Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
1. November 2009 7 01 /11 /November /2009 21:08
Die NPD plant für den 07.11.2009 einen Aufmarsch durch Friedberg in Hessen. Anfahrtspunkt soll der Parkplatz am Burgfeld sein, ab 11:00 Uhr wollen die Nazis von der Burg über die Kaiserstrasse [Hauptgeschäftsstraße] und die Ockstädter-Straße, über die Gegend nahe der Moschee bis zum Bahnhof marschieren.

Als Redner sind wieder die üblichen Funktionäre der NPD angesagt (z.T. wg. Volksverhetzung und Gewalttätigkeiten bereits einschlägig verurteilt): Der hessische Landesvorsitzende (Jörg Krebs) und die lokalen Vorsitzenden aus der Wetterau (Stefan Jagsch) und dem Main-Kinzig-Kreis (Daniel Knebel). Als Haupt-Redner ist  der NPD-Bundesvorsitzende Udo Voigt angekündigt.

Angemeldeter Zeitraum: 11:00 uhr bis 21:00 Uhr (es ist mit einer Verschiebung auf 9:00 bis 16:00 Uhr zu rechnen):

Ausgerechnet zum 71. Jahrestag der Reichspogromnacht!

Damals wurden von den Faschisten jüdische Bürger überfallen, verletzt und ermordet sowie ihre Geschäfte, Synagogen und Wohnungen zerstört und niedergebrannt, als weiterer Schritt (nach Diskreminierung und "Rasse-Gesetzen" war dies der Beginn der systematischen Vernichtung der Juden und des Widerstands.

Ein breites Bündnis hat sich zusammen gefunden, um Gegenaktionen zu organisieren, das "Friedberger Modell" erneut umzusetzen und den NAZI-AUFMARSCH wieder erfolgreich zu verhindern.

Das Motto des Bündnisses:

"71 Jahre Reichspogromnacht –
Aus der Geschichte lernen –
Widerstand leisten - Ge(h)Denken"

DAZU ... wollen sie an vielen Orten in ganz Friedberg mit Info-Ständen und Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit Schulen und dem Projekt "Friedberg macht Schule" den 07.11. zu einem TAG DER POLITISCHEN BILDUNG UND AKTION machen, u.a. vor der Burg, am Bahnhof (DGB), auf der Kaiserstraße und im Landratsamt (Europaplatz).

Der offizielle Aufruf (PDF) gleichzeitig Quelle der meisten hier wiedergegebenen Infos

KERN der Aktionen gegen die Nazis ist ein "ANTIFASCHISTISCHER SPAZIERGANG" durch Friedberg, zu Häusern und Orten von Juden und WiderstandskämpferInnen, die im Faschismus ermordet wurden. Dazu gehören u.a.:
Ø ehemalige Synagoge
Ø Judenbad
Ø Jüdischer Friedhof
Ø Augustinerschule (Platz der Deportation Friedberger Juden)
Ø Kaufhaus Langer (Hanauer Straße, Nähe Bahnhof)
Ø Europaplatz/Kreishaus (Ausstellung zur NS-Zeit und deren Opfer)
und zu weiteren, vom Magistrat der Stadt Friedberg beschlossenen „Stolpersteinen“. Die Route/Reihenfolge zum Besuch der „Stolpersteine“ wird kurzfristig festgelegt. An den Stationen Erläuterung geschichtlicher Hintergründe durch Hans-Helmut Hoos.

START:  Am 07.11. um 8:30 / 9:00 Uhr an der STADTKIRCHE FRIEDBERG (Stadtmitte - nahe Kaiserstraße):

Auftakt-Veranstaltung mit Eröffnung durch Dekan Schlösser und Bürgermeister Keller
Vorträge von
- Dr. György Denes (Überlebender des Konzentrationslagers Bergen-Belsen)
- VertreterInnen von Jugendorganisationen
- Diethard Stamm (Lagergemeinschaft der Auschwitzer)
- weitere Persönlichkeiten sind angefragt .

Die Abschluss-Kundgebung wird (zu unbestimmter Zeit - entsprechend den Entwicklungen) wieder an der Stadtkirche sein.

Alle, die mitmachen wollen, sollten warme Kleidung, Getränke und Essbares nicht vergessen - ergänzend wird es voraussichtlich an der Stadtkirche und im Landratsamt (warme) Getränke und evtl. auch Kleinigkeiten zu essen geben.

MACHT MIT, seid dabei, wenn es darum geht, wieder ERFOLGREICH FÜR FREIHEIT, GLEICHBERECHTIGUNG, VIELFALT UND TOLERANZ EINZUTRETEN!

Benötig werden noch:
- weitere ORGANISATIONEN, die den Aufruf unterstützen (mail an: kontakt@antifa-bi.de ) und die Internet-Seite des
Friedberger Bündnisses - www.wetterau-gegen-nazis.de - auf ihrer Homepage verlinken!

- SPENDEN für die Organisation der Gegenaktionen
Spendenkonto: Kontoinhaber: Peter Zeichner, Bank/BLZ: IngDiba / 50010517, Kto: 5525734473, Bitte Stichwort "VA 7.11.09" angeben!)

- VERTEILERINNEN für Info-Flyer und Plakate (mail an: kontakt@antifa-bi.de )!

- VIELE ENGAGIERTE MENSCHEN, die sich am 07.11. an den Aktionen gegen den Nazi-Aufmarsch beteiligen!!!!!!!!!

INFORMIERT EUCH über den AKTUELLEN STAND DER VORBEREITUNGEN unter:
www.wetterau-gegen-nazis.de
www.antifa-bi.de
www.antinazi.wordpress.com

Bisherige UNTERSTÜTZER :
* Anti-Nazi-Koordination Frankfurt * Antifaschistische Bildungsinitiative e.V. * Antimanifest * AStA JLU Giessen * AStA Uni Frankfurt * Bildungsforum Friedberg * Bund der Deutschen Katholischen Jugend Wetterau * Butzbacher Bündnis für Demokratie und Toleranz * Der Landrat des Wetteraukreises * DFG-VK LV Hessen * DFG-VK OG Friedberg * DGB Jugend Hessen * DGB Kreisverband Vogelsberg * DGB Region Südosthessen * DGB Wetterau * Die Grünen Kreisverband Wetterau * Die Grünen OV Florstadt * Die Linke KV Darmstadt * Die Linke OV Friedberg * Die Linke OV Schwalmstadt * DIE LINKE Wetterau * DKP Kreisvorstand Hochtaunus * DKP queer * Erwerbsloseninitiative Wetterau * Evangelische Jugend Wetterau * Evangelische Kirche Dekanat Wetterau * Evangelische Kirchengemeinde Friedberg * Fc St.Pauli Fangemeinschaft “Hessisch Likedeelers” * Florstadt(per Stadtverordnetenbeschluß) * Grüne Hilfe Hessen e.v. * Grüne Jugend Hessen * Grüne Jugend Wetterau * Hessischer Jugendring * Internationales Zentrum Friedberg * Janine Wissler (MdL) * Julis Hessen * Julis Wetterau * Jusos Gießen * Jusos Hessen Süd * Jusos Wetterau * Katholische Gemeinde Friedberg * Katholisches Dekanat West * Kunstverein Friedberg * Lagergemeinschaft Auschwitz * Linksfraktion im Wetterauer Kreistag * linksjugend ['solid] Hessen * linksjugend ['solid] wetterau * linksjugend[´solid] Darmstadt * MdB Werner Dreibus * MdL Lisa Gnadl * SPD Fraktion im Kreistag * SPD Wetterau * Sportjugend Hessen * Sportkreis Wetterau * Stadtjugendring Friedberg * ver.di -Bezirk Frankfurt am Main und Region * ver.di Kreisvorstand HTK/MTK * ver.di Kreisvorstand Offenbach * ver.di-Kreisvorstand Wetterau * VVN-BdA Kreisvereinigung Frankfurt * VVNBdA Hessen * Wetterauer Bündnis gegen Rechts * Wetterauer Frauenbündnis * WöBü - Wölfersheim


Siehe auch:

Noch so ein Nazi-Aufmarsch: 15.11. in Rheinau

Gegen den Nazi-Aufmarsch am 14.11. in München 

Müssen Demos gegen Nazis wirklich sein? Kann man die nich einfach mal wegignorieren?


Wenn du diesen Artikel nützlich fandest, dann abonniere doch unseren Newsletter (rechts) oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden.

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Direkte Aktion - in Nazi-Aktivitäten
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Direkte Aktion
  • Direkte Aktion
  • : Anstatt die Bürgerinnen und Bürger zu Zuschauern der Demokratie zu degradieren (wie das viele Medien tun), bietet das Blog "DirekteAktion" vielfältige Möglichkeiten, aktiv einzugreifen, Druck auf die Politiker auszuüben und die Welt in der wir leben zu verbessern. Diese Bemühungen können alle LeserInnen unterstützen, indem sie bei den Aktionen mitmachen und diese aktiv weiterempfehlen. DirekteAktion begreift sich als demokratisch und konstruktiv.
  • Kontakt

Newsletter

Abonniere doch unseren Newsletter oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden.

 

Oder folge uns auf Twitter unter @direkteaktion (viele Infos) und / oder @action_pur (nur Mitmach-Aktonen).

Auf identi.ca findest du uns auch unter@direkteaktion.