Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
26. August 2009 3 26 /08 /August /2009 22:11
Maskierte Bewaffnete haben letzten Sonntag einen Radio-Sender und eine TV Station in Honduras gestürmt und die Sendeanlagen systematisch zerstört.

Nach Angaben der betroffenen Redaktionen waren der Fernsehsender Canal 36 und die Radiostation Globo fast zeitgleich zwischen 20 und 21 Uhr abends von Maskierten überfallen worden.

In Honduras herrschen seit dem Putsch die Militärs. Beide Sender gehörten bis zu diesem Überfall zu den wenigen unabhängigen Informationsquellen des Landes. Der Privatsender Radio Globo gehört dem Unternehmer Alejandro Villatorio, der dem gewählten und gestürzten Präsidenten Manuel Zelaya nahe steht. Der Fernsehsender Canal 36 ist Eigentum des Journalisten Esdras Amado López.

Doch selbst so wenig  Informationsfreiheit ist den Militärs noch zu viel. Aufgrund der schweren Zerstörungen konnte der Fernsehsender Canal 36 seinen Sendebetrieb auch am Montag nicht wieder aufnehmen. Radio Globo hingegen ging mit Hilfe eines Ersatzsenders wieder auf Sendung, jedoch im eingeschränkten Betrieb. Nach ähnlichen Attacken in den vergangenen Wochen habe man mit solchen Angriffen gerechnet, sagte der Korrespondent von Radio Progreso, Felix Molina, gegenüber amerika21.de. "Es werden nicht die letzten Attacken gewesen sein", so der Journalist weiter.

Nach dem Staatsstreich vom 28. Juni waren demokratische Medien mehrfach von Militär besetzt und abgeschaltet worden. Auch wenn der Sprecher der honduranischen Armee, Oberst Ramiro Archaga, entsprechende Vorwürfe am Montag zurückwies, machen Aktivisten der Demokratiebewegung das Militär auch für die jüngste Gewalt verantwortlich.

Radio Globo und Canal 36 hatten am Sonntagabend ein Konzert gegen das Putschregime live übertragen, an dem in der honduranischen Hauptstadt Tegucigalpa tausende Menschen teilnahmen.

Quelle: amerika21.de

Sieh auch:


Weitere Informationen:
Warum Honduras das Ende der FDP bedeuten könnte
Naumann-Stiftung holt Putschisten in den Bundestag
Internationale Delegation klagt brutale Repression in Honduras an
Honduras: Gewalt gegen Demonstranten & Entzug von Diplomaten-Visa
Appell gegen FDP-Unterstützung für Putschisten
Honduras: Kann ein Militär-Putsch legitim sein?
Hilfe für die Demokratiebewegung in Honduras


Wenn du diesen Artikel nützlich fandest, dann abonniere doch unseren Feed und halte dich schnell und kostenlos auf dem laufenden. Oder abonniere unseren Newsletter (rechts).

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Direkte Aktion
  • Direkte Aktion
  • : Anstatt die Bürgerinnen und Bürger zu Zuschauern der Demokratie zu degradieren (wie das viele Medien tun), bietet das Blog "DirekteAktion" vielfältige Möglichkeiten, aktiv einzugreifen, Druck auf die Politiker auszuüben und die Welt in der wir leben zu verbessern. Diese Bemühungen können alle LeserInnen unterstützen, indem sie bei den Aktionen mitmachen und diese aktiv weiterempfehlen. DirekteAktion begreift sich als demokratisch und konstruktiv.
  • Kontakt

Newsletter

Abonniere doch unseren Newsletter oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden.

 

Oder folge uns auf Twitter unter @direkteaktion (viele Infos) und / oder @action_pur (nur Mitmach-Aktonen).

Auf identi.ca findest du uns auch unter@direkteaktion.