Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
12. Mai 2009 2 12 /05 /Mai /2009 20:35
Massentierhaltung Schuld an der SchweinegrippeBis jetzt weiß niemand, ob die Schweinegrippe zur globalen Pandemie wird, doch Wissenschaftler verfolgen eine heiße Spur: Eine riesige Schweinezuchtanlage eines amerikanischen Weltkonzerns in Veracruz, Mexiko.

Anzeichen deuten auf einen Zusammenhang zwischen Schweinegrippe und riesigen Zuchtanlagen, die schmutzig, gefährlich und unmoralisch sind.

Diese Zuchtanlagen sind ekelerregend, unethisch und gefährlich und der Trend ist ungebremst. Auf brutalste Art und Weise werden Schweine in fensterlose Hallen gepfercht und mit Medikamenten vollgepumpt. Es ist nur eine Frage der Zeit bis diese Praktiken zum Gesundheitsrisiko werden! Unkontrollierte Massentierhaltung bietet ideale Voraussetzungen für die Entstehung neuer Virenstämme und Mutationen. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) und die Organisation für Ernährung und Landwirtschaft (FAO) müssen ermitteln und für derartige Anlagen Vorschriften erlassen, um die weltweite Gesundheit zu schützen.

Das Agrobusiness wird versuchen, jeden Ansatz einer Reform im Keim zu ersticken. Deshalb brauchen wir die massive Unterstützung der Bevölkerung, damit die Gesundheitsbehörden uns nicht ignorieren können. Unterzeichnen Sie die Petition für eine Untersuchung und Regulierung der Massentierhaltung und erzählen Sie Freunden und Bekannten davon und wir übermitteln sie an die UNO. Sobald wir 200'000 Unterschriften erreichen, werden wir die Petition der WHO in Genf, zusammen mit einer Herde von Pappschweinen, überbringen. Pro 1000 Unterschriften werden wir der Herde ein weiteres Schwein hinzufügen:

http://www.avaaz.org/de/swine_flu_pandemic

Letzte Woche wurde über nichts anderes gesprochen -- Mexiko stand still, rund um den Globues wurde der Flugverkehr eingeschränkt, Schweineimporte verboten und drastische Manßnahmen zur Eindämmung der weltweiten Ausbreitung eingeführt. Nachdem sich die Lage allmählich beruhigt, stellt sich die Frage nach dem Ursprung und wie wir einen zukünftigen Grippeausbruch verhindern können.

Smithfield Foods, der größte Fleischproduzent der Welt, dessen Zuchtanlage in Mexiko als Ursprungsort des A H1N1-Ausbruchs vermutet wird, bestreitet die Vorwürfe und versichert, dass keine Verbindung zwischen ihren Schweinen und dem Ausbruch bestehe. Die Agrarindustrie bezahlt Unsummen für Forschungsprojekte, die aufzeigen sollen, dass kein Gesundheitsrisiko besteht. Die WHO sagt seit Jahren, dass ein erneuter Ausbruch nicht ausgeschlossen werden kann (2) und Experten der FAO sehen einen Zusammenhang zwischen Massentierhaltung und Verbreitung von Infektionskrankheiten(3). Die staatlichen U.S. National Institutes of Health (NIH), das größte klinische Forschungszentrum der Welt, haben bereits 2006 im Hinblick auf mögliche Pandemien vor Massentierhaltung hingewiesen.(4)

Studien über die erschreckenden Umstände, die Schweine in riesigen Zuchtanlagen erleiden müssen, sind im Überfluss vorhanden und auch die verheerenden Auswirkung auf Kleinbauern bleiben nicht ungeklärt. Smithfield wurde mit einer Geldstrafe von $12.6 Millionen belegt und steht gegenwärtig unter einer bundesstaatlichen Untersuchen(5) wegen der durch Schweineexkremente hervorgerufenen Umweltschäden.

Trotz all dieser Schadensnachweise führen weltweit angewachsener Fleischkonsum und eine mächtige Lobby, zu einer ungebremsten Verbreitung dieser abscheulichen und unethischen Zuchtanlagen, die wir auch noch mit Subventionen unterstützen.(6) Als Folge dieser Bedrohung müssen wir die Wahrheit ins Licht rücken und die Betreiber der Schweinezuchtanlagen zur Rechenschaft ziehen. Unterzeichnen Sie die Petition für Untersuchung und Regulierung:

http://www.avaaz.org/de/swine_flu_pandemic

Diese Krise kann nur gelöst werden, indem wir unsere Nahrungsmittelproduktion überdenken und eine Untersuchung über die Auswirkungen von Massentierhaltung auf die öffentliche Gesundheit verlangen. Strikte Normen für artgerechte Tierhaltung und Qualität in der Lebensmittelkontrolle könnten sicherstellen, dass wir zukünftig besser vor solchen Pandemien geschützt sind.

Unterzeichnen Sie die Petition an die WHO und FAO für eine Untersuchung und Regulierung dieses Gesundheitsrisikos!

http://www.avaaz.org/de/swine_flu_pandemic


Weitere Quellen:
Berichte über den Link zwischen der mexikanischen Zuchtanlage und der Schweinegrippe:

(1)Biosurveillance-Report konnte die Krankheit bis zur Smithfield-Farm zurückverfolgen (auf Englisch)
http://biosurveillance.typepad.com/biosurveillance/2009/04/swine-flu-in-mexico-timeline-of-events.html

"Es kam alles von hier"
http://www.sueddeutsche.de/wissen/109/466688/text/

Schweinegrippe: In diesem Dorf fing alles an
http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/amerika/Schweinegrippe-In-diesem-Dorf-fing-alles-an/story/31551656?

Kleine Geschichte der großen Unsicherheit:
http://www.welt.de/wams_print/article3665824/Kleine-Geschichte-der-grossen-Unsicherheit.html

(2) WHO Pandemie-Informationen:
http://www.euro.who.int/influenza/20080618_19?language=German

Berichte über den Zusammenhang zwischen Massentierhaltung und Schweinegrippe:

(3)Report der FAO und Pressemitteilung der CIWF, die eine Studie der europäischen Kommission über die Risiken der Massentierhaltung zitiert:
FAO and CIWF

Forscher warnen vor Massentierhaltung
http://www.focus.de/panorama/vermischtes/pandemie-forscher-warnen-vor-massentierhaltung_aid_396119.html

(4)Züchten wir vor der Haustür die nächste Pandemie?
http://www.swr.de/report/-/id=233454/nid=233454/did=4666606/xx9dz0/index.html

Industrielle Massentierhaltung begünstigt Pandemien:
http://weser-ems.business-on.de/industrielle-massentierhaltung-beguenstigt-pandemien_id2272.html

Tierfabriken, Schweineviren und die Zukunft:
http://oraclesyndicate.twoday.net/stories/5679819/

Video-Reportagen über die Zustände auf Zuchtanlagen:
CIWF and PETA

(5) Hier können Sie den Report über Smithfield von Food&Water Watch auf Englisch herunterladen. Informationen über die Klage finden Sie auf Seite 6: http://www.foodandwaterwatch.org/food/pubs/reports/smithfield-foods#documentContent

(6) Hier finden Sie Informationen über EU-Subventionen für Smithfield-Mästereien in Polen (s18) www.dnr.de/publikationen/eur/archiv/eur0507.pdf

Wikipedia-Eintrag über Massentierhaltung:
http://de.wikipedia.org/wiki/Massentierhaltung


Wenn du diesen Artikel nützlich fandest, dann abonniere doch meinen Feed und halte dich schnell und kostenlos auf dem laufenden.


Avaaz.org - The World in Action

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Direkte Aktion - in Wirtschaft
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Direkte Aktion
  • Direkte Aktion
  • : Anstatt die Bürgerinnen und Bürger zu Zuschauern der Demokratie zu degradieren (wie das viele Medien tun), bietet das Blog "DirekteAktion" vielfältige Möglichkeiten, aktiv einzugreifen, Druck auf die Politiker auszuüben und die Welt in der wir leben zu verbessern. Diese Bemühungen können alle LeserInnen unterstützen, indem sie bei den Aktionen mitmachen und diese aktiv weiterempfehlen. DirekteAktion begreift sich als demokratisch und konstruktiv.
  • Kontakt

Newsletter

Abonniere doch unseren Newsletter oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden.

 

Oder folge uns auf Twitter unter @direkteaktion (viele Infos) und / oder @action_pur (nur Mitmach-Aktonen).

Auf identi.ca findest du uns auch unter@direkteaktion.