüneburg (j.a.I.L.)
  • Antifaschistische Aktion Lüneburg/Uelzen

Auf der Bündniskundgebung wird es einen Antifa-Infopunkt geben.
Infotelefon für den Tag: 0172-4152311

 

Der vollständig Aufruf findet sich hier

 

Infos zu den geplanten Gegen-Aktivitäten finden sich unter www.nazis-aufhalten.de 

 

Die Polizei kündigt sich mit einem größeren Aufgebot für den 3. April in Buchholz an. U.a. aus Hannover sollen Polizeieinheiten nach Bucholz kommen. Für die NPD soll der Bahnhof komplett abgeriegelt und eine der beide Fußgänger_innenbrücken, die zum Bahnhof führen, gesperrt werden. Störungen der Nazikundgebung sollen möglichst unterbunden werden.

 

 

 

 

Weitere Materialien zu Mobilisierung.

 

Weitere Artikel in der Kategorie "Nazi-Aktivitäten", zum Beispiel

Update: Naziaufmärsche am 2./3. April in Stollberg blockieren!

Nazidemo am 10.April in Oelde

Nazi-Demonstration am 01. Mai 2010 in Zwickau

1. Mai Nazi Aufmarsch in Berlin

1. Mai Nazi Aufmarsch in Würzburg und Schweinfurt

8. Mai 2010: NPD Hessen plant Aufmarsch in Wiesbaden 

Müssen Demos gegen Nazis wirklich sein? Kann man die nich einfach mal wegignorieren?
Kritische Anmerkungen zum 13.2.

Ein Faschist, der nichts ist, als ein Faschist ...

Mein, dein, unser... täglicher Rassismus 

Inglourious Basterds: And we'll never rest again... 

1. Mai: "Linke" Nazi-Strategie

 

 

Wenn du diesen Artikel nützlich fandest, dann abonniere doch unseren Newsletter (rechts) oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden.

 

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Direkte Aktion - in Nazi-Aktivitäten
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Direkte Aktion
  • Direkte Aktion
  • : Anstatt die Bürgerinnen und Bürger zu Zuschauern der Demokratie zu degradieren (wie das viele Medien tun), bietet das Blog "DirekteAktion" vielfältige Möglichkeiten, aktiv einzugreifen, Druck auf die Politiker auszuüben und die Welt in der wir leben zu verbessern. Diese Bemühungen können alle LeserInnen unterstützen, indem sie bei den Aktionen mitmachen und diese aktiv weiterempfehlen. DirekteAktion begreift sich als demokratisch und konstruktiv.
  • Kontakt

Newsletter

Abonniere doch unseren Newsletter oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden.

 

Oder folge uns auf Twitter unter @direkteaktion (viele Infos) und / oder @action_pur (nur Mitmach-Aktonen).

Auf identi.ca findest du uns auch unter@direkteaktion.