Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
26. Januar 2011 3 26 /01 /Januar /2011 22:07

http://i.imgur.com/koW6J.jpgMich hat ein Artikel in der Süddeutschen Zeitung über die aktuelle Pisa-Studie und ihren Sieger Shanghai vom 8.1.2011 sehr erschreckt.

 

Leider ist der Artikel nicht online, und da sich seine klaren und drastischen Beschreibungen nur schwer zusammenfassen lassen, werde ich hier etwas ausführlicher zitieren. Ich hoffe auf Verständniss vom Autor & Verlag,angesichts der Tatsache, das der Artikel für Normal-Sterbliche sonst nur umständlich zugänglich ist (eure Seite bietet nicht mal einen pay-per-view Zugriff).

 

Die Quelle: Bork, Henrik: "Der Chinakracher. Die Pisa-Studie überraschte mit einem Paukenschlag - Shanghai hat die besten Schüler der Welt." Süddeutsche Zeitung: 8.1.2011 S. 3

 

Pisa: Ein Leistungstest der OECD für Schüler weltweit, der die Leistungen und zum Teil das Wissen von Schülern gleichen Alters vergleichbar machen soll.

 

Deutschland: Erregt sich regelmäßig über sein mittelmäßiges Abschneiden bei diesen Pisa-Studien und entsetzt sich über das Abschneiden mancher Bundesländer (die schon per Definition unter dem Durchschnitt liegen müssen).

 

Ich:  Amüsierte mich bisher über solcher Erregung, nutzte sie politisch als Beleg, dass das dreigleidrige Schulsystem Scheiße ist und Scheiße produziert und amüsierte mich insgeheim darüber, das ausgerechnet aus den Bundesländern, die die schlechtesten Pisa-Ergebnisse produzieren, nicht nur die nettesten, sondern auch die intelligentesten Leute kommen, die ich kenne.

Vermutete immer, das die Wissenschaftler obscuren Menschens-, Wissens- und Intelligenz-Vorstellungen anhängen.

 

Schluss damit!

 

Seit diesem Artikel weiss ich, dass die Personen, die die Pisa Studien erstellen, faschistoiden Menschens-, Wissens- und Intelligenz-Vorstellungen anhängen!!!! Die Pisa-Studien müssen gestoppt werden! Bitte helft dabei!

 

Hier warum: Der Bericht aus Shanghai, von den Pisa-Siegern:

 

"Zhou Mingxin [...] 17 Jahre ist er alt, aber seine Terminkalender ist so voll wie der eines Konzernmanagers. Von Montag bis Freitag? Ausgeschlossen. Da kann er tagsüber nicht mal sein Handy einschalten. Sonntags? Da lernt er den ganzen Tag. Am Samstag vieleicht, allerdings erst nach der privaten Paukschule - und bitte nicht zu lange, denn es warten schon wieder die  'komplexen Zahlen' für Mathe am Montag."

 

http://i.imgur.com/QXNFN.jpgSo auch das Zimmer des Jugendlichen:

 

"In diesem Zimmer, das ist offensichtlich, wird nicht viel gespielt. es gibt keinen PC für Computerspiele, keine Playstation, kein Sofa für Besucher. Der Raum ist so spartanisch eingerichtet wie ein Büro."

 

Lernen bestimmt den Tagesablauf. Den gesamten Tagesablauf. Vollständig. Total. 

 

"In der Unterstufe der Mittelschule habe ich noch manchmal Fußball gespielt [...] jetzt habe ich für so etwas keine Zeit mehr."

 

Geschweige denn für musizieren, malen, denken, sich ausprobieren. Wer 12 h am Tag Ego-Shooter spielt, ist dagegen ein soziales Genie, denn:

 

"Immerhin hat er eine Freundin. Aber er sieht das Mädchen nur selten, wenn er sie am Wochenende von ihrer Paukschule abholt und nach Hause begleitet. [...] Die beiden haben ihrem Alltag immerhin ein kleine Ritual abgerungen. Jeden Abend um 22 Uhr ruft ihn die Freundin kurz an, wünscht ihm am Telefon eine gute Nacht. Anschließend geht er schlafen, seine Freundin muss noch eine Stunde weiterlernen."

 

http://i.imgur.com/1MJRn.jpgDas Irrsinige daran: Obwohl dieser Film in China läuft, ist dieser Kindesmißbrauch nicht etwa Ergebniss staatlicher Repression, sondern voll kapitalistisch motiviert:

 

 "Den Samstag und meist auch den Sonntag verbringen Shanghais Schüler in privaten Paukschulen. Es gibt tausende davon, es ist eine florierende Industrie." 

 

Eltern zahlen schon mal 580 Euro im Monat und mehr für solche privaten Schulen, damit ihren Kinder die staatlichen Prüfungen bestehen. Das Durchschnittseinkommen in Shanghai beträgt etwa 450 Euro.

 

Das muss man sich mal reinziehen: Wessen Eltern "nur" durchschnittlich verdienen, hat in diesem "ausgezeichneten" Bildungssystem gar keine Chance!

 

Ein Vater berichtet:

 

"Unser Schulsystem bevorzugt Kinder, die ein gutes Erinnerungsvermögen haben, die sich alles leicht merken können. Mit Intelligenz hat das nichts zu tun."

 

Wissenschaftler bestätigen das:

 

"Unser Schulsystem ist vor allem auf das Verabreichen von prüfbarem Wissen ausgerichtet," sagt der Erzeihungsexperte, Professor Xiong Bingqi, von der Jiaotong-Uiversität. "Kein Wunder, dass die Schüler aus Shanghai bei Pisa so gut abgeschnitten haben. Die haben genau das geprüft, was unsere größte Stärke ist. Aber unser Schüler haben auch viele Schwächen. Es fehlt ihnen an Neugierde und Kreativität."

 

Auch der Schüler Zhou Mingxin hat das verstanden: 

 

"Unsere Bildung ist einem Bogen vergleichbar, der in der Mittelschule überspannt wird. Wenn wir bis zur Unji kommmen, zerbricht er."

 

http://i.imgur.com/qkhUf.jpgDas schlimmste jedoch: Nicht alle Kinder ertragen diesen Druck bis zur Uni, viele zerbrechen vorher:

 

"Bei uns in der Nachbarschaft ist vor kurzem ein zehnjährigens Mädchen aus dem elften Stock gesprungen [...] Sie war eine gute Schülerin. Als sie bei einer einzigen Prüfung schlecht abschnitt, ist sie von ihrem Lehrer kritisiert worden."

 

"Um 3.55 früh sprang der Zwölftklässler Hunang Zheyin aus dem Fenster seines Internats im sechsten Stock in den Tod [...] Er galt als Musterschüler. Einmal hatte er den ersten Preis bei den nationalen Chemie-Olympiade gewonnen."

 

"Ein Mädchen [...] stach sich im Klassenraum ein langes Fruchtmesser ins Herz. Sie hatte weniger als 500 Punkte in der Abschluss-Prüfung bekommen und ihre Traum-Uni knapp verpaßt.

 

Die unzähligen Unbekannten, deren Tod nicht  bekannt wird oder die in diesem System "versagen" d.h. aussortiert  und gebrochen werden und sich von dem Stigma nie wieder erholen, werden nie erwähnt.

 

http://i.imgur.com/Cqbdp.jpgWas kann eine "wissenschaftliche" Pisa-Studie taugen, die ein Bildungssystem favorisiert,

 

1. das auf reinem Pauken von Fakten beruht.

 

2. Selbstmorde von SchülerInnen provoziert, die sich dem Druck nicht mehr gewachsen fühlen.

 

Achtung: Es geht hier nicht um das chinesische Schulsystem (das ist deren Angelegenheit!), sondern darum das das bei uns anerkannte Pisa-System genaus ein solches Schulsystem fördert und hervorruft

 

Warum auch immer Pisa zu solchen Ergbnissen kommt: Das System Pisa hat sich selbst entlavt und muss mit allen Mitteln bekämpft werden. Es ist selbst (ob nun freiwillig oder unfreiwillig) ein Werkzeug derer, die einen rücksichtslosen Konkurrenzkampf (bis auf den Tod!) in der Gesellschaft wünschen und für die unsere Kinder nur Schachfiguren sind, die auch ruhig über die Klinge springen können.

 

Kurz: Pisa ist ein Werkzeug, das faschistische Ideologie und faschistische Schulsysteme zumindest unterstützt.

 

Aufruf:

Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen: Steigt aus aus diesem Pisa-Müll, unterstützt es nicht, kritisiert es!

 

Politiker und Politikerinnen: Stoppt die Finanzierung von Pisa-Tests. Stoppt die Durchführung von Pisa- Tests in euren Bundesländern!

 

Parteien: Ächtet die Pisa-Tests! Lass euch von diesem Unsinn nicht unter Druck setzen! Pisa-Ergebnisse sagen nur, die chinesisch das Bildungssystem schon ist!

 

Wirtschaft: Wollt ihr wirklich lauter kleine Chinesen?

 

Lehrer, Lehrerinnen & Schulen: Verweigert die Durchführung von Pisa-Tests!

Wenn man euch zwingt: Manipuliert die Ergebnisse ! Helft den SchülerInnen!

 

Eltern: Lasst nicht zu, dass eure Kinder diesem Wahnsinn unterworfen werden! Protestiert gegen die Pisa-Tests! Helft den Schulen und Lehrern, sich dagegen zu wehren! Wechselt auf Schulen, die den Müll nicht mitrmachen! Wählt Politiker ab, die Pisa unterstützen! Es geht hier um das Leben eurer Kinder! Lasst nicht zu, dass sie es zerstören!

 

Schüler und Schülerinnen: Wehrt euch! Lasst euch nicht klein kriegen! Fordert bessere Bildung, kleiner Klassen statt mehr Leistungsdruck und Pauken!

 


"Kinder sind nicht Fässer die gefüllt, sondern Feuer die entfacht werden müssen."

 

Siehe auch:

Schulnoten? Abschaffen!

Das Wettrudern (oder: warum deutsche gegen japanische Schüler verloren)

 

 

Wenn du diesen Artikel nützlich fandest, dann abonniere doch unseren Newsletter (rechts) oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden.

 

Oder folge uns auf Twitter unter @direkteaktion (viele Infos) und / oder @action_pur (nur Mitmach-Aktonen). 

Auf identi.ca findest du uns auch unter @direkteaktion.

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Direkte Aktion - in Schule & Bildung
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Bashoe 01/27/2011 00:51


Guter Artikel auch wenn der Inhalt traurig ist. Aber wie ich finde tut hier Aufklärung wirklich not. Gruß Bashoe


Direkte Aktion 01/28/2011 13:27



Danke für das Lob! Werde das Thema weiterverfolgen



Über Diesen Blog

  • : Direkte Aktion
  • Direkte Aktion
  • : Anstatt die Bürgerinnen und Bürger zu Zuschauern der Demokratie zu degradieren (wie das viele Medien tun), bietet das Blog "DirekteAktion" vielfältige Möglichkeiten, aktiv einzugreifen, Druck auf die Politiker auszuüben und die Welt in der wir leben zu verbessern. Diese Bemühungen können alle LeserInnen unterstützen, indem sie bei den Aktionen mitmachen und diese aktiv weiterempfehlen. DirekteAktion begreift sich als demokratisch und konstruktiv.
  • Kontakt

Newsletter

Abonniere doch unseren Newsletter oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden.

 

Oder folge uns auf Twitter unter @direkteaktion (viele Infos) und / oder @action_pur (nur Mitmach-Aktonen).

Auf identi.ca findest du uns auch unter@direkteaktion.