Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
21. Juni 2009 7 21 /06 /Juni /2009 20:05
Sie haben es nicht anders gewollt: Jetzt müssen wir den Zensoren direkt entgegen treten.

Ein erster Entwurf für ein Poster, das ihr auf euren lokalen Direktkandidaten anpassen, ausdrucken und aufhängen oder verteilen könnt. Am besten dort, wo seine treusten Wähler wohnen, kaufen, arbeiten. Da tut es am meisten weh.


Hier das ganze als PDF: http://www.file-upload.net/download-1719539/ErikMustermann_4Zensur.pdf.html

Oder der reine Text:

-----------------------------------------------------------------------------------

Erik Mustermann hat für Zensur gestimmt!

 

[Erik Mustermann] ([CDU/CSU] [SPD]) ist ihr Abgeordneter im Bundestag. Am 18.06.2009 hat er dafür gestimmt, dass Ihnen der Zugriff auf bestimmte Internet-Adressen verboten werden darf.

 

Ohne Anhörung, ohne richterliche Überprüfung, ohne Einspruchsmöglichkeit – ja sogar ohne Information der Betroffenen.

 

Damit unterstützt [Erik Mustermann] den Aufbau einer technischen Infrastruktur, die es staatlichen Organen grundsätzlich ermöglicht, den Zugriff zu beliebigen Informationen willkürlich zu verhindern.

 

Das ist in Diktaturen wie China, Iran und Nord-Korea bereits sehr beliebt. In Deutschland hatten 134.014 Menschen eine Petition dagegen unterschrieben – doch einigen Politikern wie [Erik Mustermann] war das egal.

 

Bei der Bundestagswahl am 27. September 2009 tritt [Erik Mustermann] als Direktkandidat im Wahlkreis [Musterländle 1] an. Wir bitten euch:

 

Wählen gehen - aber keine Stimme für [Erik Mustermann] !

 

Mehr Informationen unter:

www.zeichnemit.de



Weitere Muster-Plakate und Flugblätter folgen. Demnächst hier.

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Erik 06/23/2009 00:17

Mal so als Erik angemerkt: musste es ein Erik sein? Selbst ein Max Erikmann hätte mir noch besser gefallen...

Direkte Aktion 06/23/2009 00:25


Jetzt habe ich die arme Erika Mustermann ausnahmsweise mal verschont, und schon wieder meckert jemand! Euch kann man es aber auch gar nicht recht machen.

Versprochen: Beim nächsten Entwurf muss der Max dran glauben!


Über Diesen Blog

  • : Direkte Aktion
  • Direkte Aktion
  • : Anstatt die Bürgerinnen und Bürger zu Zuschauern der Demokratie zu degradieren (wie das viele Medien tun), bietet das Blog "DirekteAktion" vielfältige Möglichkeiten, aktiv einzugreifen, Druck auf die Politiker auszuüben und die Welt in der wir leben zu verbessern. Diese Bemühungen können alle LeserInnen unterstützen, indem sie bei den Aktionen mitmachen und diese aktiv weiterempfehlen. DirekteAktion begreift sich als demokratisch und konstruktiv.
  • Kontakt

Newsletter

Abonniere doch unseren Newsletter oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden.

 

Oder folge uns auf Twitter unter @direkteaktion (viele Infos) und / oder @action_pur (nur Mitmach-Aktonen).

Auf identi.ca findest du uns auch unter@direkteaktion.