Overblog
Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
12. Oktober 2010 2 12 /10 /Oktober /2010 21:21

 

Bahnchef Rüdiger Grube hat das Unmögliche geschafft: Er hat sich noch schneller unbeliebt gemacht, als sein Vorgänger Mehdorn. Mehdorn hatte sich "nur" mit der Bahn-Privatisierung bei Gewerkschaftlern und Linken unbeliebt gemacht und dann vermeintliche Gegner bespitzeln lassen.

 

http://gruene-gegen-stuttgart21.de/wordpress/wp-content/themes/thesis_18b/custom/rotator/stuttgart21-5.jpgRüdiger Grube dagegen will nicht nur mehr als 2 Milliarden Euro an Steuergelder als Subventionen für seinen Konzern haben: Für ein Statussymbol, das keiner will. Nein, er spricht auch den Gegnern dieses Unsinns das Recht ab, dagegen zu demonstrieren (Herr Grube scheint nicht viel von der deutschen Verfassung zu halten - sollte sich der Verfassungsschutz vielleicht einmal intensiv um die deutsch Bahn kümmern? Herr Grube: Das Demonstrationsrecht ist ein Recht und bedarf nicht ihrer Zustimmung).

 

Darüber hinaus tritt er öffentlich dafür ein, den Vertrag zum Atomausstieg zu brechen. Den Vertrag zu Stuttgart21 zu kündigen, lehnt er jedoch ab mit der Begründung, es gäbe ja einen Vertrag.LOL!

 

http://lh4.ggpht.com/_t_ujyXPvS2U/TJm6BNeeGNI/AAAAAAAAAKY/9WexhGrShXY/s576/Bahn_verschwommen_klein.jpgDarüber hinaus lügt er die Öffentlichkeit an:

 

Ein Jahr, nachdem Bahn-Chef Rüdiger Grube die vertretbare Kostenobergrenze für das Prestigeprojekt Stuttgart 21 auf 6,5 Mrd. Euro beziffert hat, ist diese Schwelle überschritten. [...]  Grube verteidigte das Vorhaben am Dienstag dennoch.

Quelle: Financial Times Deutschland

 

Ausserdem läßt er (aus Kostengründen) Züge kaufen, bei den sich die Klimaanlagen abschalten, wenn es zu warm im Zug wird. Die Funktion, die dann wenigstens auch die Züge stilllegt, konnte (oder wollte) sich Rüdiger Grube dann nicht leisten. Folge: Menschen mussten ins Krankenhaus.

 

http://www.vcd.org/uploads/pics/Bildmarke_Preiserhoehung_250px.gifMal ganz abgesehen davon, wieviel wirtschaftlicher Schaden dadurch entsteht, das sich dauernd Züge verspäten oder ganz ausfallen. Nur ein paar Beispiele, die eigentlich der ganzen Aufmerksamkeit des Herrn Grube bedürften.

 

Es gibt also viel zu verbessern bei der Bahn - aber Herrn Grube scheint das nicht bewußt zu sein. Also:

 

Nehmen wir mal an, die (derzeit) vorsichtig geschätzten 6,9 Mrd. Euro ständen zur Verfügung: Was ist wäre eurer Meinung damit zu tun?

 

Dazu wollen wir eine Blog-Parade starten: Schreibt, fotografiert, zeichnet, filmt, sprecht, animiert euch bekannte Mißstände und Verbesserungs-Vorschläge und stellt sie ins Internet. In eure Blogs, in Foren, auf YouTube und wo auch immer.

 

Hinterlasst mir hier den Link zu eurem Beitrag hier als Kommentar (oder an die e-Mail Adresse, die ich hier als Update in Kürze veröffentliche). Ich werde alle Beiträge zusammenstellen und bewerben und vor allem an Herrn Grube (und natürlich die Presse) senden.

 

Vergesst nicht, in eurem Beitrag hier auf den Artikel zu verlinken, damit andere auch den Hintergrund der Blog-Parade erfahren. (URL:  http://direkteaktion.over-blog.de/article-blogparade-wohin-mit-den-bahn-milliarden-58793321.html  )

 

 

Siehe auch

Mein Artikel vom Freitag, 1.10.2010

Die Menschen, die von CDU und Bahn mit Gewalt bekämpft werden: http://www.parkschuetzer.de/

Stuttgart: CDU und Bahn hetzen die Polizei auf BürgerInnen & KundInnen

Augenzeugenbericht von Regisseur Volker Lösch zur Polizeigewalt in Stuttgart  

Augenzeugenbericht von Regisseur Volker Lösch zur Polizeigewalt in Stuttgart (Textversion)

Fordern Sie den Rücktritt des Innenministers und einen sofortigen Baustopp!

 

 

 

Wenn du diesen Artikel nützlich fandest, dann abonniere doch unseren Newsletter (rechts) oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden. Oder folge uns auf Twitter unter @direkteaktion (viele Infos) und / oder @action_pur (nur Mitmach-Aktonen). 


Auf identi.ca findest du uns auch unter @direkteaktion.

 

 

 

 

 

 

 

Diesen Post teilen

Published by Direkte Aktion - in Wirtschaft
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Fadir 06/22/2011 20:45


Bahn und Bus sind überfüllt


mbt22 03/13/2011 14:20


"Angemessene size'The weiblich, die Sex Identität Dysphorie (GID) haben können, ist nicht für rechtliche Faktoren gebrandmarkt. Ihr Ex Anwälte argumentierten dies trotz Hormonbehandlung, die
wiederum 1996 begann in der,mbt schuhe pas ,, ex Büsten erlebt Ihr nicht schaffen Dimension in eine "angemessen, die Frau Messung und auch Frame",, MBT-Schuhe Damen , so dass Ihr Ex Sinn hatte sie
nicht das Mädchen Übergang aus Mann für Sie abgeschlossen zu feminin. Das Weibchen der gesetzlichen Vertreter berichtete der Operation schien GID werden voraussichtlich Ladung über £ 2, mehr als
200 und auch sie, die in der Frau Behandlung argumentierte sie schien berechtigt zu sein,., mbt sandalen Kisumu Damen , für jede prozentuale behauptete Rechtsanwälte Chirurgie Behandlung hat nicht
eine kritische Komponente für GID Behandlung wie dort war deutlich schlechter Qualität Daten, die es kosten würde, wirksam sowie klinisch effizient für die Frau Szenario gewesen.


Mella 11/04/2010 16:59


Nö, der Blog muss nicht thematisch passen, aber genug Freiraum für die eigene Meinung lassen.

Wie bei mir http://www.trampelpfade.com/2010/11/geld-von-stuttgart-21-anders-nutzen/ :-)
Mella


paradenblogger 10/22/2010 10:04


Bin bei der Diskussion dabei:
http://www.blogparadenblog.de/2010/10/22/s21-alternative/


Klaus 10/19/2010 22:51


Die Idee zu der Blogparade finde ich gut - und schade, dass unter den Bloggern nicht so viel Resonanz kommt. Mal sehen, ob mir noch etwas zu dem Thema einfällt, für das Blog muss es ja schon
themenrelevant sein, also Bahn und Ernährung - oder so ;-)


Über Diesen Blog

  • : Direkte Aktion
  • Direkte Aktion
  • : Anstatt die Bürgerinnen und Bürger zu Zuschauern der Demokratie zu degradieren (wie das viele Medien tun), bietet das Blog "DirekteAktion" vielfältige Möglichkeiten, aktiv einzugreifen, Druck auf die Politiker auszuüben und die Welt in der wir leben zu verbessern. Diese Bemühungen können alle LeserInnen unterstützen, indem sie bei den Aktionen mitmachen und diese aktiv weiterempfehlen. DirekteAktion begreift sich als demokratisch und konstruktiv.
  • Kontakt

Newsletter

Abonniere doch unseren Newsletter oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden.

 

Oder folge uns auf Twitter unter @direkteaktion (viele Infos) und / oder @action_pur (nur Mitmach-Aktonen).

Auf identi.ca findest du uns auch unter@direkteaktion.