Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
20. Juni 2010 7 20 /06 /Juni /2010 13:59

http://www.campact.de/img/nl/spar.jpgkaltherzig und unsozial - so nennen selbst Politiker/innen der CDU das Sparpaket der Regierung. Im Koalitionspoker hat sich diesmal die FDP im Dienste ihrer Klientel durchgesetzt: Vermögende, Spitzenverdiener/innen, Spekulant/innen. Sie bleiben von Mehrbelastungen verschont, während die, die keine Lobby haben, das Sparpaket schultern sollen.

 

Über ein Drittel aller Einsparungen sind bei Rentenbeiträgen und Elterngeld für Hartz IV-Bezieher/innen sowie beim Übergangsgeld für Erwerbslose vorgesehen.

 

Überall im Land regt sich Widerstand gegen diesen unsozialen Aderlass. Wächst der Druck auf die Regierung weiter, könnte das Sparpaket spätestens nach der Bundespräsidentenwahl nochmal aufgeschnürt werden. Denn selbst aus dem Wirtschaftsflügel der Union wird bereits ein höherer Spitzensteuersatz gefordert. Jetzt wollen wir zehntausende Menschen hinter unseren Appell versammeln - gegen unsoziale Einsparungen und für eine gerechte Lastenverteilung.

 

Unterzeichnen Sie unseren Appell für ein sozial gerechtes Sparpaket!

 

Vermögende und Verursacher/innen der Finanzkrise will die Regierung lediglich mit einer Finanztransaktionssteuer zur Kasse bitten. Und das auch nur, falls sie international oder europaweit kommt. Gerade mal zwei Milliarden soll sie einspielen - die gleiche Summe, die allein vorenthaltene Rentenzahlungen für Hartz IV-Bezieher/innen erbringen. Typisch für das ganze Sparpaket: Wenn es um Kürzungen im Sozialressort geht, werden die Beschlüsse unmissverständlich und konkret, beim Rest bleiben sie vage und unklar.

 

Jetzt muss die schwarz-gelbe Regierung einen Kurswechsel vornehmen! Mit der Wiedereinführung der Vermögenssteuer und der Anhebung des Spitzensteuersatzes müssen wohlhabende Menschen ihren Beitrag zur Haushaltskonsolidierung leisten. Die Verursacher/innen der Krise müssen über eine Finanztransaktionssteuer deutlich stärker als geplant beteiligt werden. Und die Mehrwertsteuerentlastung als Milliardengeschenk für Hoteliers muss umgehend kassiert werden.

 

Fordern Sie jetzt, die Sparpläne gerecht zu gestalten!

 

Link zum 5-Minuten-Info...

 

DIW-Studie über Arm-Reich-Kluft: "Reiche immer reicher, Arme ärmer"

 

 

 

Siehe auch weitere Artikel in der Kategorie Wirtschaft, zum Beispiel:

Was ist fair, Frau Köhler?

Anti-Counterfeiting Trade Agreement (ACTA)

Mein Kopf gegen die Kopfpauschale

Corporate Ölpest

Attac lädt zum Banken-Tribunal

Kippen Sie die Kopfpauschale!

Internationalen Kampagne "Steuer gegen Armut"!

Hotelspendenskandal: Auch CSU ließ sich bestechen

Subventionen finanzieren Parteien?

Krisenhilfe erspendet? Der strenge Geruch der Korruption! 


 

 

Wenn du diesen Artikel nützlich fandest, dann abonniere doch unseren Newsletter (rechts) oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden. Oder folge uns auf Twitter unter @direkteaktion (viele Infos) und / oder @action_pur (nur Mitmach-Aktonen). 

 

Diesen Post teilen
Repost0
15. Juni 2010 2 15 /06 /Juni /2010 22:17

http://foodwatch.de/foodwatch/content/e610/e17392/e17394/e17395/downloadtabs17396/categories17681/145x180_burgerbewegung_ger.gifUnterstützung für die Ampel von überraschender Seite: „Die Ampel erreicht die Verbraucher am besten“, schreibt das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) zur Debatte um die beste Nährwertkennzeichnung in seinem gerade erschienenen Wochenbericht.

 

Gemeint ist damit nicht die mögliche Ampel-Koalition in NRW , sondern die Forderung nach farblicher Kennzeichnung von Lebensmitteln (siehe auch: Blogger für die Ampel ).

 

Anders als Kritiker behaupten, werde durch die Nährwert-Ampel der Wettbewerb nicht behindert, heißt es in dem Text, der in dem Fazit mündet: Die Politik „sollte (…) einer farblichen Gestaltung der Nährwertangaben (…) den Vorzug geben.“

 

Deutlicher lässt sich das nicht formulieren – von wegen, die Wissenschaft spreche gegen die Ampel! Mehr zum DIW-Bericht lesen Sie hier.

 

Am 16. Juni wird das Europaparlament voraussichtlich über die Nährwertkennzeichnung abstimmen. Dann kommt es auf jede Stimme an. Bitte unterzeichnen Sie jetzt die Foodwatch E-Mail-Aktion für die Einführung der Nährwert-Ampel!

 

Siehe auch:

Weitere Artikel in der Kateorie "Lebensmittel", zum Beispiel:  

Qualitätsverbesserung durch Glutamat?

Klebeschinken = Klageschinken

"Monte Drink" von Zott, die dreisteste Werbelüge des Jahres

Unterzeichnen Sie die Petition: 1 Million gegen GenTech Nutzpflanzen

Bertolli-Sauce jetzt mit verschlechterter Rezeptur

Pfanners Phantom-Physalis

Kraft Foods lügt beim Philadelphia "himmlisch gut" 

Deutsche lehnen Gen-Food ab
Imitat-Essen: Wie Politik und Industrie vom Betrug ablenken
Final Version: Brief an ferrero (Nutella aus der Kindersklaverei)

 

 

 

Wenn du diesen Artikel nützlich fandest, dann abonniere doch unseren Newsletter (rechts) oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden. Oder folge uns auf Twitter unter @direkteaktion (viele Infos) und / oder @action_pur (nur Mitmach-Aktonen). 

Diesen Post teilen
Repost0
13. Juni 2010 7 13 /06 /Juni /2010 10:43

Euro-Banknoten.jpgAm Samstag, den 19. Juni 2010 findet in Düsseldorf eine Groß-Demonstation gegen das Sparpaket der Bundesregierung statt

 

Der Demonstrationszug startet um 14.00 Uhr am DGB-Haus in der Friedrich-Ebert-Straße.

 

Die Abschlusskundgebung findet auf dem Burgplatz statt.

 

Zur Demo rufen u.a.auf:

- das globalisierungskritischen Netzwerk Attac

- der Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB)

- die Piratenpartei NRW

 

Siehe auch die Beispielrechnung unter: Was ist fair, Frau Köhler?

 

 

Siehe auch weitere Artikel in der Kategorie Wirtschaft, zum Beispiel:

Was ist fair, Frau Köhler?

Anti-Counterfeiting Trade Agreement (ACTA)

Mein Kopf gegen die Kopfpauschale

Corporate Ölpest

Attac lädt zum Banken-Tribunal

Kippen Sie die Kopfpauschale!

Internationalen Kampagne "Steuer gegen Armut"!

Hotelspendenskandal: Auch CSU ließ sich bestechen

Subventionen finanzieren Parteien?

Krisenhilfe erspendet? Der strenge Geruch der Korruption! 


 

 

Wenn du diesen Artikel nützlich fandest, dann abonniere doch unseren Newsletter (rechts) oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden. Oder folge uns auf Twitter unter @direkteaktion (viele Infos) und / oder @action_pur (nur Mitmach-Aktonen). 

 

Diesen Post teilen
Repost0
12. Juni 2010 6 12 /06 /Juni /2010 19:54

Der Komödiant Michael Mittermeier war in Südafrika, anläßlicher der WM und eingeladen zum Capetown International Comedy Festival.

 

Ergebnis: Ein Dokumentatfilm und ein sehr lesenswertes Interview "Afrika verändert dich" in der taz.

 

Aus dem Interview sind drei Zitate besonders wert, hier wiedergegeben zu werden:

 

Über die Dokumentation:

'Deshalb haben wir es selbst gemacht und gedacht, das kriegen wir schon irgendwo unter. Das gestaltete sich überraschend schwierig, wir mussten richtig Klinkenputzen gehen. Vor allem die Öffentlich-Rechtlichen beklagen immer, dass es zu wenig Qualität gibt. Wenn du Qualität anbietest, interessiert sich aber nur ProSieben dafür und sagt: "Hey, wir senden das. Sogar auf Englisch mit Untertiteln, wenn ihr das so wollt." Dafür bin ich total dankbar.'

 

Bei dem Schrott, den die Öffentlich-Rechtlichen täglich so zeigen, wirft das ein schräges Licht auf die Verwendung der Fernsehgebühren.

 

Über unsere Afrika-Wahrnehmung und unsere Medien:

 

taz: Sie haben dann viele Menschen getroffen - von Jugendlichen aus den Townships bis zu Politikern wie der Premierministerin Helen Zille. Welche Begegnung hat Sie am meisten beeindruckt?  

 

Für mich war jede Begegnung eine intensive Erfahrung. Wenn ich etwas hervorheben soll, dann den Besuch im Waisenhaus Vulamasango, in dem traumatisierte Kinder und Jugendliche leben. Das war wirklich hart. Man kommt da rein, und da sitzt ein Mädchen in der Ecke und spielt. Man erfährt, dass dieses Mädchen keine Kindheit hatte. Es wurde vergewaltigt, seitdem es drei Jahre alt war, mit fünf musste es zum ersten Mal arbeiten. Jetzt ist das Mädchen zehn - und spielt hier in diesem Hort zum ersten Mal in seinem Leben. Dass es Menschen gibt, die ihr Leben diesen Kindern widmen, rührt und beeindruckt mich zutiefst. Es gibt dort in dem Waisenhaus auch einen Chor, den Zabalaza-Chor - die singen dich regelrecht um! Mittlerweile waren die sogar auf einer Tournee durch Europa. Das ist doch großartig. Es gibt in Südafrika so viele Talente, so viele engagierte Menschen, das Land hat so viel Potenzial - aber bei uns schauen die Leute immer nur auf die Kriminalitätsrate.

 

taz: Sie meinen, die Deutschen haben ein falsches Bild von Südafrika?


Mit Sicherheit. Als wir in Kapstadt waren, hatten Spiegel und Stern gerade Artikel über Südafrika gebracht. Beide ließen sich seitenlang nur darüber aus, wie korrupt, wie scheiße das da alles ist und dass die Stadien nicht fertig werden. Ganz ehrlich: Das war zum Kotzen. Ausgerechnet die Magazine, die immer ihre journalistische Qualität betonen, schreiben da auf so einem Stammtischniveau. Das war auch bei meinen Gesprächen in Südafrika ein Thema. Helen Zille war entsetzt und sagte zu mir: "Was erwarten die eigentlich von uns? Klar ist nicht alles in bester Ordnung, aber ihr müsst uns doch auch eine Chance geben." Recht hat sie. Südafrika ist ein vielschichtiges Land. Man muss sich öffnen und darf nicht mit einem fertigen Bild im Kopf hinfahren.


Das alles wirft ein echt schräges Bild auf unsere deutschen Leit-Medien - ein Komödiant muss unser Süd-Afrika Bild korrigieren, weil die bürgerlichen Leitmedien nur an Sensationsbericht-Erstattung interessiert sind. Zum Glück gibts die taz.

 

Pro Sieben zeigte die Doku von Mittermeier am 9.6. um 22:45 Uhr. Die DVD (100 min Filmaterial) erschien am 11.6., kostet um die 20 Euronen

 

Bitte unterstützt euren lokalen Buchhandel und bestellt dort. Ansonsten der Link zu Amazon

 



Siehe auch weitere Artikel in der Kategorie "Internationale Solidarität", wie zum Beispiel:

Skandale der Woche KW 22 -Teil 2: Tote auf dem Weg nach Gaza

Wählt Kolumbien einen grünen Präsidenten?

FSC-Holz-Umweltsiegel: Entführung, Folter, Vertreibung, Mord

CHEVRON im Amazonas: Saubermachen!

Homophobie ist eine gefährliche Krankheit

URGENT ACTION: Trotz Vergewaltigung keine Abtreibung?

 

 

 

Wenn du diesen Artikel nützlich fandest, dann abonniere doch unseren Newsletter (rechts) oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden. Oder folge uns auf Twitter unter @direkteaktion (viele Infos) und / oder @action_pur (nur Mitmach-Aktonen). 


 


Diesen Post teilen
Repost0
12. Juni 2010 6 12 /06 /Juni /2010 18:40

Unsere Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend & Bundestagsabgeordnete für Wiesbaden zettelt auf twitter eine Neiddebatte an. Sie fragt:

 

Eine Familie in Hartz IV, 2 Kinder, erhält inkl. Elterngeld 1885 € vom Staat. Netto! Ist das gerecht gegenüber denen, die arbeiten?

 

 Nun, nehmen wir mal als Maßstab die typische Haushaltsrechnung der Banken*:

 

Miete (Annahme: 3 Zimmer, KB,60 qm in einer dt. Großstadt ungleich Berlin)** 900 Euro
Kreditabtrag für eine Küche*** 90 Euro
Lebenshaltungskosten**** 1.250 Euro
Versicherungen ***** 100 Euro
Summe 2.340 Euro
 Hartz 4 (im Beispiel unserer Familienministerin)
 1.885 Euro
 Fehlbetrag pro Monat *****
 - 455 Euro

 

 

* Man beachte: Das sind, die denen die Bundersregerung Millionen Euronen vertrauensvoll überläßt.

** in Berlin und auf dem Lande lebt es sich etwas günstiger, im Rhein-Main-Gebiet & München deutlich teuer. Den Umzug in eine günstigere Wohnung zahlt  übrigens keiner.

*** Annahme: Die Küche wurde gekauft, bevor die Arbeitslosigkeit eintrat. Standard-Küche eines verbreiteten Möbelhauses mit langem Rückzahlungszeitraum.

**** Das sind etwas unter 42 Euro pro Tag für vier Personen oder 10 Euro pro Tag pro Person. Davon müssen ÖPNV, Kleidung, Schulbücher, ggf. Babynahrung & Windeln, Lebensmittel, Telefon&Internet (Jobsuche) , Bücher / Zeitung/TV, Medikamente, Freizeit-Aktivitäten ect bezahlt werden. Viel ist das nicht.

***** Haftpflicht, Haushalts, Rechtschutz, Riester-Rente

 

****** Gegenüber dem was Banken zum Leben für angemessen halten (und notwendig ist, damit diese Familie -in den Augen der Bank - würdig ist, mit der Bank Geschäfte zu machen), fehlen der Hartz4 Familie rund 450 Euronen.

 

Die Logik von FDP und Schröder ist natürlich klar: Sie wollen die Arbeitslosen zwingen, auch unter dem Lohnniveau liegende Jobs anzunehmen, so das gesamte Lohnniveau drücken und den Unternehmen und vor allem den internationalen Konzernen (die CDU & FDP ja finanzieren) höhere Gewinne zu verschaffen.

 

Und wir finanzieren auch noch die hohen Gehälter der MinisterInnen, die uns so ausnehmen.

 

Einige Leute werden das tun. Andere werden resignieren, die Familien werden kaputtgehen (Scheidungen, Alkoholismus, Drogenmißbrauch, Selbstmorde, Kindstötungen, "Familiendramen", ...). Die USA zeigen auch , dass die Kriminalität drastisch steigen wird. Das alles nur weil ein paar faule Säcke bestraft werden sollen, die sich entshlossen haben, niemandem den Arbeitsplatz wegzunehmen.

 

Siehe auch: Familiäre Situation von arbeitslosen und erwerbstätigen Hartz-IV-Empfängern (PDF, 764 kB)

 

Wollen wir das wirklich?

 

Ändern wird sich das alles nur, wenn die (potentiell) Betroffenen den Arsch hochkriegen und der Regierung die rote Karte zeigen.

 

Nächste Möglichkeit:

 

19. Juni 2010: Demonstration in Düsseldorf gegen das Sparpaket der Bundesregierung

 

Attac kündigte für die kommenden Wochen Aktionen an, “die zeigen, wo das Geld  zu holen ist”. Alexis Passadakis vom bundesweiten Attac-Koordinierungskreis: “Die Bundesregierung tut so, als bleibe ihr gar nichts anderes übrig, als den Armen und Arbeitslosen die Krisenlasten aufzubürden. Wie werden zeigen, dass es sehr wohl anders geht und wo das Geld zu holen zu ist: bei den Krisenverursachern.”

 

 

Der Widerstand werde dabei nicht auf einzelne Länder beschränkt bleiben. So ruft der Europäische Gewerkschaftsbund EGB für den 29. September zu einem europaweiten Aktionstag auf. Auch beim Europäischen Sozialforum vom 1. bis 4. Juli in Istanbul werden die sozialen Bewegungen grenzüberschreitende Proteste planen und koordinieren.

 

 

Siehe auch weitere Artikel in der Kategorie Wirtschaft, zum Beispiel:

19.6.: Demonstration in Düsseldorf gegen das CDU/FDP-Sparpaket

Anti-Counterfeiting Trade Agreement (ACTA)

Mein Kopf gegen die Kopfpauschale

Corporate Ölpest

Attac lädt zum Banken-Tribunal

Kippen Sie die Kopfpauschale!

Internationalen Kampagne "Steuer gegen Armut"!

Hotelspendenskandal: Auch CSU ließ sich bestechen

Subventionen finanzieren Parteien?

Krisenhilfe erspendet? Der strenge Geruch der Korruption! 


 

 

 

Wenn du diesen Artikel nützlich fandest, dann abonniere doch unseren Newsletter (rechts) oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden. Oder folge uns auf Twitter unter @direkteaktion (viele Infos) und / oder @action_pur (nur Mitmach-Aktonen). 

 


Diesen Post teilen
Repost0
10. Juni 2010 4 10 /06 /Juni /2010 18:49

http://avaazmedia.s3.amazonaws.com/2306_landmine_victim.jpgJeden Monat werden Hunderte Menschen durch Landminen getötet oder verstümmelt.

 

Eine weltweite Bürgerbewegung hat die Konvention zum Verbot von Landminen auf den Weg gebracht - und seit 1999 haben 156 Staaten den weltweiten Bann der Verwendung und Produktion von Landminen ratifiziert und damit bereits eine beeindruckende Reduzierung der Opferzahlen erreicht.

 

Doch gerade die USA, China und Russland verweigern sich dem Abkommen bisher, und ohne Amerika besteht kaum Hoffnung auf eine weltumspannende Beseitigung dieser willkürlichen Killer.


In der letzten Woche gab es Anzeichen aus dem US-Senat, dass die USA der Unterzeichnung des Abkommens einen Schritt näher gekommen sind. Dies ist eine einmalige Gelegenheit die USA zum Beitritt zu bewegen, doch mächtige militärische Berater könnten ihn davon abhalten, indem sie dürftige Sicherheitsbedenken vorbringen. Obama braucht eine weltweite, öffentliche Welle der Unterstützung, damit er den Vertrag unterzeichnet. Unterzeichnen Sie die Petition:

http://cdn.avaaz.org/de/obama_ban_mines

 

und bitten Sie Freunde und Familie es ebenfalls zu tun.

 

Jeden Monat zerstören diese tückischen und überflüssigen Bomben hunderte von Leben. Lasst uns nun gemeinsam unsere Stimmen erheben und Präsident Obama eine klare Botschaft senden: Die Welt will die Verzögerungen und Entschuldigungen der USA nicht länger hinnehmen.

 

Schon über 180.000 Menschen haben unterzeichnet!

 

 Mehr Infos:

Mehrheit der US-Senatoren fordert Änderung der Landminen-Politik
http://de.news.yahoo.com/2/20100520/tts-mehrheit-der-us-senatoren-fordert-ae-c1b2fc3.html

KAMPAGNE FÜR EIN VERBOT ALLER LANDMINEN
http://www.landmine.de/de.titel/index.html

Minenopfer - Bilanz des Schreckens
http://www.landmine.de/de.titel/de.opfer/de.bilanz/index.html

Mao Sopheaps tragische Geschichte (leider nur auf Englisch)
http://library.thinkquest.org/11051/people.htm

Factsheet der internationalen Kampagne für das Verbot von Landminen (auf Englisch)
http://www.the-monitor.org/index.php/publications/display?url=lm/2009/es/major_findings.html#major_finding1999-2009

 

 

 

Siehe auch weitere Artikel in der Kategorie "Militarismus & Waffenhandel",

z.B.

Wie ist deine Meinung zum Afghanistan-Krieg?

Collateral Murder

Deutsche Waffen, deutsches Geld...

Der Tod ist ein Panzer aus Deutschland

 

Siehe auch weitere Artikel in der Kategorie "Internationale Solidarität",z.B.

URGENT ACTION: Trotz Vergewaltigung keine Abtreibung?

FSC-Holz-Umweltsiegel: Entführung, Folter, Vertreibung, Mord

Todesstrafte für Homosexualität?

 

 

Wenn du diesen Artikel nützlich fandest, dann abonniere doch unseren Newsletter (rechts) oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden. Oder folge uns auf Twitter unter @direkteaktion (viele Infos) und / oder @action_pur (nur Mitmach-Aktonen). 

Diesen Post teilen
Repost0
9. Juni 2010 3 09 /06 /Juni /2010 23:07

http://avaazmedia.s3.amazonaws.com/2318_eutimber_image1.jpgKommende Woche könnte die EU über ein striktes Einfuhrverbot für illegales Holz entscheiden -- doch mächtige Konzerne versuchen dies zu verhindern.

Die Wälder sind Lebensraum und Quelle des Lebens für viele Völker und Tiere. Ohne sie wäre das Leben auf unserer Erde nicht möglich. Die starke Nachfrage nach billigem Holz ist ein starker Motor für die illegale Abholzung und hat die Ausrottung seltener Arten, die Zunahme von Korruption und des organisierten Verbrechens zur Folge.

Das EU Parlament hat sich vor kurzem für schärfere Maßnahmen gegen illegale Holzimporte ausgesprochen. Jetzt nehmen sich der EU Ministerrat und die Kommission der Sache an, doch Gegenstimmen kommen vor allem von Mitgliedsstaaten, in denen die Holzindustrie eine große Rolle spielt, versuchen nun die wichtigen Kontrollen aufzuweichen.

Nur ein massiver Bürgerprotest kann den Ministerrat überzeugen für das Gesetz zu stimmen. Unterzeichnen Sie die Petition und fordern Sie die EU auf, illegale Holzimporte zu verbieten und unsere Wälder zu schützen. Leiten Sie danach diese E-Mail sofort an Freunde und Bekannte weiter. Sobald die Petition 100 000 Unterschriften zählt, wird sie vor der Abstimmung an den EU-Rat übergeben:

http://www.avaaz.org/de/eu_stop_illegal_timber_1

Schätzungen zufolge stammen 20-40% der globalen Holzproduktion aus illegalen Quellen. Jährlich fließen etwa 10-15 Milliarden Euro in die Taschen der Holzmafia. Dass solche Gesetze durchaus positive Wirkung haben, ist am Beispiel der USA erkennbar, doch die EU ist weltweit einer der größten Holz-Importeure und solange der illegale Holzhandel nicht verboten wird, bleibt sie direkt für einen Anteil von 3 Milliarden Euro in diesem Schwarzmarkt verantwortlich.

Die Auswirkungen dieser Industrie auf Gesellschaft und Umwelt sind verheerend und führen zu Geldwäscherei, Korruption und Gewalt. Illegale Waldvernichtung gefährdet unsere Umwelt und raubt Menschen und Tieren ihren Lebensraum.

Letztes Jahr haben Holz-Konzerne versucht das Verbot zu verwässern und in Zusammenarbeit mit Holz-Importeuren haben sie es geschafft, die Gesetzgebung maßgeblich zu verzögern. Doch dieses Jahr hat das EU-Parlament noch strengere Gesetze verabschiedet und sowohl einige Sektoren der Holzindustrie als auch Länder wie Großbritannien, Dänemark, Belgien und Spanien unterstützen das Verbot.

Lasst uns verhindern, dass diejenigen gewinnen, die Elend und Zerstörung anfeuern. Gemeinsam können wir illegale Holzimporte verhindern und unsere Wälder und deren Bewohner beschützen. Unterzeichnen Sie die Petition und erzählen Sie Ihren Freunden von der Kampagne:

http://www.avaaz.org/de/eu_stop_illegal_timber_1

Wälder sind lebensnotwendig -- trotzdem werden weltweit täglich viele m2 Wald abgeholzt. Sollte die EU weiterhin dieses schmutzige Geschäft unterstützen, werden wir alle zu stillschweigenden Komplizen der Holz-Mafia. Senden wir nun unseren Entscheidungsträgern eine unmissverständliche Botschaft: es ist Zeit zum Aufhören!

http://www.avaaz.org/de/eu_stop_illegal_timber_1


Quellen:

Lesen Sie den WWF Bericht zur Eindämmung des illegalen Holzeinschlags in der EU -- klicken Sie auf den Link, um das PDF herunterzuladen:
http://www.avaaz.org/illegaler_holzeinschlag

Mehr über das Handelsverbot für illegales Holz im EU-Parlament:
http://www.europarl.europa.eu/news/public/story_page/064-74282-127-05-19-911-20100507STO74261-2010-07-05-2010/default_de.htm

http://www.ihb.de/fordaq/news/illegale_Holzimporte_Holzh%C3%A4ndler_Holzhandel__22888.html

 

 

 

Siehe auch weitere Artikel in der Kategorie "Umwelt & Natur" wie zum Beispiel:

Corporate Ölpest

BP: Seid doch froh

Klimawandel? Eine einfache Entscheidung!

Unterzeichnen Sie die Petition: 1 Million gegen GenTech Nutzpflanzen

Elefanten oder Elfenbein?

Plastic Planet

CHEVRON im Amazonas: Saubermachen!

Diesen Post teilen
Repost0
9. Juni 2010 3 09 /06 /Juni /2010 22:28

http://www.campact.de/img/atom2/Ballonaktion/webbanner_125x125.jpgNein, nicht 99 Luftballons, sondern gleich 12.000 Ballons sollen am Samstag, 12.6.2010 am Atomkraftwerk Biblis aufsteigen.

 

Mit der Aktion warnen AKW GEgner vor dem "tödlichen Nachbarn" in der dicht besiedelten Rhein-Main Region und demonstrieren für den Atomausstieg.

 

Hinter jedem Ballon steht eine/n Bürger/in, der/die von der Politik einen Ausstieg aus der Risikotechnologie verlangt.

 

Knapp über 100 Menschen haben bereits ihr Kommen angekündigt - Campact  braucht aber mindestens 200 Menschen - um die Aktion effizient durchführen zu können. Können auch Sie am Samstag mit dabei sein?

 

Wenn Sie am Samstag kommen möchten, geben Sie Campact bitte kurz per Mail an aktion@campact.de Bescheid, damit die planen können. Bringen Sie möglichst auch Freunde und Bekannte mit und leiten Sie ihnen diese Mail weiter - oder nutzen Sie das Mail-Formular

Die Aktion findet genau zum richtigen Zeitpunkt statt: Die Pläne der Bundeskanzlerin, längere AKW-Laufzeiten im Schnelldurchgang zu beschließen, sind letzte Woche gescheitert. Die Entscheidung wurde aber nur bis Mitte Juli aufgeschoben - jetzt können wir der Regierung mit unserer spektakulären Ballon-Aktion ein eindrucksvolles Signal senden!

 

Unterstützen Sie die Aktion und kommen Sie am Samstag nach Biblis!

Der Aktionsplan für Samstag:
Treffpunkt: Gemeinde Biblis, Parkplatz in der Straße Beim Kreuz (vom Bahnhof in 10 Minuten zu Fuß erreichbar)
11.00 Uhr: kurze Auftaktkundgebung und Demonstrationszug
12.30 Uhr: Start der Ballons am AKW 
ca. 13.15 Uhr: Ende der Aktion

 

Mehr Infos: http://www.campact.de/atom2/ballonaktion/biblis

 

 

 

Am 26. Juni 2010 wird Campact weitere 15.000 Ballons am AKW Krümmel bei Hamburg starten - und mit diesen ein Radioaktivitätszeichen mit 30 Meter Durchmesser bilden.

 

 

Macht bei folgenden Aktionen mit und / oder werbt dafür:

Anti-AKW Termine im Juni

Demonstration gegen die Inbetriebnahme von Schacht KONRAD

Online-Unterschriften-Aktion: Gegen den Ausstieg aus dem Ausstieg

Bewegung 2. Oktober

 

 

Siehe auch:

Weitere Artikel in der Kategorie "Atomenergie", wie zum Beispiel:

Tödliche Nachbarn

Atom ist Monopol-Technologie

Film-Tipp: Die Atomlüge!

Einlagerung von Atommüll in Morsleben verhindern

Flashmobs gegen AKWs - jeden Adventssamstag bundesweit!

Druckwasser-Reaktoren: In 8 Atomkraftwerken drohen Störfälle 

Atom-Alarm: Schütze Dein Atomkraftwerk! (Online-Spiel)

Decke im Atommülllager Asse eingestürzt 

Alptraum Atommüll 

 

 

Wenn du diesen Artikel nützlich fandest, dann abonniere doch unseren Newsletter (rechts) oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden. Oder folge uns auf Twitter unter @direkteaktion (viele Infos) und / oder @action_pur (nur Mitmach-Aktonen). 


Diesen Post teilen
Repost0
9. Juni 2010 3 09 /06 /Juni /2010 21:27

http://foodwatch.de/foodwatch/content/e10/e38032/e38087/teaser-Mitmachaktion_ger.jpgAufgewärmte Industrieprodukte, aufgetischt als Spitzengastronomie: Diese Werbung der Deutschen Bahn hatte foodwatch in der vergangenen Woche kritisiert. Zumal in der Speisekarte nicht einmal die verwendeten Aromen und Zusatzstoffe deklariert waren – lasche Gesetze für die Gastronomie machen es möglich.

 

Nun geht die Schummelei im Speisewagen noch weiter. Auf unsere Kritik reagierte die Bahn mit der Ankündigung, dass von Juni an im Zuge einer Qualitätsverbesserung auf den glutamathaltigen Hefeextrakt verzichtet werde.

 

Klingt erst mal gut. Doch:

 

Tatsächlich ist in den Juni-Gerichten der Aktion „TV-Köche tischen auf“ kein Hefeextrakt drin – dafür jedoch reines Glutamat. Das als Qualitätsverbesserung zu verkaufen, lässt nur einen Schluss zu: Die Deutsche Bahn will ihre Gäste im Speisewagen verschaukeln.

 

Fordern Sie die Deutsche Bahn auf, die Zutaten ihrer Fertiggerichte in der Speisekarte zu veröffentlichen und unterstützen Sie die Foodwatch  E-Mail-Aktion!

 

Der Text:

 

E-Mail

Sehr geehrte Frau Ministerin Aigner,

sehr geehrter Herr Grube, sehr geehrter Herr Etmans,

die Bundesregierung spricht sich regelmäßig dafür aus, dass Verbraucher über Inhaltsstoffe von Lebensmitteln transparent informiert werden sollen. „Wir werden die Klarheit von Zutatenlisten, Abbildungen und Bezeichnungen verbessern“, heißt es dazu im Koalitionsvertrag.

 

Gerade die Deutsche Bahn als Unternehmen in Staatsbesitz sollte bei ihrem gastronomischen Angebot in den Bordrestaurants vorbildlich sein. Tatsächlich servieren Sie in den Speisewagen im Rahmen der Aktion „TV-Köche tischen auf“ jedoch aufgewärmte Industrieprodukte, die irreführend wie Gerichte aus der Spitzengastronomie angepriesen werden. Die in der industriellen Rezeptur verwendeten Zutaten, einschließlich umstrittener Zusatzstoffe, Aromen oder Palmfett, werden auf der Speisekarte verschwiegen.

 

Ich fordere Sie auf, bei der Deutschen Bahn mit gutem Beispiel voranzugehen: Veröffentlichen Sie die vollständigen Zutatenlisten Ihrer Convenience-Produkte in der Speisekarte, damit die Kunden wissen, was sie bestellen! Und erwecken Sie nicht den Eindruck, als handele es sich bei den aufgewärmten Fertigprodukten um Gerichte, wie sie Spitzenköche in ihren Restaurants frisch zubereiten.

 

Sehr geehrte Frau Ministerin Aigner,

das Beispiel der Deutschen Bahn zeigt: Die Kennzeichnung von Lebensmitteln in der Gastronomie ist völlig unzureichend und führt die Gäste hinters Licht. Ich fordere Sie auf, die Regelungen an die Vorgaben für verpackte Lebensmittel anzupassen:

  • In Gaststätten und Kantinen muss eine vollständige Zutatenliste aller Gerichte inklusive aller verwendeten Zusatzstoffe gut sichtbar aushängen oder auf Nachfrage für den Gast einsehbar sein. In Bäckereien ist dies bereits heute vorgeschrieben.
  • Werden in der Gastronomie Convenience-Produkte verwendet, muss die komplette Zutatenliste in der Speisekarte wiedergegeben werden. Gerade in der Systemgastronomie wie bei der Deutschen Bahn ist dies problemlos möglich.

Mit freundlichen Grüßen,

 

 

 

Siehe auch:

Weitere Artikel in der Kateorie "Lebensmittel", zum Beispiel:  

Klebeschinken = Klageschinken

"Monte Drink" von Zott, die dreisteste Werbelüge des Jahres

Patt für die Ampel in Brüssel

Unterzeichnen Sie die Petition: 1 Million gegen GenTech Nutzpflanzen

Bertolli-Sauce jetzt mit verschlechterter Rezeptur

Blogger für die Ampel

Pfanners Phantom-Physalis

Kraft Foods lügt beim Philadelphia "himmlisch gut" 

Deutsche lehnen Gen-Food ab
Imitat-Essen: Wie Politik und Industrie vom Betrug ablenken
Final Version: Brief an ferrero (Nutella aus der Kindersklaverei)

 

 

 

Wenn du diesen Artikel nützlich fandest, dann abonniere doch unseren Newsletter (rechts) oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden. Oder folge uns auf Twitter unter @direkteaktion (viele Infos) und / oder @action_pur (nur Mitmach-Aktonen). 

Diesen Post teilen
Repost0
8. Juni 2010 2 08 /06 /Juni /2010 23:22
Confidence is to be applauded, arrogance avoided.

 

 

David Gemmell - Sword in the Storm

 

 

Weitere Zitate aus "Sword in the Storm":

Ein echter Mann

Über Hass

Stolz

Qualities rare and hard won

Words are stronger then Iron

 

 

 

Siehe auch weitere Zitate, zum Beispiel:

nazis sind wie staub

Demokratie ist...

Lao-Tse: Wahre Worte

Hemingway on motion vs action

Die wichtigen Dinge des Leben

Ein Faschist, der nichts ist, als ein Faschist ...

Nichts ist schwerer....

Rechte und linke Gewalt

Unterschied Mensch und Tier (Zitat)

Wir müssen wütend werden

Tic, tac.

Wir haben online so viele Freunde.... 

Thomas Mann: Toleranz wird zum Verbrechen... 

... damit gute Menschen Böses tun, dafür braucht es ... 

 

 

 

Wenn du diesen Artikel nützlich fandest, dann abonniere doch unseren Newsletter (rechts) oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden. Oder folge uns auf Twitter unter @direkteaktion (viele Infos) und / oder @action_pur (nur Mitmach-Aktonen). 

 

 

Diesen Post teilen
Repost0

Über Diesen Blog

  • : Direkte Aktion
  • : Anstatt die Bürgerinnen und Bürger zu Zuschauern der Demokratie zu degradieren (wie das viele Medien tun), bietet das Blog "DirekteAktion" vielfältige Möglichkeiten, aktiv einzugreifen, Druck auf die Politiker auszuüben und die Welt in der wir leben zu verbessern. Diese Bemühungen können alle LeserInnen unterstützen, indem sie bei den Aktionen mitmachen und diese aktiv weiterempfehlen. DirekteAktion begreift sich als demokratisch und konstruktiv.
  • Kontakt

Newsletter

Abonniere doch unseren Newsletter oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden.

 

Oder folge uns auf Twitter unter @direkteaktion (viele Infos) und / oder @action_pur (nur Mitmach-Aktonen).

Auf identi.ca findest du uns auch unter@direkteaktion.