Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
3. Mai 2009 7 03 /05 /Mai /2009 14:11

Johannes Bantzer weist in seinem Blog kokedera auf folgende Tatsache hin:

 

Jährlich werden weltweit 250 Millionen Menschen mit Malaria (Daten der WHO) infiziert, knapp eine Million Menschen sterben daran. Dies sind über 2.700 Tote pro Tag. Während Sie diesen Artikel lesen, werden es wieder 10 Tote mehr sein!

 

Infizieren sich allerdings einige wenige “Westler” (Amerikaner, Europäer), an einer mittelschwer verlaufenden Krankheit wie der “Neuen Grippe” (von inkomeptenten Journalisten auch gern "Schweinegrippe" genannt) , werden Himmel und Hölle in Bewegung gesetzt, Katastrophenszenarien entwickelt und -pläne ausgearbeitet. Und Presse, Twitterer und Blogger nudeln das Thema rauf und runter.

Gestorben sind an dieser “Neuen Grippe” bis jetzt etwa 20 Menschen weltweit (was mehr als genug sind), soviele wie an Malaria in 10 Minuten, aber diese 20 Menschen sind “mehr wert” als Millionen Afrikaner.


Ausgelöst hat die ganze Hysterie die falsche Meldung in Mexiko seien 157 Menschen an der neuen Grippe gestorben.  Dabei waren es letztlich sechzehn (Quelle: Wikipedia) . Doch die Info wurde abgeschrieben und kritiklos weitergereicht. Und kaum ein Medium hat sich bisher korrigiert. Dabei hätten zumindest die professionellen Journalisten vor der Weitergabe an ihre Leser mal die Fakten prüfen sollen.

 

Doch was interessieren Fakten, wenn sich mit Gerüchten die Auflagen und Klickzahlen nach oben treiben kann (oder die nächste "Sensation" bei Twitter posten kann - "Hey, schon gehört: ... Ich bin ja soooo wichtig!!!!!").

 

 

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Direkte Aktion - in Gedanken und Kurzinfos
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Rebecca 05/04/2009 21:47

Überbewertete, falsche und hochstilisierte Meldungen über die Opferzahlen und der Grippe selbst, war für mich schon im Vorfeld klar. Was mit der Grund gewesen ist, daß ich selbst mehrere Tage habe verstreichen lassen bis ich überhaupt das erste mal darüber geschrieben habe und zwar mit den korrigierten Opferzahlen und auch mit dem bewussten auslassen der Informationen über Tamiflu & Co. Momentan hat die WHO in Afrika (Meningitis/Masern), aber auch in Lateinamerika und Indonesien (Dengue) weitaus größere Probleme. Hintergründe, in beiden Fällen, werden durch die A(H1N1) verhamlost. Meningitis sowie das Dengue-Fieber breitet sich wesentlich schneller aus als man vermutete. Erschwerend kommt hinzu, dass im Falle des Dengue-Überträger keine natürlichen Fressfeinde mehr vorhanden sind. Diese sind durch erhöhten Einsatz von Glyphosat (Monsanto/Roundup) getötet. Im gesamten Anbaugebiet des Monsanto Gen-Sojas dürfte eine weitere Ausbreitung des hoch infektiösen Dengue-Fiebers nur noch eine Frage der Zeit sein.
Ich glaube fast, daß man sich auf die Medien in puncto "vorauseilenden Gehorsams" verlassen hat und dies -ganz aktuell -auch immer noch sehr gut funktioniert. Die Gefahr eines Rekombitant bei A(H1N1) ist zwar nicht zu unterschätzen, aber im aktuellen Fall von einer Pandemie zu sprechen und dadurch die Bevölkerung zu verunsichern und zu ängstigen ist mehr als nur unverantwortlich. Es ist nicht das reguläre Vorgehen, an dem wiederum nichts auszusetzen ist. Es ist das Wissen über die gemachte Erfahrung mit den Medien die hier nicht ins Bild passt.

Rebecca

Über Diesen Blog

  • : Direkte Aktion
  • Direkte Aktion
  • : Anstatt die Bürgerinnen und Bürger zu Zuschauern der Demokratie zu degradieren (wie das viele Medien tun), bietet das Blog "DirekteAktion" vielfältige Möglichkeiten, aktiv einzugreifen, Druck auf die Politiker auszuüben und die Welt in der wir leben zu verbessern. Diese Bemühungen können alle LeserInnen unterstützen, indem sie bei den Aktionen mitmachen und diese aktiv weiterempfehlen. DirekteAktion begreift sich als demokratisch und konstruktiv.
  • Kontakt

Newsletter

Abonniere doch unseren Newsletter oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden.

 

Oder folge uns auf Twitter unter @direkteaktion (viele Infos) und / oder @action_pur (nur Mitmach-Aktonen).

Auf identi.ca findest du uns auch unter@direkteaktion.