Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
22. Oktober 2011 6 22 /10 /Oktober /2011 14:23

http://profile.ak.fbcdn.net/hprofile-ak-ash2/187870_167407030009262_1160285424_n.jpgHadi Abdollahian was the designer of two well-known websites both of which were later used to spread anti-regime materials. Evidence is accordingly available on the internet.

Mr Abdollahian’s father, who was a senior airforce pilot during the previous regime of Iran, was killed in a suspicious road incident in Iran in 2008 following which the authorities refused to f urther pursue the case.

 

Whilst in Iran, due to his, and his father’s activities against the current regime, Hadi Abdollahian has been subject to such various ill-treatments as torture, rape, imprisonment and other forms of discriminatory behaviours. Please help us help him!
A brief summary of one of the events Hadi has be gone through would be as follows:

http://a3.sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-ash4/s720x720/316604_176327132450585_167407030009262_380168_1936608050_n.jpgAfter the death his father,
Hadi Abdollahian was contacted by the Intelligent Services agents, accused to be doing what his father was doing, and to be a Pan Azeri, and was thus forced to cooperate with them. During a meeting, he was told that those responsible for his father’s death will only be found if he accepts the cooperation. He was thereby forced by the agents to cooperate in Computer and IT related matters. Following the 2009 election and the Green Movement in Iran, and after observing what was being done to people, he decided to upload the clips taken from the event onto the internet, that is, to one of his well-known websites. This was action was perceived by the agents of the regime, upon which he gets summoned to the Islamic Revolutionary Court of Tabriz, East Azerbaijan. Once he returns home from a short holiday, he gets beaten up very badly in front of their house by several members of the Basij force, following which he makes a note on his website describing the event. The next day, he gets arrested and blindfolded, and was taken to place that he describes as a “smelly basement”, where he was severely tortured, hit with pipes and thick sticks, sexually raped, abused, humiliated, and said that the next time he will end up dead. He is thereafter blindfolded again, and thrown out of a car in the countryside of his city, Ahar.

As a result of the aforementioned events, and various other incidents faced by Hadi, he is now suffering from severe Posttraumatic Stress Disorder (PTSD), insomnia, nightmares, and is highly suicidal. He is also suffering from various physical difficulties such as constant backaches, headaches, heartburns, and is in serious need of medical investigation, hospitalisation and treatment.

Helft Herrn Abdollahiann in der Türkei Asyl zu bekommen! Unterstützt diese Petition:


Repost 0
21. Oktober 2011 5 21 /10 /Oktober /2011 15:24

http://fbcdn-profile-a.akamaihd.net/hprofile-ak-snc4/50233_124396337619722_5060683_n.jpg...trotz des massiven Protest im November 2010 und des immer noch komplett fehlenden Endlager-Konzeptes gibt es die ersten Anzeichen dass die Bundesregierung bereits den nächsten Atom-Müll-Transport quer durchs Bundesgebiet plan: Im Zeitraum Wendland 20.11.2011 bis min. 30.11.2011

 

Wir sagen: CASTOR NIX DA !!!

 

Ohne Vollzug des Atomausstieges und ohne ein tragfähiges Endlager-Konzept sind Atomtransporte quer durch die Republik ein unsinniger, gefährlicher und kostenintensiver Aktionismus.

 

 Hier mehr Infos zu den geplanten Transporten und Protesten:


Castor 2011
(http://www.gorleben-castor -2011.de/)

ContrAtom & ausgestrahlt.de, hier bekommt man Info's rund um die Atomproteste / Aktionen bundesweit:
(http://www.contratom.de/)
(http://www.ausgestrahlt.de /)

Dies ist die Seite zu den Camps:
(http://www.castor-camps.ne t/)

Hier bekommt man schon mal einige Infos zu den einzelnen großen gewaltfreien Aktionen im Wendland, weiteres werde ich noch ergänzen...

X-Tausendmalquer organisiert die große Sitzblockade auf der Straße in Gorleben, ehr was für Leute die bis Mittwoch oder länger bleiben können. ;)
(https://www.x-tausendmalqu er.de/)

Wiedersetzen organisiert die große Sitzblockade auf der Schiene in Dannenberg, hier sollte man bis Montag bleiben können.
(http://www.widersetzen.de/)

Castor-Schottern, bedarf keines Kommentars.
(www.castor-schottern.net)

 

 

 

Wenn ihr auf dem Laufenden bleiben wollt, dann abonniert doch unseren Newsletter.

 

 

Siehe auch:

Atomkonzerne: Neuer Unsinn mit alten Mitteln

Tritt deinem Atomstrom-Anbieter in den Arsch und sag es mir

 

Anti-AKW-Bilder für eure Blogs

 

Weitere Artikel in der Kategorie "Atomenergie", wie zum Beispiel:

Wie kann ich aus der Ferne den Anti-Atom-Protest unterstützen?

Lehren aus dem Castor-Transport

Die Atom-Kriegserklärung

Video: Kernzeit

Atom ist Monopol-Technologie

Decke im Atommülllager Asse eingestürzt 

Alptraum Atommüll 

 

Wenn du diesen Artikel nützlich fandest, dann abonniere doch unseren Newsletter (rechts) oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden.

 

 

Oder folge uns auf Twitter unter @direkteaktion (viele Infos) und / oder @action_pur (nur Mitmach-Aktonen). 

Auf identi.ca findest du uns auch unter @direkteaktion.

 


Repost 0
Published by Direkte Aktion - in Atomenergie
Kommentiere diesen Post
20. Oktober 2011 4 20 /10 /Oktober /2011 23:37

http://profile.ak.fbcdn.net/hprofile-ak-snc4/276559_246713245375925_1346602151_n.jpgMach mit - erzähl' es weiter!

+++ Banken Aktionstag +++

Geh' in der Woche ab Samstag, dem 5. November 2011, zu Deiner Bank.
Sage denen "es reicht"!
Sage Deiner Bank, dass Du es satt hast!

Wechsel zu einer "fairen" Bank.
Wechsel zu einer Bank, die fair zu den Mitarbeitern und ihren Kunden ist.
Wechsel zu einer Bank, die Finanzprodukte anbietet, die ohne Ausbeutung und Umweltzerstörung funktionieren.
Suche Dir eine Bank mit ethischen Grundsätzen!


Informiere Dich!


** We are the 99% - Move Your Money - NOW! **

 

Mehr Informationen:


 

 

"Massenvernichtungswaffen für Geld"

Komplex und gefährlich: Lange hielten die Ökonomen Finanzinnovationen für etwas Positives. Doch in den Zeiten der Euro- und Schuldenkrise müssen sie umdenken.
...
In den vergangenen vier Jahren hat sich die Einstellung von vielen Wirtschaftswissenschaftlern zu neuen Finanzprodukten komplett geändert. Etliche Ökonomen sind heute überzeugt: Die komplexen Kreationen aus den Bankentürmen dienen oftmals dazu, die Kunden über den Tisch zu ziehen. Zudem haben sie das Finanzsystem komplexer und krisenanfälliger gemacht.Dass es sich tatsächlich oft um "finanzielle Massenvernichtungswaffen" handelt, wie Warren Buffett schon 2002 warnte, belegt ein dreiköpfiges Forscherteam um den Harvard-Professor Andrei Shleifer in einem theoretischen Modell. Die Grundüberlegung dabei ist: Die Banken nutzen aus, dass viele Investoren bei ihren Anlageentscheidungen bestimmte Risiken ausblenden – solche, die nur mit einer sehr geringen Wahrscheinlichkeit eintreffen, aber dann großen Schaden anrichten. Der Finanzsektor beute diese Schwäche aus und konstruiere ganz bewusst Anlageprodukte, die solche sogenannten Fat tail-Risiken ignorieren.

Quelle: Die Zeit
http://www.zeit.de/wirtschaft/geldanlage/2011-10/neue-finanzprodukte

 


 

Unser europäisches Finanzsystem in zwei Worte zusammengefasst:

"Organisierte Verantwortungslosigkeit"

Wer Kapital ohne Bindung an die Realwirtschaft anlegt, fördert Blasen, sagt Ökobanker Thomas Jorberg. Ein Interview vor dem Weltfinanzgipfel über die Lehren aus dem Crash

Ein Interview mit der GLS Bank - http://www.zeit.de/online/2008 /46/gls-bank-interview

 



Ethische Banken verzeichnen hohen Zulauf...
"Mehr Transparenz geht nicht"

..."Wir zocken nicht, sondern betreiben das klassische Bankgeschäft: Geld aufbewahren und Kredite ausreichen. Die reine Geldvermehrung ist nicht unser Ziel" sagt die GLS Bank.

Bei dem Beispiel der GLS Bank bestimmt der Kunde, ob mit seinem Geld ein Biobauernhof gebaut wird! So sieht demokratische Mitbestimmung aus, das geht auch im Bankenwesen!

http://www.zeit.de/2009/25/F-G ruene-Banken

 

 


 

 

Wer etwas über die Banken an Skandalen, Problemen oder eigenen Erfahrungen berichten möchte, TUT ES!

Hast Du einen negativen Bericht über eine Bank im Internet gelesen. Veröffentliche den Link!
...
Macht es öffentlich.
Informiert die Menschen.
Durch gute Information und Transparenz werden wir gemeinsam viel verändern...

 

 

Sieh auch:

Ausverkauf! Börsen stürzen ab!

 

 

Wenn ihr auf dem Laufenden bleiben wollt, dann abonniert doch unseren Newsletter.

 

 

 

 

Siehe auch:

Weitere Artikel in der Kategorie Wirtschaft, zum Beispiel:

Diese Unternehmen unterstützen die US-Regierung im Kampf gegen Wikileaks

Subventionen finanzieren Parteien?

Aufruf für eine Financial Watch - Die Finanzmarktlobby braucht eine zivile Gegenmacht

MwSt: Hundefutter, Trüffel & Hotel 7%, aber Babynahrung 19%

Anti-Counterfeiting Trade Agreement (ACTA)

Corporate Ölpest

Attac lädt zum Banken-Tribunal

Internationalen Kampagne "Steuer gegen Armut"!

Hotelspendenskandal: Auch CSU ließ sich bestechen

Krisenhilfe erspendet? Der strenge Geruch der Korruption!

 

 



 

 

 

 

 

 

 

 

 

Repost 0
Published by Direkte Aktion - in Wirtschaft
Kommentiere diesen Post
18. Oktober 2011 2 18 /10 /Oktober /2011 22:25

http://www.proasyl.de/typo3temp/pics/T_4c49dedcf4.jpgMit dieser E-Mail-Aktion werden alle zuständigen Landesministerien aufgefordert, sich für eine neue Bleiberechtsregelung einzusetzen.

 

Denn trotz der Bleiberechtsregelungen der Vergangenheit leben derzeit noch immer 75.000 Menschen seit sechs Jahren oder länger ohne Aufenthaltsrecht in Deutschland. Das sind 75.000 Menschen, denen seit Jahren permanent die Abschiebung droht.

 

Weil sie keine sichere Lebensperspektive haben, können sie ihre Zukunft nicht gestalten. Das Thema Bleiberecht muss deshalb auf die Tagesordnung der Innenministerkonferenz am 8. und 9. Dezember.

 

Fordern Sie die zuständigen Ministerien auf, sich für eine großzügige, humane und umfassende Bleiberechtsregelung einzusetzen.

 

Mitmachen:
http://www.proasyl.de/de/home/aktion-fuer-ein-neues-bleiberecht/

 

Dieser Text wird verschickt::

 


 

 

 

Sehr geehrte Minister,
sehr geehrte Senatoren,
sehr geehrte Ministerin,
 
mehrfach haben Sie sich mit Bleiberechtsregelungen befasst. Doch trotz zweier Bleiberechtsregelungen der Innenministerkonferenz, einem Verlängerungsbeschluss, einer gesetzlichen Regelung und einer zusätzlichen Regelung für Jugendliche leben immer noch 75.000 Menschen länger als sechs Jahre in Deutschland – ohne Aussicht auf ein Aufenthaltsrecht.
 
60.000 Menschen haben in der Vergangenheit vorerst ein Bleiberecht erhalten. Das ist ein Erfolg. Trotzdem ist das Problem der Kettenduldungen nicht gelöst. Zehntausende Menschen, die schon lange hier leben und heimisch geworden sind, müssen jahrelang mit der Angst vor einer Abschiebung leben. Und diejenigen, die ein Bleiberecht erhielten, müssen befürchten, es wieder zu verlieren – zum Beispiel wenn sie arbeitslos werden.
 
Ich schließe mich der Forderung von PRO ASYL an und appelliere eindringlich an Sie, sich für diese Menschen einzusetzen und eine neue Bleiberechtsregelung zu schaffen. Die Fehler der Vergangenheit dürfen nicht wiederholt werden. Eine neue Bleiberechtsregelung muss deswegen folgenden Anforderungen genügen:
 
1.    Wir brauchen eine fortlaufende Regelung ohne festen Stichtag: Eine Bleiberechtsregelung darf nicht einmalig an einen Stichtag geknüpft werden. Sie muss fortlaufend die Aufenthaltsdauer der Betroffenen zur Voraussetzung machen.
 
2.    Die Anforderungen an die Lebensunterhaltssicherung müssen realistisch sein. Es muss anerkannt werden, wenn sich die Betroffenen um Einkünfte aus Erwerbsarbeit bemühen. Niedrige Löhne und prekäre Arbeitsbedingungen treffen die hier relevante Gruppe genauso oder härter als andere. Sie dürfen nicht zum Ausschluss vom Bleiberecht führen.
 
3.    Auf restriktive Ausschlussgründe sollte verzichtet werden.
 
4.    Eine Bleiberechtsregelung darf nicht zur Familientrennung führen. Eine Regelung, die die Ausreise der Eltern zur Voraussetzung für das Bleiberecht des Kindes macht, ist mit dem Schutz der Familie nach dem Grundgesetz nicht vereinbar.
 
Bitte setzen Sie sich für die hier lebenden Menschen ein. Sie brauchen eine sichere Aufenthaltsperspektive.
 
Mit freundlichen Grüßen,

 


 

 

 

Mitmachen:
http://www.proasyl.de/de/home/aktion-fuer-ein-neues-bleiberecht/

 

 

 

Siehe auch:

Weitere Artikel in der Kategorie "Internationale Solidarität", wie zum Beispiel:

Unterschriftenaktion: Einstellung der Beziehungen zum Assad-Regime in Syrien!

Berlin: Flashmob gegen das Blutvergießen in Syrien am 6.August

"Schwarz-Gelber Beitrag zum arabischen Frühling"

Deutsche Polizisten unterstützen Saudi-Diktatur

Die US-Regierung foltert ihre eigenen Bürger

"Korrigierende" Vergewaltigung?

Ägypten und Tunesien: USA und Deutschland auf der Anklagebank

Western Union: Raubtiere in Aktion

Gute Piraten, böse Piraten?

FSC-Holz-Umweltsiegel: Entführung, Folter, Vertreibung, Mord

CHEVRON im Amazonas: Saubermachen!

Homophobie ist eine gefährliche Krankheit

 

 

Wenn du diesen Artikel nützlich fandest, dann abonniere doch unseren Newsletter oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden.

 

Oder folge uns auf Twitter unter @direkteaktion (viele Infos) und / oder @action_pur(nur Mitmach-Aktonen). 

Auf identi.ca findest du uns auch unter @direkteaktion.


Repost 0
8. Oktober 2011 6 08 /10 /Oktober /2011 16:23

GraffityDie Gema (Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Verviel-fältigungs-rechte ) ist heftig in die Kritik geraten - spätestens seit sie in der Weihnachtszeit 2010 von Kindergärten Geld verlangte, weil die Kinder Gema-pflichtige Weihnachtslieder auf eine Weihnachtsmarkt "öffentlich aufgeführt" hatten.

 

Neben solch unangemessenem und unsensiblen Vorgehen sind weitere Kritikpunkte an der GEMA:

 

- Mangelnde Verteilungsgerechtigkeit und geringe Transparenz der GEMA (insbesondere extrem hohe Verwaltungskosten)

- Stimmberechtigte GEMA-Mitglieder, die für den größten Teil der Aufführungen verantwortlich sind (also nicht die Urheber!!!)  erhalten rund 63% der ausschüttungsfähigen Summe. Kritiker nenen das eine "undurchsichtige Umverteilung"

- Mangelnde Verteilungsgerechtigkeit und geringe Transparenz.

- Mitglieder der GEMA treten durch ihre Mitgliedschaft die Rechte aller ihrer Werke ab, es ist nicht möglich, einzelne Werke z.B. unter einer freien Lizemz zu veröffentlichen.

- Auch Urheber, die Interpreten ihrer eigenen Werke sind, müssen - wenn sie als Veranstalter auftreten – die Veranstaltungsgebühren an die GEMA abführen. Selbst bei 100 % eigenem Repertoire müssen sie der GEMA eine Bearbeitungsgebühr zahlen

- Die GEMA verhindert mit unangemessenen Forderungen, dass viele YouTube Videos, die Musik enthalten, in Deutschland angesehen werden können - die Meldung "Dieses Video ist in ihrem Land nicht verfügbar" nervt viele YouTube Nutzer. Die betroffenen Künstler haben dabei übrigens kein Wort mitzureden. 

-Bei der öffentlichen Nutzung geht die GEMA grundsätzlich solange von einer lizenzpflichtigen Verwendung von Stücken aus dem GEMA-Repertoire aus, bis der Nutzer die Nichtmitgliedschaft der Urheber in der GEMA oder die Gemeinfreiheit der Werke belegt. Die GEMA praktiziert damit eine viel diskutierte Umkehr der Beweislast

Insbesondere der letzte Punkt hat jetzt eine heftige Reaktion ausgelöst. Die MusikPiraten - ein der Piratenpartei nahe stehender Verein zur Förderung freier Musik- hat eine CD mit lizemzfreier Musik herausgebracht. Obwohl die MusikPiraten von allen Mitwirkenden eine schriftliche Erklärung eingeholt haben, dass sie nicht Mitglied der GEMA sind, ist die GEMA mit er Geld-Forderung an sie herangetreten. 

Die GEMA behauptet, die Mehrheit der Urheber wäre bei ihr organisiert. Daraus leitet sie unter anderem das Recht ab, bei jeder CD-Produktion Auskunft zu verlangen, wer die Urheber der Lieder sind. Bei einer Namensgleichheit fordert sie Geld von dem Produzenten der CD. Dies erfolgt auch, wenn ein Stück diesen Namens von dem vermeintlichen Urheber bei der GEMA nicht angemeldet wurde. Begründet wird dies damit, dass der Urheber die Anmeldung ja vergessen haben könnte.

http://i.imgur.com/9D14F.jpgAufgrund der GEMA-Vermutung muss jeder, der behauptet, bei einer Veranstaltung oder für einen Tonträger „GEMA-freie“ Werke – das heißt Werke, an denen die Rechte nicht durch die GEMA wahrgenommen werden – genutzt zu haben, dieses für jeden einzelnen Fall konkret darlegen und gegebenenfalls beweisen. 

Um die Überholtheit diese Vermutung zu beweisen, sammelt der Musikpiraten e.V. nun Daten von Urhebern, die gemafreie Musik produzieren. Ziel ist es, mehr als 64.778 Datensätze zu sammeln, dies entspricht der Anzahl der GEMA-Mitglieder im Jahr 2010.

Künstler, die die Musikpiraten dabei unterstützen wollen, werden gebeten, diese beiden Formular auszufüllen:
Gemafreie Urheberin/gemafreier Urheber
Gemafreie CD/Schallplatten-Produktion

Es wäre schön, wenn ihr dabei helfen könntet, diese AKtion zu verbreiten.

 

Mehr Informationen zur Aktion:

Pressemitteilung der MusikPiraten

Musikpiraten e.V.

Die Welt: Diese Gema ist der Totengräber der Musik

Zitat: 

"Mittlerweile hat man das Gefühl, dass die Gema, die allein im Jahr 2007 insgesamt 850 Millionen Euro einsammelte, durch ständige Gebührenerhöhungen nur noch ihren gewaltigen Beamtenapparat finanzieren will."

 

Kinder wollen singen - Download

Gemeinfreie Notenblätter für Advents- und Weihnachtslieder [3. Update]

50.299 Bücher mit gemeinfreien Kinderliedern

Infos zu Zweck und Geschichte der Gema (Wikipedia)

 

Siehe auch:

Weitere Artikel in der Kategorie "Internet & Information", z.B.:

Free! Music! Contest 2011

Media Markt Kasper Mario Barth steigt ein bei der Abmahn-Mafia

FR-Journalisten kuschen vor Anzeigenkunden

Unternehmen, die Wikileaks unterstützen

WikiLeaks: Stoppt die Verfolgung

No Copyright: Explosion des Wissens

Filmtipp: „The Yes Men fix the World“

Warum Raubkopierer von DVDs besser dran sind als Käufer

 

 

Wenn du diesen Artikel nützlich fandest, dann abonniere doch unseren Newsletter oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden.

 

Oder folge uns auf Twitter unter @direkteaktion (viele Infos) und / oder @action_pur(nur Mitmach-Aktonen). 

Auf identi.ca findest du uns auch unter @direkteaktion.

 


Repost 0
5. Oktober 2011 3 05 /10 /Oktober /2011 20:13

http://www.projektgegenpart.de/images/bilder/Startseite/npd_parteitag_flyer_web.jpgDie NPD will ihren Bundesparteitag am 15. und 16. Oktober in Dessau durchführen.

 

Das Dessauer Bündnis, das Netzwerk Gelebte Demokratie, plant den demokratischen Protest: „Ziel ist es, der rechtsextremen NPD zu zeigen, dass sie mit ihrer menschenfeindlichen braunen Ideologie in der Stadt unerwünscht ist.“, so ein Sprecher.

 

Pfarrer_innen, Kommunalpolitiker, Vereinsmitglieder, Feuerwehrmänner, Staatsanwälte, Verwaltungsmitarbeiter_innen, Gewerkschaftsaktivisten, alternative Jugendliche und engagierte Bürger_innen haben sich nun zusammengesetzt, um die Weichen für einen breiten und wirkungsmächtigen Protest zu stellen. Sie allen eint ein handlungsleitendes Motiv: Dem menschenfeindlichen Treiben der rechtsextremen NPD muss  gemeinsam und bestimmt entgegentreten werden.

 

Zudem strebt das Bündnis an, mit einem überregionalen Aufruf möglichst viele Menschen aus Sachsen-Anhalt und darüber hinaus mobilisieren zu können.

Zur Umsetzung des demokratischen Protestes  wird ein Organisationsbüro eingerichtet, dass die geplanten Aktionen und Veranstaltungen koordiniert.

Den Aufruf des Netzwerkes finden Sie hier (download…).

 

http://akgegennpd.blogsport.de/images/bundesparteitagonlineflyer_04.jpgWer die Mobilisierung ganz tatkräftig und praktisch unterstützen möchte, kann schon jetzt Handzettel zur Verteilung ordern (Bestellformular hier…).

 

Nähere Informationen zu den konkreten Planungen direkt beim Netzwerk Gelebte Demokratie oder dem Projekt GegenPart sowie unter http://akgegennpd.blogsport.de/

 

 

Willst du regelmäßig über Nazi- Aktivitäten und Gegenaktionen informiert werden? Dann abonniere den Newsletter "Aktiv gegen Nazis".

 

 

 

Siehe auch:

Nazis in Sachsen: Sprengstoff mit Steuergeldern gekauft?

Müssen Demos gegen Nazis wirklich sein? Kann man die nich einfach mal wegignorieren?


Sowie weitere Artikel in der Kategorie "Nazi-Aktivitäten", zum Beispiel: 

Facebook wirbt für die NPD

Flattr finanziert die Nazis

Yes, its Fremdenfeindlichkeit

Piratenvideo: Der alltägliche Rassismus (in Deutschland)

Geithain - Nazi-Stadt!

Happy Birthday Farrokh Bulsara!

Mit Uwe Seeler gegen Nazis

nazis sind wie staub....

8. Mai: Feiern wir den Sieg über das Böse!

 Kritische Anmerkungen zum 13.2.

Ein Faschist, der nichts ist, als ein Faschist ...

Mein, dein, unser... täglicher Rassismus 

 

 

Wenn du diesen Artikel nützlich fandest, dann abonniere doch unseren Newsletter (rechts) oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden.

 

Oder folge uns auf Twitter unter @direkteaktion (viele Infos) und / oder @action_pur (nur Mitmach-Aktonen). 

Auf identi.ca findest du uns auch unter @direkteaktion.

Repost 0
Published by Direkte Aktion - in Nazi-Aktivitäten
Kommentiere diesen Post
3. Oktober 2011 1 03 /10 /Oktober /2011 07:50

http://profile.ak.fbcdn.net/hprofile-ak-snc4/372898_179751168776955_2024848585_n.jpgDas Bürgerbündnis gegen Rechtsextremismus Weimar ruft dazu auf, an diesem Tag die Kirchheimer in ihrem Protest gegen die NPD-Veranstaltung vielfältig und stark zu unterstützen!

 

Der Jugendverband der NPD, die Jungen Nationaldemokraten (JN), plant am 05.11.2011 ab 15 Uhr eine Saalveranstaltung im Hotel „Romantischer Fachwerkhof“ in Kirchheim. Angekündigt sind Holger Apfel (Fr...aktionsvorsitzender der sächsischen NPD-Landtagsfraktion), Udo Pastörs (Fraktionsvorsitzender der mecklenburg-vorpommerschen  NPD-Landtagsfraktion), Wolfram Nahrath (letzter Vorsitzender der verbotenen Wiking Jugend, aktiv in der ebenfalls verbotenen Heimattreuen Deutschen Jugend gewesen), Michael Schäfer (Bundesvorsitzender der JN) und Andy Knape (stellvertretender JN-Bundesvorsitzender). Musikalisch wird das Programm vom neonazistischen Liedermachers Marco Laszcz, Kopf der in rechtsextremen Kreisen populären Band „Sleipnir“, begleitet.


Der rechtsextreme Liedermacher Marco Laszcz, der sowohl als Kopf der Band Sleipnir als auch als Liedermacher unter diesem Namen auftritt, besingt in einem Lied den Hitlerstellvertreter Rudolf Heß. Mit den Zeilen „Dort wo einst mal Spandau erinnert nichts mehr daran, dass man hier einen Menschen quälte dessen Name für den Frieden stand. Der Deutschland über alles liebte und für die Wahrheit ewig büßte, Rudolf Hess wir werden dich niemals vergessen. Rudolf Hess, dein Geist wird nie vergehen, Rudolf Hess Du in uns weiterlebst.“ In dem Lied „Vereintes Europa“ singt er „Wir wollen Deutschland wie es früher war. Wir wollen Deutschland mit den alten Grenzen ist doch klar. Wir wollen Deutschland in altem Glanz und Ruhm. Wir wollen Deutschland das wieder neu erblüht.“


Diese Liedtexte und die bisherigen Einlassungen und Aktivitäten der Akteure dieser Saalveranstaltung „Aufbruch in die Zukunft“ stützen die Vermutung, dass hier keinesfalls eine Abkehr von der Ideenwelt des historischen Nationalsozialismus stattfinden wird.

 

Hier wollen vor allem zwei derzeit erfolgreiche NPD-Funktionäre ihre Macht vergrößern, indem sie versuchen, Teile der NPD bzw. JN-Mitglieder_innen auf ihren äußerlich moderaten Kurs der Biederkeit und Bürgernähe einzuschwören. Sie versuchen Zustimmung zu für eine Abwahl des glücklosen Udo Voigt zu organisieren. Voigt konnte zuletzt mit seinem Kurs der offenen Zusammenarbeit mit parteiungebunden, radikalen Neonazikreisen keine Erfolge mehr verbuchen. Sollte eine Wahl Apfels zum neuen NPD-Bundesvorsitzenden gelingen, wird sich am ideologischen Fundament der Partei wenig ändern. Kommunale Verankerung, wie sie auch in Thüringen betrieben wird, moderates, bürgerfreundliches Auftreten werden taktische Instrumente bleiben. An der im Kern nazistischen Überzeugung der meisten Aktiven in der NPD hat und wird sich nichts ändern.

 

Treffpunkt: 14 Uhr in Kirchheim vor der Veranstalungsscheune.

 

Mehr INFOS:
E-Mail: weimar-gegen-rechts(at)web
 .de

 

Am gleichen Tag:

Bielefeld: Proteste gegen die rechtsradikale Burschenschaft "Normannia-Nibelungen"

4.-5. November: 21. antirassistische und antifaschistische Ratschlag Thüringen in Gera

 

 

Willst du regelmäßig über Nazi- Aktivitäten und Gegenaktionen informiert werden? Dann abonniere den Newsletter "Aktiv gegen Nazis".

 

 

 

Siehe auch:

Nazis in Sachsen: Sprengstoff mit Steuergeldern gekauft?

Müssen Demos gegen Nazis wirklich sein? Kann man die nich einfach mal wegignorieren?


Sowie weitere Artikel in der Kategorie "Nazi-Aktivitäten", zum Beispiel: 

Facebook wirbt für die NPD

Flattr finanziert die Nazis

Yes, its Fremdenfeindlichkeit

Piratenvideo: Der alltägliche Rassismus (in Deutschland)

Geithain - Nazi-Stadt!

Happy Birthday Farrokh Bulsara!

Mit Uwe Seeler gegen Nazis

nazis sind wie staub....

8. Mai: Feiern wir den Sieg über das Böse!

 Kritische Anmerkungen zum 13.2.

Ein Faschist, der nichts ist, als ein Faschist ...

Mein, dein, unser... täglicher Rassismus 

 

 

Wenn du diesen Artikel nützlich fandest, dann abonniere doch unseren Newsletter (rechts) oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden.

 

Oder folge uns auf Twitter unter @direkteaktion (viele Infos) und / oder @action_pur (nur Mitmach-Aktonen). 

Auf identi.ca findest du uns auch unter @direkteaktion.

Repost 0
Published by Direkte Aktion - in Nazi-Aktivitäten
Kommentiere diesen Post
2. Oktober 2011 7 02 /10 /Oktober /2011 07:37

http://profile.ak.fbcdn.net/hprofile-ak-ash2/373320_292484564103153_1572276770_n.jpg"Völkerwanderungen im 21. Jahrhundert - Fluch oder Segen für Europa?“ - unter dieser Titel lädt die extrem rechte Bielefelder Burschenschaft „Normannia-Nibelungen“ für den 5. & 6. November 2011 zu einer "Ideenwerkstatt" in ihr Haus in der Schloßhofstraße 96.

 

Die Burschenschaft und ein Teil der angekündigten ReferentInnen bürgt dafür, dass die als Frage formulierte Überschrift rein rhetorischen Charakter besitzt. Die Thesen einiger ReferentInnen sind reine Hetze gegen ein friedliches Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft und unterschiedlichem Glaubens. Sie hetzen gegen eine angebliche Islamisierung Europas. Wohin solche Thesen führen, zeigte sich diesen Sommer in Norwegen, als Anders Breivik aus diesem rassistischen Diskurs die Begründung für sein Massaker an 77 SozialdemokratInnen zog.

Dabei achtet man bei der Normannia-Nibelungen auf eine Mischung von ReferentInnen aus der extremen Rechten und des Konservatismus. Die in der Normannia-Nibelungen aktiven Rechtsextremisten und Neonazis versuchen durch die Einbeziehung anerkannter ReferentInnen ein positives Image und Zuhörer auch über den Rand des rechten politischen Spektrums hinaus zu gewinnen.

Neben Personen, die der extremen Rechten (Michel Paulwitz, Joachim Kappel) oder dem Rechtspopulismus (Sylvia Flückiger-Bäni, Udo Ulfkotte) zuzuordnen sind, referieren der bekannte Euro-Skeptiker Prof. Dr. Wilhelm Hankel und der Vorsitzende der Migrantenpartei „Bündnis für Innovation und Gerechtigkeit“ (BIG) Haluk Yildiz. Diese sind in der Strategie der Normannia Nibelungen die Publikumsmagneten und inhaltlichen Feigenblätter der diesjährigen Ideenwerkstatt.

Die Normannen-Nibelungen gehört zur Deutschen Burschenschaft, jenem Verband, der im letzten Jahr, wie Spiegel-Online es formulierte, über die Einführung des „Ariernachweis“ diskutierte. Eine Vielzahl der Mitglieder der Normannia-Nibelungen sind integraler Bestandteil der extremen Rechten oder des Neonazismus.

So zum Beispiel Hendrik Stiewe, Betreiber des Versandes/Label „Wewelsburg Records“, welches neonazistische CDs produziert und vertreibt. Oder Jan Ackermeier, der im Herbst 2010 von seinem Arbeitgeber, dem FPÖ-Nationalratsabgeordnet
 en Harald Stefan, als dessen parlamentarischer Mitarbeiter entlassen wurde, da er ein Seminar der neonazistischen Junge Landsmannschaft Ostdeutschland (JLO), welche zusammen mit der NPD die Aufmärsche in Dresden durchführt, organisierte.

Wegen der neonazistischen / rechtsextremistischen Mitglieder der Burschenschaft Normannia-Nibelungen und wegen des rechten Hintergrunds einzelner Referenten und der zu erwartenden rassistischen Inhalte fordern wir alle demokratischen ReferentInnen auf, ihre Teilnahme an der Ideenwerkstatt abzusagen. All jene, die sich bisher aus Interesse am Thema für die Ideenwerkstatt angemeldet haben, bitten wir, diese Anmeldung zurückzuziehen. Wir fordern alle BielefelderInnen auf, sich an Protesten gegen die Ideenwerkstatt zu beteiligen.

 

+++ Kundgebung an der Schloßhofstraße (Höhe Hausnummer 89a) +++ Samstag, 05.11.2011, 9.15 Uhr +++

 

Mehr Infos über die Burschenschaft:

 

http://www.antifa-west.org/x05nazis/copy_of_burschis

 

 

Willst du regelmäßig über Nazi- Aktivitäten und Gegenaktionen informiert werden? Dann abonniere den Newsletter "Aktiv gegen Nazis".

 

 

 

Siehe auch:

Nazis in Sachsen: Sprengstoff mit Steuergeldern gekauft?

Müssen Demos gegen Nazis wirklich sein? Kann man die nich einfach mal wegignorieren?


Sowie weitere Artikel in der Kategorie "Nazi-Aktivitäten", zum Beispiel: 

Facebook wirbt für die NPD

Flattr finanziert die Nazis

Yes, its Fremdenfeindlichkeit

Piratenvideo: Der alltägliche Rassismus (in Deutschland)

Geithain - Nazi-Stadt!

Happy Birthday Farrokh Bulsara!

Mit Uwe Seeler gegen Nazis

nazis sind wie staub....

8. Mai: Feiern wir den Sieg über das Böse!

 Kritische Anmerkungen zum 13.2.

Ein Faschist, der nichts ist, als ein Faschist ...

Mein, dein, unser... täglicher Rassismus 

 

 

Wenn du diesen Artikel nützlich fandest, dann abonniere doch unseren Newsletter (rechts) oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden.

 

Oder folge uns auf Twitter unter @direkteaktion (viele Infos) und / oder @action_pur (nur Mitmach-Aktonen). 

Auf identi.ca findest du uns auch unter @direkteaktion.

Repost 0
Published by Direkte Aktion - in Nazi-Aktivitäten
Kommentiere diesen Post
1. Oktober 2011 6 01 /10 /Oktober /2011 13:58

http://profile.ak.fbcdn.net/hprofile-ak-ash2/373273_192169974192242_379999369_n.jpgAus der Occupy Berlin - Bewegung erreicht mich folgende Mitteilung, die ich gern weiterverbreite:

 

Wir gehen ab heute, Samstag den 22.10., unsere Campingausrüstung,
die dazu auch noch Winterfest ist, den Tiergarten zeigen.

Ein bißchen frische Luft tut den armen Zelten, Decken,
Heringen, Schlafsäcken, Thermoanzügen usw. richtig gut.

Und wo es unseren Zelten so richtig gut geht, bauen wir
die schön friedlich auf. Machen es uns dann in unseren
Zelten schön schnuckelig gemütlich. Ja, das wird schön.

Wir denken mal, die schicke große Wiese vor der schwangeren
Auster wird unseren Zelten gefallen. Naja, vielleicht kommen
ja noch andere Zelte dazu. Och, das wäre total schick.

Also, wir werden nach der Demo vor dem Reichstagsgebäude
auf die große Wiese vor der schwangeren Auster machen.

Vielleicht sehen wir uns heute, morgen oder die nächsten Tage mal,
würde uns freuen.

 

Ort:

Große Wiese vor der schwangeren Auster (Kongresshalle)
John-Foster-Dulles-Allee 10

Updates später hier
Repost 0
Published by Direkte Aktion - in Wirtschaft
Kommentiere diesen Post
1. Oktober 2011 6 01 /10 /Oktober /2011 10:44

http://profile.ak.fbcdn.net/hprofile-ak-ash2/276874_305318189482451_1677038122_n.jpgOCCUPY BERLIN (weitere Aktionen bundesweit siehe Link am Ende)

Samstag 22.10.2011
13:00 Uhr
(angemeldete Versammlung )
  Pariser Platz 1
Berlin-Mitte

S Brandenburger Tor

"Wir lassen uns nicht aushebeln - wir sind die 99%"

SCHÜTZE DEINE DEMOKRATIE GEGEN DEN STAATSSTREICH!

13:00 Treffpunkt BRANDENBURGER TOR, dann 15:00 Uhr friedlicher Spaziergang der Wähler zu ihrem eigenen Parlament, dem Bundestag. Dort nette Unterhaltungen auf dem Platz der Republik. Weil: WIR sind die Republik!


SHARE!
Lade Deine Freunde und Bekannten ein

LIVE STREAM vom Reichstag (teilweise verzögert):
http://www.livestream.com/ undergroundreports

:: PLANUNG & ONLINE PROGRAMMATIK DEBATTE ::

1 - http://willyou.typewith.me /p/OccupyBerlin-Arbeitsgru ppeAktionUndNetzwerk
(Planung)

2 - http://piratenpad.de/occup yberlin
Programmatik und Ziele
(keine seite der piraten)

MEDIA & PRESS HOTLINE:
post@occupyberlin.de

 

 

Weitere Aktionen bundesweit:

 

http://www.attac.de/aktuell/eurokrise/aktionstag-2210/aktionsboerse/?L=2

 

 

 

Sieh auch:

Ausverkauf! Börsen stürzen ab!

 

 

Wenn ihr auf dem Laufenden bleiben wollt, dann abonniert doch unseren Newsletter.

 

 

 

 

Siehe auch:

Weitere Artikel in der Kategorie Wirtschaft, zum Beispiel:

Diese Unternehmen unterstützen die US-Regierung im Kampf gegen Wikileaks

Subventionen finanzieren Parteien?

Aufruf für eine Financial Watch - Die Finanzmarktlobby braucht eine zivile Gegenmacht

MwSt: Hundefutter, Trüffel & Hotel 7%, aber Babynahrung 19%

Anti-Counterfeiting Trade Agreement (ACTA)

Corporate Ölpest

Attac lädt zum Banken-Tribunal

Internationalen Kampagne "Steuer gegen Armut"!

Hotelspendenskandal: Auch CSU ließ sich bestechen

Krisenhilfe erspendet? Der strenge Geruch der Korruption!

Repost 0
Published by Direkte Aktion - in Wirtschaft
Kommentiere diesen Post

Über Diesen Blog

  • : Direkte Aktion
  • Direkte Aktion
  • : Anstatt die Bürgerinnen und Bürger zu Zuschauern der Demokratie zu degradieren (wie das viele Medien tun), bietet das Blog "DirekteAktion" vielfältige Möglichkeiten, aktiv einzugreifen, Druck auf die Politiker auszuüben und die Welt in der wir leben zu verbessern. Diese Bemühungen können alle LeserInnen unterstützen, indem sie bei den Aktionen mitmachen und diese aktiv weiterempfehlen. DirekteAktion begreift sich als demokratisch und konstruktiv.
  • Kontakt

Newsletter

Abonniere doch unseren Newsletter oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden.

 

Oder folge uns auf Twitter unter @direkteaktion (viele Infos) und / oder @action_pur (nur Mitmach-Aktonen).

Auf identi.ca findest du uns auch unter@direkteaktion.