Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
17. März 2009 2 17 /03 /März /2009 19:26

Beitrag als Reaktion auf:

Papst: "Kondome vergrößern das Problem"

 

Wieder einmal widmet sich das Oberhaupt der katholischen Kirche einem wirklich dringenden Problem. Nachdem er erfolgreich eine fast gar nicht rechtsradikale Sekte zurück in die katholische Kirche geholt hat, will er nun den Christen Afrikas den Schutz vor AiDS (und ungewollter Schwangerschaft) mit Kondomen ausreden:

 

AIDS sei "eine Tragödie, die man nicht mit Geld überwinden kann." Vielmehr komme es auf ein moralisch richtiges Verhalten [...] an.

 

Nun gibt es für alle Christen, die gesündigt haben, die Möglichkeit , die Sünden zu bereuen und von Gottt Vergebung zu erhalten. Wer sich jedoch einaml mit AIDS infiziert hat, dem Vergibt die Krankheit nicht. Kann das Gott gewollt sein?

 

Dazu passt hervorragend die aktuelle Kampange der Katholiken gegen die Jugende-Zeitschrift BRAVO. Sexulaität darf weder gezeigt, noch darüber informiert werden.


Für diie BRAVO ist das zwar die ideale Werbung, aber es zeigt auch, wie stark christiliche Fundamentalisten und Fanatiker inzwischen wieder geworden sind. Erfolgreich eifern sie ihren muslimischen Vorbildern nach.

 

Der deusche Pabst ist - so, wie er handelt - ihr bester Verbündeter.

 


Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Direkte Aktion - in Kirche
Kommentiere diesen Post

Kommentare

dotcomslash 04/21/2009 18:43

Dann ist das, was ex-NoAngel Nadja Benaissa gemacht hat (ungeschützter Sex trotz HIV-Infektion), ja nur "Ausübung des kath. Glaubens" gewesen und keine Körperverletzung!
Wenn der Papst es denn so will ...

Über Diesen Blog

  • : Direkte Aktion
  • Direkte Aktion
  • : Anstatt die Bürgerinnen und Bürger zu Zuschauern der Demokratie zu degradieren (wie das viele Medien tun), bietet das Blog "DirekteAktion" vielfältige Möglichkeiten, aktiv einzugreifen, Druck auf die Politiker auszuüben und die Welt in der wir leben zu verbessern. Diese Bemühungen können alle LeserInnen unterstützen, indem sie bei den Aktionen mitmachen und diese aktiv weiterempfehlen. DirekteAktion begreift sich als demokratisch und konstruktiv.
  • Kontakt

Newsletter

Abonniere doch unseren Newsletter oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden.

 

Oder folge uns auf Twitter unter @direkteaktion (viele Infos) und / oder @action_pur (nur Mitmach-Aktonen).

Auf identi.ca findest du uns auch unter@direkteaktion.