Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
6. März 2010 6 06 /03 /März /2010 18:54
"Dulles believed [...] in the 'network'. It's the key to understanding his life's mission. A network was an array of individuals - a whole, a complex confguration, that could have an influence vastly greater than the sum of its parts. It's a striking thing to contemplate."

Robert Ludlum in "The Sigma Protocol"
über Allen Welch Dulles
(von 1953 bis 1961 einflussreicher Direktor
der CIA und ein Mitglied der Warren-Kommission).

Falls jemand eine echte Quelle hat,
die die Ansichten von Dulles bestätigt,
wäre ich für den Hinweiss sehr dankbar.



Siehe auch weitere Zitate, zum Beispiel:

Nichts ist schwerer....

Rechte und linke Gewalt

Unterschied Mensch und Tier (Zitat)

Wir müssen wütend werden

Tic, tac.

Wir haben online so viele Freunde.... 

Thomas Mann: Toleranz wird zum Verbrechen... 

... damit gute Menschen Böses tun, dafür braucht es ... 

 

 

Wenn du diesen Artikel nützlich fandest, dann abonniere doch unseren Newsletter (rechts) oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden.

Diesen Post teilen
Repost0
5. März 2010 5 05 /03 /März /2010 12:46
Jürgen Peters vom Antirassistischen Bildungsforums Rheinland gibt am Dienstag, 9. März, ab 19.00 Uhr im Sozialen Zentrum, Josephstr. 2 in Bochum einen Überblick über das Spektrum der extrem rechten Wahlparteien und des Neonazismus in NRW.

In der Ankündigung heißt es:

"Die selbsternannte Bürgerbewegung “pro NRW” macht mobil, schließlich stehen die nordrhein-westfälischen Landtagswahlen vor der Tür. Zwar konnte die extrem rechte Partei bei den Kommunalwahlen 2009 punktuelle Erfolge verbuchen, diese beschränkten sich aber großteils auf das Rheinland, eine erwünschte Ausweitung auf das Ruhrgebiet scheiterte, ganz zu schweigen von den übrigen Regionen in NRW. Doch nun soll nachgelegt werden: Am 28. März möchte “pro NRW” einen “Sternmarsch” zur Merkez-Moschee in Duisburg-Marxloh durchführen, am 27. März ist in Gelsenkirchen eine “internationale Konferenz für die Einführung eines Minarettverbots” anberaumt. Bereits am Tag zuvor sollen “diverse weitere öffentlichkeitswirksame islamkritische Veranstaltungen im Herzen des Ruhrgebiets” stattfinden, darunter auch eine “Mahnwache” in Bochum. Angelegt ist das rassistische Spektakel als Provokation und mediale Inszenierung."

 

Protestaktionen: 27.März: Nazi-"Konferenz" in Gelsenkirchen.

Auch die konkurrierende nordrhein-westfälische NPD um den Bochumer Claus Cremer kündigt für den 27. und 28. März eine Kundgebung und Demonstration in Duisburg an. Und hofft dabei auf tatkräftige Unterstützung der gewalttätigen neonazistischen “Freien Kameradschaften”.

Peters wird auch zum Zustand der “Republikanern” (REP) und der “Deutschen Volksunion” (DVU) berichten. Die DVU konnte bei den letzten Kommunalwahlen in Dortmund einen Sitz erringen.

Quelle & mehr: Auf bo-alternativ.de oder am Dienstag, 9. März, ab 19.00 Uhr im Sozialen Zentrum, Josephstr. 2 in Bochum.


Siehe auch:

 

Weitere Artikel in der Kategorie "Nazi-Aktivitäten", zum Beispiel

1. Mai Nazi Aufmarsch in Würzburg und Schweinfurt

27.März: Nazi-"Anti-Islam-Konferenz" in Gelsenkirchen.

8. Mai 2010: NPD Hessen plant Aufmarsch in Wiesbaden 

Nazi-Aufmarsch in Lübeck am 27. März

Müssen Demos gegen Nazis wirklich sein? Kann man die nich einfach mal wegignorieren?
Kritische Anmerkungen zum 13.2.

Mein, dein, unser... täglicher Rassismus 

Inglourious Basterds: And we'll never rest again... 

1. Mai: "Linke" Nazi-Strategie

 

 

Wenn du diesen Artikel nützlich fandest, dann abonniere doch unseren Newsletter (rechts) oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden.

Diesen Post teilen
Repost0
4. März 2010 4 04 /03 /März /2010 17:13

"Was ist der Unterschied zwischen Prostitution und Bestechung?

Bei Bestechung werden die Steuerzahler gefickt !"

Von: @kidxo http://a3.twimg.com/profile_images/698105957/kiddo1_bigger.jpg






Deshalb: Rücktritt von Guido Westerwelle fordern! (auch wenn dort andere Gründe dafür genannt werden).

Siehe auch:
Der clevere Trick: Westerwelles Polemiken
Bestechung 2.0
Schon ins Programm der FDP eingekauft?

Diesen Post teilen
Repost0
4. März 2010 4 04 /03 /März /2010 11:52
Diesen Post teilen
Repost0
1. März 2010 1 01 /03 /März /2010 08:28

Logo FDPHier die Rücktrittsforderung von Hans-Jürgen Graf an den deutschen Außenminister und Vizekanzler, Dr. Guido Westerwelle. Wer sich dem anschließen will, kann auch unterschreiben (bisher 2486 Unterschriften).

 

Ich bin jedoch der Ansicht, dass die Harz4-Provokationen des Herrn Westerwelle eigentlich nur vom viel größeren Skandal ablenken sollen. Siehe Der clevere Trick: Westerwelles Polemiken



----------------------------------------------

Sehr geehrter Herr Außenminister und Vizekanzler
Dr. Guido Westerwelle,

kurz nach Bekanntgabe des Urteils des Bundesverfassungsgerichtes bezüglich der Regelleistungen nach dem SGB II, am 09. Februar 2010, haben Sie dem Volk in Deutschland eine Neuauflage Ihrer Hetzkampagne gegen Bezieher von Sozialleistungen nach dem SGB II geliefert.

Zur Zeit stehen Sie wieder in der Öffentlichkeit mit einer von Ihnen geschürten Kampagne gegen den Sozialstaat und die bedürftige Bevölkerung. In der Angelegenheit der Leistungen nach dem SGB II, auch Hartz IV genannt, wobei ich diesen Begriff selbst nicht sehr nutze, haben Sie ja bereits schon einige Schlagzeilen geliefert. Immer wieder bedienen Sie die mittlerweile unerträglichen und völlig unsachlichen Klischees, die auch von einigen anderen Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Politik bedient werden. „Die Arbeitsaufnahme darf nicht unattraktiv werden durch zu hohe Leistungen“. Die wesentliche Problematik des heutigen Arbeitsmarktes, wie das Leisten von Überstunden bis zum Erbrechen, Verringerung der Urlaubstage, Verzicht auf Feiertage, einige zu geringe bis lächerliche Entlohnung für qualifizierte Tätigkeiten, kein Weihnachts- und Urlaubsgeld mehr, Dezimierung des Kündigungsschutzes, die Notwendigkeit eines Mindestlohnes, die Notwendigkeit neuer Arbeitszeitmodelle, ständiger Abbau von Arbeitsplätzen, fehlende Neuschaffung qualifizierter Stellen usw. interessieren Sie ja wohl keinen Millimeter weit.

Selbst bei einer qualifikationsgerechten Entlohnung haben Sie und Ihre Freunde der Wirtschaftslobby es geschafft, den Arbeitsmarkt bereits durch solche Änderungen zu Ungunsten der arbeitenden Bevölkerung, ausreichend unattraktiv zu machen. Nun möchten Sie, so denke ich, die Menschen in Deutschland zwingen zu den Vorgaben, die Sie und Ihre Freunde so geschaffen haben, zu arbeiten. Zu arbeiten unter dem Druck nicht existenzsichernder Leistungen im Falle der Arbeitslosigkeit und Arbeitsunfähigkeit. Sie, als ein Vertreter der Bundesregierung, vertreten das ganze Volk in unserem Land und Sie zeigen, in meinen Augen, frappierend deutlich, dass Sie dazu nicht in der Lage sind. Ihre bisherigen Äußerungen in Presse und Medien zu diesem Thema, besonders die der letzten Zeit, in der Sie sogar von „spätrömischer Dekadenz“ sprechen, sind alles andere als den Anforderungen Ihres jetzigen Amtes gemäß. Im Übrigen frage ich mich sowieso, warum Sie als Außenminister so gerne den Innenpolitiker spielen möchten?

Ihre Äußerungen sind hart an der Grenze, wenn nicht vielleicht schon grenzüberschreitend und lassen einen Bürger dieses Landes erschrecken. Erschrecken vor einem lobbyhörigen FDP-Politiker, der sich wie eine „kreischende Diva“ darüber aufregt, dass niemand seinen Willen und seine Vorstellungen hören will und diese auch nicht umsetzen. Sie diffamieren pauschal Millionen von Leistungsbeziehern in diesem Land. Sie hetzen zwei Bevölkerungsschichten gegeneinander auf. Das ist meine Meinung. Sie erscheinen mir gefährlich. Nun werden Sie von allen Seiten ermahnt und kritisiert, doch das bringt Sie nicht dazu, sich bei den Menschen zu entschuldigen, die in diesem Land, und das wissen Sie so genau wie ich, gar keine Arbeitsplätze mehr bekommen können, weil es diese nicht mehr gibt. Entschuldigen bei denen, die aus Krankheits- und Behinderungsgründen nicht mehr arbeiten können, aber immer noch in der Mühle des SGB II stecken. Entschuldigen bei den Eltern, die Monat für Monat sich die Gehirne zermartern, wie sie ihren Kindern das Essen auf den Tisch bringen sollen, das sie leistungsfähig erhält.

Immer wieder berufen Sie sich auf das Lohnabstandsgebot zwischen dem geringsten Einkommen aus einer Erwerbstätigkeit und der Sozialleistung nach SGB II und SGB XII. Natürlich wird dieser immer kleiner, wenn Sie zwei grundverschiedene, von einander unabhängige Einkommensarten, gegenüberstellen. Den Lohn, das Gehalt, zahlt der Arbeitgeber seinem Vertragspartner für eine vertraglich vereinbarte Arbeitsleistung. Eine Sozialleistung muss das soziokulturelle Existenzminimum plus dem abweichenden Bedarf eines Menschen berücksichtigen. Dieser kann und wird höher liegen, wenn dieser reell berechnet wird als nach dem bisherigen Satz des SGB II. Er kann sogar höher als eine Lohnzahlung für eine vertraglich vereinbarte Leistung liegen. Tatsächlicher Bedarf eines Menschen und die Entlohnung für eine Erwerbstätigkeit haben unterschiedliche Berechnungsgrundlagen, ansonsten müssten auch nicht viele Eltern zusammen arbeiten gehen um den Bedarf der Familie zu dekcen. Besonders heute, nachdem ja keine existenzsichernden Löhne mehr gezahlt werden.

Insofern ist es eine Absurdität, ein Lohnabstandsgebot zu berücksichtigen.

Hier möchte ich noch einige Zitate aus Ihren Reden, Statements usw. bringen, damit sich die Öffentlichkeit ein Gesamtbild machen kann:

"Deutschland wird von der Mitte aus regiert, von einer Koalition der Mitte. Und die Ränder haben in dieser Republik nichts zu sagen."FDP-Sonderparteitag in Berlin 25. Oktober 2009,SZ-Online,

"Leistung muss sich lohnen, und wer arbeitet muss mehr haben als der, der nicht arbeitet. Wenn das nicht mehr beachtet wird, ist die soziale Marktwirtschaft gefährdet." -ftd.de

"Meine Politik fördert die Fleißigen, schützt die Schwachen und bestraft die Faulen. Es gibt kein Recht auf staatlich bezahlte Faulheit." -Interview in FOCUS, 3. November 2003

"Wenn man in Deutschland schon dafür angegriffen wird, dass derjenige, der arbeitet, mehr haben muss als derjenige, der nicht arbeitet, dann ist das geistiger Sozialismus." - Passauer Neue Presse, 12.2. 2010

Gastbeitrag für „Die Welt“ am 11. Februar 2010 zu dem Urteil des BverfG über die Regelsätze im SGB II vom 09. Februar 2010:

"Die Diskussion nach der Karlsruher Hartz-IV-Entscheidung hat sozialistische Züge."

"Es scheint in Deutschland nur noch Bezieher von Steuergeld zu geben, aber niemanden, der das alles erarbeitet."

"Empfänger sind in aller Munde, doch die, die alles bezahlen, finden kaum Beachtung."

"Wer dem Volk anstrengungslosen Wohlstand verspricht, lädt zu spätrömischer Dekadenz ein."

Bem.: In Ihren Äußerungen unterstützte und stützte Sie ja auch Ihr Parteivize.

Ich gehe davon aus, dass Sie die Umstände auf dem Arbeitsmarkt in unserem Land genauestens kennen. Alles andere wäre ein weiteres Armutszeugnis Ihrer politischen Fähigkeiten, so denke ich. Aus diesem Grund muss ich, wenn ich Ihre Äußerungen der letzten Zeit über Hartz IV höre oder lese, davon ausgehen, dass Sie nicht bereit sind die Interessen des Volkes zu vertreten, das Sie als Mitglieder der Bundesregierung vertreten sollen. Insofern sehe ich Ihre Äußerungen auch als gefährlich an. Dadurch zeigen Sie, das Sie nicht die politische Größe und die politischen Fähigkeiten haben, ein Regierungsamt inne zu haben.

Deshalb fordere ich Sie auf:

1.Legen Sie ihr Amt als Außenminister und Vizekanzler mit sofortiger Wirkung nieder
2.Verzichten Sie freiwillig auf alle daraus gewonnen Vorzüge bezüglich einer Pension, Rente oder sonstigen finanziellen Vorteile.
3.Machen Sie Platz für einen Politiker, der sich für die Interessen der Menschen in seinem Staat interessiert und nicht für die Durchsetzung seiner Freunde aus Lobbykreisen.

 

Sincerely,

The Undersigned

 

----------------------------------------------

 

 

Diesen Post teilen
Repost0
1. März 2010 1 01 /03 /März /2010 07:52
CAstor-NachAhuas.jpg

Siehe auch:

Weitere Artikel in der Kategorie "Atomenergie", wie zum Beispiel:

Film-Tipp: Die Atomlüge!

KettenReAktion

Einlagerung von Atommüll in Morsleben verhindern

Flashmobs gegen AKWs - jeden Adventssamstag bundesweit!

Druckwasser-Reaktoren: In 8 Atomkraftwerken drohen Störfälle 

Atom-Alarm: Schütze Dein Atomkraftwerk! (Online-Spiel)

Decke im Atommülllager Asse eingestürzt 

Alptraum Atommüll 

 

 

Wenn du diesen Artikel nützlich fandest, dann abonniere doch unseren Newsletter (rechts) oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden.

 

Diesen Post teilen
Repost0
28. Februar 2010 7 28 /02 /Februar /2010 20:44
http://www.contratom.de/upload/2010_02_25_113349.jpgLaufzeitverlängerung oder Ausstieg, diese Frage spaltet die Bevölkerung im Land. NDR Autorin Gesine Enwaldt geht für das neue NDR Doku-Format "45 Min" auf Spurensuche. Wie sicher sind heute deutsche Atomkraftwerke im alltäglichen Betrieb und in Zeiten der Terrorgefahr? Was passiert eigentlich, wenn mal was passiert?

In der spannenden Dokumentation wird nach Antworten auf diese Fragen gesucht.

Die Recherche beginnt in einem Atomkraftwerk, führt zu Katastrophenschützern, ratlosen Lehrern und nüchternen Wissenschaftlern.

Die AKW-Betreiber verbreiten immer noch gern die Geschichte von der sicheren, sauberen Energie. Hier werden ihre Argumente geprüft. Stimmt es, dass AKWs im laufenden Betrieb für die Bevölkerung völlig harmlos sind? Was sagen die neuesten Studien eigentlich? Manche Recherche führt zu überraschenden und erstaunlichen Ergebnissen.

 

http://www.contratom.de/upload/2010_02_27_010251.jpgUnd nicht zuletzt bleibt bis heute eine Frage offen: Wohin mit dem Atommüll? Über 40 Kilometer erstreckt sich zum Beispiel das Tunnelsystem von Schacht Konrad in vielen Hundert Metern Tiefe. Es wurde allein für den radioaktiven Abfall angelegt. Gut zwei Milliarden Euro wird der Bau dieses ersten genehmigten Endlagers für schwach- und mittelradioaktiven Müll verschlungen haben, wenn er fertig ist. Und was passiert mit dem havarierten Versuchsendlager Asse? Egal, wie der strahlende Müll gesichert wird, auch das wird nach Schätzungen von Experten Milliarden Euro kosten. Zahlt das alles der Steuerzahler? Wer profitiert davon?

Quelle: ndr.de und  http://www.contratom.de/blog.php?id=414


Siehe auch:

Weitere Artikel in der Kategorie "Atomenergie", wie zum Beispiel:

KettenReAktion

Einlagerung von Atommüll in Morsleben verhindern

Flashmobs gegen AKWs - jeden Adventssamstag bundesweit!

Druckwasser-Reaktoren: In 8 Atomkraftwerken drohen Störfälle 

Atom-Alarm: Schütze Dein Atomkraftwerk! (Online-Spiel)

Decke im Atommülllager Asse eingestürzt 

Alptraum Atommüll 

E-Unterschriften-Aktion: Am Ausstieg nicht rütteln 

 

 

Wenn du diesen Artikel nützlich fandest, dann abonniere doch unseren Newsletter (rechts) oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden.

 

Diesen Post teilen
Repost0
28. Februar 2010 7 28 /02 /Februar /2010 15:17

http://i2.tvspielfilm.de/_img/tv/sender/small/sat1.gifEine Freundin schreibt mir:

15.03.10 um 22:15 Uhr Sat.1 einschalten!!!!
Da läuft ne Doku über Neonazis in Deutschland. Ich war an der Produktion beteiligt und kann sagen, die Arbeit war wirklich sehr aufschlussreich. Die Dokumentation ist informativ und qualitativ hochwertig. Also, unbedingt einschalten!
Klar schaue ich mir die an.

Jetzt auch die Details:  der Film heißt  "Die Grenze" von KRfilm gedreht, produziert von Leitwolf.

Ich bin gespannt!

Siehe auch:

Weitere Artikel in der Kategorie "Nazi-Aktivitäten", zum Beispiel

27.März: Nazi-"Anti-Islam-Konferenz" in Gelsenkirchen.

8. Mai 2010: NPD Hessen plant Aufmarsch in Wiesbaden 

Nazi-Aufmarsch in Lübeck am 27. März

Müssen Demos gegen Nazis wirklich sein? Kann man die nich einfach mal wegignorieren?
Kritische Anmerkungen zum 13.2.

Mein, dein, unser... täglicher Rassismus 

Inglourious Basterds: And we'll never rest again... 

1. Mai: "Linke" Nazi-Strategie

 

 

Wenn du diesen Artikel nützlich fandest, dann abonniere doch unseren Newsletter (rechts) oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden.

 


Diesen Post teilen
Repost0
27. Februar 2010 6 27 /02 /Februar /2010 19:18
Westerwelle_FDP_6867127_n.jpg
Die Spenden an die FDP sind wichtig. Vor allem für die FDP und die Spender. Denn die Spenden ermöglichen eine direkte Beeinflussung der Bundespolitik durch einzelne. Wenn einem etwas nicht passt, dann gibt man dem Guido einfach Geld und der ändert das dann.

Haben Sie sich schon in das Parteiprogramm der FDP eingekauft?

Dann aber los. Oder können Sie sich das nicht leisten? Schade!


Auch interessant: FDP-Chef  Westerwelle wollte Parteispende von vorbestraftem Steuerhinterzieher


Siehe auch:
Weitere Artikel in der Kategorie "FDP", wie zum Beispiel:
Der clevere Trick: Westerwelles Polemiken
Preisliste der FDP
Westerwelles Wutausbrüche
Winterschlussverkauf: FDP kostet nur 1Mio
FDP-Stiftung nicht nur in Honduras anti-demokratisch aktiv
Das dunkle Spiel der FDP
Alles Lüge! FDP- beschließt in Bayern, was sie im Bund angeblich ablehnt: Überwachung

Weitere Artikel in der Kategorie "Kriminalität", wie zum Beispiel:
Bestechung 2.0

Oder:
CDU: Harz4 Empfänger auch zu niederer Arbeit verpflichten


Wenn du diesen Artikel nützlich fandest, dann abonniere doch unseren Newsletter (rechts) oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden.


Diesen Post teilen
Repost0
27. Februar 2010 6 27 /02 /Februar /2010 15:21

http://www.abgespeist.de/abgespeist/content/e9373/e9402/e9416/e9418/bertolli_sauce_150x160px.pngSeit Oktober 2009 gibt es die Nudelsauce "Bertolli Gegrilltes Gemüse“ aus dem Lebensmittelkonzern Unilever angeblich mit "verbesserter Rezeptur“. So steht es zumindest gut sichtbar auf dem Etikett. Doch in Wahrheit jubelt Hersteller Unilever den Verbrauchern ein Produkt mit verschlechterter Qualität unter – denn im Zuge der angeblichen Rezepturverbesserung haben es unter anderem der Geschmacksverstärker Hefeextrakt und Aroma ins Produkt geschafft. Mehr auf abgespeist.de!

 

Eine Rezepturverbesserung kommt jedoch nur selten alleine – die Illusionskünstler von Unilever haben noch mehr auf der Pfanne und auch andere Saucen aus der Bertolli-Reihe verschlimmbessert. Klicken Sie sich durch die Fotostrecke mit den Beispielen.

 

Beschweren Sie sich direkt über solche dreisten Etikettenschwindel und unterzeichnen Sie unsere E-Mail-Aktion an Unilever!

 

Siehe auch:

Weitere Artikel in der Kateorie "Lebensmittel", zum Beispiel: 

Blogger für die Ampel

Pfanners Phantom-Physalis

Kraft Foods lügt beim Philadelphia "himmlisch gut" 

Warung vor Beo-Brause!
Deutsche lehnen Gen-Food ab
Ordinäre Tütensuppen werden als "Feinschmecker"-Produkt verkauft
Imitat-Essen: Wie Politik und Industrie vom Betrug ablenken
Final Version: Brief an ferrero (Nutella aus der Kindersklaverei)

 

 

Wenn du diesen Artikel nützlich fandest, dann abonniere doch unseren Newsletter (rechts) oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden.

 

 

Diesen Post teilen
Repost0

Über Diesen Blog

  • : Direkte Aktion
  • : Anstatt die Bürgerinnen und Bürger zu Zuschauern der Demokratie zu degradieren (wie das viele Medien tun), bietet das Blog "DirekteAktion" vielfältige Möglichkeiten, aktiv einzugreifen, Druck auf die Politiker auszuüben und die Welt in der wir leben zu verbessern. Diese Bemühungen können alle LeserInnen unterstützen, indem sie bei den Aktionen mitmachen und diese aktiv weiterempfehlen. DirekteAktion begreift sich als demokratisch und konstruktiv.
  • Kontakt

Newsletter

Abonniere doch unseren Newsletter oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden.

 

Oder folge uns auf Twitter unter @direkteaktion (viele Infos) und / oder @action_pur (nur Mitmach-Aktonen).

Auf identi.ca findest du uns auch unter@direkteaktion.