Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
15. April 2009 3 15 /04 /April /2009 21:09
Im kommenden Jahr werden möglicherweise mehrere Transporte mit hochradioaktivem Atommüll durch Deutschland rollen. Das ergaben Recherchen der Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg (BI) und anderer Anti-
Atom-Initiativen. Demnach seien im Jahr 2010 Transporte in alle drei zentralen Zwischenlager geplant: Ahaus, Lubmin und Gorleben.

Mehrere Hundert Atomfässer mit hoch verstrahltem Atommüll, die sog. CSDC-Kokillen, sollen aus der französischen Plutoniumfabrik La Hague sowie der Kernforschungsanlage Jülich nach Ahaus gebracht werden. In La Hague wurde eigens eine Abfallbehandlungsanlage zur Hochdruckkompaktierung errichtet.

Wiedereinmal wird deutlich, dass die Atomenergie eine Technik ist, die wir gar nicht beherrschen: Strahlender und gefährlicher Müll wird mit enormem Aufwand quer durch Europa gekarrt, ohne das im geringsten klar ist, wo das Zeug die nächsten 2 Millionen Jahre vor sich hin strahlen soll. So lange kalkuliert kein Business-Plan der AKW Betreiber, also wirds an den Steuerzahlern hängen bleiben: An unseren Kindern, deren Kindern und deren Kindern und noch viele Generationen weiter.... entweder mit Millionen an Kosten oder mit hohen Strahendosen, oder gar beidem.

Proteste koordiniert die
Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow - Dannenberg e.V.
Rosenstr. 20 29439 Lüchow
Büro: Tel: 05841-4684 Fax: -3197
büro@bi-luechow-dannenberg.de

http://www.bi-luechow-dannenberg.de

Quelle: Indymedia

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Direkte Aktion - in Atomenergie
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Direkte Aktion
  • Direkte Aktion
  • : Anstatt die Bürgerinnen und Bürger zu Zuschauern der Demokratie zu degradieren (wie das viele Medien tun), bietet das Blog "DirekteAktion" vielfältige Möglichkeiten, aktiv einzugreifen, Druck auf die Politiker auszuüben und die Welt in der wir leben zu verbessern. Diese Bemühungen können alle LeserInnen unterstützen, indem sie bei den Aktionen mitmachen und diese aktiv weiterempfehlen. DirekteAktion begreift sich als demokratisch und konstruktiv.
  • Kontakt

Newsletter

Abonniere doch unseren Newsletter oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden.

 

Oder folge uns auf Twitter unter @direkteaktion (viele Infos) und / oder @action_pur (nur Mitmach-Aktonen).

Auf identi.ca findest du uns auch unter@direkteaktion.