Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
31. Mai 2010 1 31 /05 /Mai /2010 21:31

So - der Übermaß an Skandalen , der so duch die Landschaft schwappt, läßt mich die Rubrik "Skandale der Woche" reaktivieren.

 

Also: Teil 1

 

473px-Horst_Kohler-Kopie-1.jpgUnser Präsident (also des is net der Obama, sondern der Horst Köhler) hat im Interview erklärt, dass man ja auch mal aus wirtschaftlichen Gründen Krieg führen darf.  Um Handelswege frei zu machen oder so. In Afghanistan hat er das gesagt. Er meinte aber nicht Afghanistan. Aber das hat er aber erst später gesagt, als sich alle aufgeregt haben.

 

Das Dumme daran: Weder unsere Verfassung noch die Bibel sehen vor, das man andere Menschen umbringen darf, um Handelwege frei zu machen. Das hat aber der Köhler nicht gemerkt, sondern nur die Chefredakteure von den Journalisten, die dabei waren. Und die haben es dann schnell rauszensiert.

 

Aber nicht schnell genug. Ein paar Leute haben es trotzdem mitgekriegt und via Blogs, Twitter und identi.ca verbreitet. Und das hat für heftige Kritik gesorgt. Weil jetzt nämlich alle denken, dass wir in Afghanistan naja, nur an uns selbst denken, wenn wir da die Bomben schmeißen (Was denkst du?).

 

Ich meine, sowas kann heute - selbst wenn es wahr ist - nicht mal der US-Präsident so sagen. Selbst der skrupellose Bush hat sich die Welt erst aufwendig zurecht gelogen, um im Irak einmarschieren zu können.

 

Naja, jetzt war der Köhler ziemlich in der Klemme.

 

Richtig war, nach solchen Äußerungen zurückzutreten. Aber die Begründung zeigt , dass der Horst nix verstanden hat:

 

Diese Kritik entbehrt jeder Rechtfertigung. Sie lässt den notwendigen Respekt für mein Amt vermissen.

 

Es kann nun mal nicht sein, dass ein Bundespräsident einfach was daher redet. Und wenn doch, dann muss er halt die Kritik einstecken. Das Amt gibts per Wahl - Respekt muss sich ein Präsident aber verdienen. Ein Rücktritt mit "mea culpa, sorry" oder sogar eine Entschuldigung ohne Rücktritt hätte Respekt eingeflößt. Solche Selbstgeberechtigkeit aber nicht.

 

Guter Kommentare:

 

Ich trete dann auch mal von meinem Amt als Staatsbürger zurück. Ich vermisse den Respekt der Politiker.

@moppelkotzer

 

#Weihnachtsmann kündigt spontan solidarischen #Rücktritt an: "jedes Jahr dies Gemecker über die #Geschenke…"

@bembel

 

Kriegt der Köhler jetzt auch 3 Mon. alle staatl. Bezüge gesperrt? (Wie jeder Arbeitnehmer, der egal warum von sich aus kündigt.)

@sebaso

 

Nach dem Rücktritt des Bundespräsidenten: "Den zeige ich auch noch an"

Audio (mp3) mit Schramm, Georg

Programm: Deutschlandradio Kultur, Sendung: Fazit

Sendezeit: 31.05.2010 23:08, Länge: 04:20 Minuten

 

 

++ EILT ++ Weihnachtsmann kündigt spontan solidarischen Rücktritt an: "jedes Jahr dies Gemecker über die Geschenke ... "

 

 

Guter taz-Kommentar: Merkels Präsident geht

 

 

Weiterlesen: Skandale der Woche KW 22 -Teil 2: Tote auf dem Weg nach Gaza

 

 

Siehe auch:

Freiheit statt Angst-Demo: 11.9.2010

Mit Lena & Raab gegen die Bild

12.-13. Juni antifaschistisches Aktionswochenende in Zossen

Nazis am 5.Juni in Hildesheim

Anti-Counterfeiting Trade Agreement (ACTA)

 

 

Wenn du diesen Artikel nützlich fandest, dann abonniere doch unseren Newsletter (rechts) oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden. Oder folge uns auf Twitter unter @direkteaktion (viele Infos) und / oder @action_pur (nur Mitmach-Aktonen). 

 


Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Direkte Aktion - in Skandale der Woche
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Direkte Aktion
  • Direkte Aktion
  • : Anstatt die Bürgerinnen und Bürger zu Zuschauern der Demokratie zu degradieren (wie das viele Medien tun), bietet das Blog "DirekteAktion" vielfältige Möglichkeiten, aktiv einzugreifen, Druck auf die Politiker auszuüben und die Welt in der wir leben zu verbessern. Diese Bemühungen können alle LeserInnen unterstützen, indem sie bei den Aktionen mitmachen und diese aktiv weiterempfehlen. DirekteAktion begreift sich als demokratisch und konstruktiv.
  • Kontakt

Newsletter

Abonniere doch unseren Newsletter oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden.

 

Oder folge uns auf Twitter unter @direkteaktion (viele Infos) und / oder @action_pur (nur Mitmach-Aktonen).

Auf identi.ca findest du uns auch unter@direkteaktion.