Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
1. August 2010 7 01 /08 /August /2010 15:38

http://c3.ac-images.myspacecdn.com/images02/110/m_67e19d83c74a4b1c883cf84481f894ba.jpgVom 2. bis  6.8.2010 lädt der Verein Bunte Platte e.V. in seine Räumlichkeiten in der Paffensteinstraße 12 in Leipzig-Grünau zu einer Antirassismus-Woche Grünau ein.

 

In dieser Zeit werden allabendlich Veranstaltungen zu den Themen Neonazis, Diskriminierung und Gegenstrategien stattfinden. Weiterhin ist die brandneue Ausstellung “Strafraum Sachsen“ der Initiative für gesellschaftliche Verantwortung im Breitensport-Fussball (IVF) zu sehen.

 

Der Höhepunkt der Woche ist der nunmehr 4. Bunte-Platte-Cup am Samstag, 7.8.2010, der von einem Straßenfest umrahmt wird.

 

Am 2.8.2010: Referat mit Ulrike Fabich (IVF) mit anschließender Diskussion. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf den Themen Rassismus, Antisemitismus und Homophobie beim Fußball.


Anschließend wird der Dokumentarfilm »Football is Freedom« gezeigt, der vom Fanprojekt des SV Darmstadt 98 und der Aktionsgemeinschaft bewegungsorientierte Sozialarbeit e.V. produziert und mit Jugendlichen der »Ultras Darmstadt« gedreht wurde. Auch diese Doku behandelt verschiedene Formen der Diskriminierung im Fußballkontext.

 

Weitere Veranstaltungen:

 

Vortrag und Workshop zum "Argumentieren gegen rechte Einstellungen"
 
Ob Thor Steinar T-shirt, homophobe Sprüche beim Fussball oder antisemitische Ausfälle, rechte Einstellungen und deren Auswüchse im Alltag erfordern ein entsprechendes selbstsicheres Argumentieren und Handeln. Dazu müssen die ideologischen Hintergründe rechter Einstellungen bekannt sein, ebenso wie eine klare Strategie für die Fragen: Wann kann noch argumentiert werden und ab welchem Punkt muss man handeln? Im Workshop werden die Grundlagen des Argumentierens vermittelt und Handlungsstrategien entwickelt, wie im Alltag mit rechten Einstellungen umzugehen ist.

von und mit zwei MitarbeiterInenn des Conne Island

Anmeldung erwünscht unter: ajz_bunte_platte at yahoo.de

 

03.08.2010 - 16:00 Uhr
Leipzig AJZ Bunte Platte
Pfaffensteinstraße 12

 

 

 

04.08.2010
Film


19:00 Uhr

Leipzig
AJZ Bunte Platte
Pfaffensteinstraße 12
Nazis im Film – zwei Beiträge gegen Alltagsrassismus und Antisemitismus


»Die Tragödie der Provinz. Neonazis und Zivilgesellschaft im
Vogtland« (Dokumentarfilm von Maik Baumgärtner und Ralf Zimmermann, 2010)

Das Vogtland, ein Gebiet, das Teile der Bundesländer Bayern, Thüringen und Sachsen umfasst, ist nicht besonders bekannt. Noch heute leben die Städte in der Region vom Ruf längst vergangener Zeiten. Viel ist vom alten Glanz der einstmals durch Industrie und Kultur geprägten Gegend nicht übrig geblieben. Im thüringischen und sächsischen Vogtland existieren nationalistische und demokratiefeindliche Strukturen, die es geschafft haben, Angsträume für Andersdenkende zu etablieren. Menschen, die sich gegen Neonazis engagieren, sehen sich oft mit einer erkenntnisresistenten Öffentlichkeit konfrontiert. Die Angst, Opfer rechter Gewalt zu werden, gehört für viele zum Alltag.

»Russia 88« (Film von Pavel Bardin, Russland, 2009)

»Die Nazigang Russia 88 filmen Propagandavideos, um sie im Internet zu veröffentlichen. Nach und nach gewöhnen sie sich aber an die immer aktive Kamera und ignorieren sie. Der Anführer der Gruppe findet im Verlauf heraus, dass sich seine Schwester mit einem kaukasischen Mann
trifft...«
Der Film, der auf der Berlinale 2009 im Panoramaprogramm lief, versteht sich als »Mockumentary«. Damit werden Grenzen zwischen Fiktion und Realität vermischt und es entsteht der Eindruck eines authentischen Dokumentarfilms. Reales Vorbild für »Russia 88« mag z.B. die Moskauer Nazigruppe »Combat 18«, die sich nach der »Blood & Honour«-Formation in
Großbritannien nannten, gewesen sein. Ende Dezember 2009 wurde vor dem Landgericht in Samara gegen den Film geklagt. Der Film sei extremistisch und dürfe nicht mehr gezeigt werden. Mehrere Regionalgerichte beschäftigten sich mit dem Fall, kamen aber zu gegensätzlichen Schlussfolgerungen. Eine Entscheidung und die damit mögliche Zensur steht noch aus.
AJZ Bunte Platte (Alternatives. selbstverwaltetes Jugendzentrum in Grünau)

05.08.2010
Lesung


19:00 Uhr

Leipzig
AJZ Bunte Platte
Pfaffensteinstraße 12
"Haare auf Krawall – Jugendsubkultur in Leipzig 1980–1991"

Lesung und Diskussion mit der Mitherausgeberin Cornelia Mareth

Im jetzt in dritter Auflage erscheinenden Buch »Haare auf Krawall. Jugendsubkultur in Leipzig zwischen 1980 bis 1991« sind in 27 Einzelberichten Aspekte des Widerstandes und kultureller Unangepasstheit in der DDR – im speziellen in Leipzig – versammelt. Anlässlich der Neuauflage liest die Mitherausgeberin Cornelia Mareth aus dem Buchklassiker und diskutiert mit Euch Fragen zu Lebensalltag, Herrschaftssystem, Politisch-sein und Rebellion während der letzten zehn Zonenjahre und in den Anfangsjahren des sich wiedervereinigenden Deutschlands.
AJZ Bunte Platte (Alternatives. selbstverwaltetes Jugendzentrum in Grünau)

06.08.2010
Diskussions-
Veranstaltung


19:00 Uhr

Leipzig
AJZ Bunte Platte
Pfaffensteinstraße 12
"Neonazis in Sachsen 2010 – aktuelle Entwicklungen, Schwerpunkte und Tendenzen"

Diskussionsveranstaltung mit Peter Conrady

Die heutige Neonaziszene ist sowohl ideologisch als auch kulturell stark ausdifferenziert. Entsprechend den intensiven gesellschaftlichen Veränderungsprozessen, verändern und passen sich Neonazis auch an. Mittlerweile sind sie in fast allen Jugendkulturen zuhause und forcieren diese Nachahmung. Neben diesem eher subkulturellen Aspekten entwickeln sich gerade auch Sachsens Neonazis mehr und mehr zu national-sozialistisch ideologisierten »freien Kräften« und stellen so einen stärker werdenden Gegenpart zur NPD dar. Der Vortrag versucht aktuelle Entwicklungen in der Neonaziszene unter verschiedenen Aspekten zu beleuchten.

 

Mehr Infos & Aktuelles:

Hompage Bunte Platte

Termine der Antirassismuswoche in Grünau

Podcast Radio Corax - Halle - Interview mit einem der Veranstalter


 

Willst du regelmäßig über Nazi- Aktivitäten und Gegenaktionen informiert werden? Dann abonniere den Newsletter "Aktiv gegen Nazis".

 

 

Siehe auch weitere Artikel in der Kategorie "Nazi-Aktivitäten", zum Beispiel: 

Lüneburg: Fachtagung „Verantwortung übernehmen im Norden - gegen Rechtsextremismus und Gewalt

Nazi Aufmarsch in Bad Nenndorf am 14.August

Berlin: Nazi-Bands im Anmarsch

Mit Uwe Seeler gegen Nazis

nazis sind wie staub....

8. Mai: Feiern wir den Sieg über das Böse!

Müssen Demos gegen Nazis wirklich sein? Kann man die nich einfach mal wegignorieren?
Kritische Anmerkungen zum 13.2.

Ein Faschist, der nichts ist, als ein Faschist ...

Mein, dein, unser... täglicher Rassismus 

 

 

 

Wenn du diesen Artikel nützlich fandest, dann abonniere doch unseren Newsletter (rechts) oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden. Oder folge uns auf Twitter unter @direkteaktion (viele Infos) und / oder @action_pur (nur Mitmach-Aktonen). 

Auf identi.ca findest du uns auch unter @direkteaktion.

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Direkte Aktion - in Nazi-Aktivitäten
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Direkte Aktion
  • Direkte Aktion
  • : Anstatt die Bürgerinnen und Bürger zu Zuschauern der Demokratie zu degradieren (wie das viele Medien tun), bietet das Blog "DirekteAktion" vielfältige Möglichkeiten, aktiv einzugreifen, Druck auf die Politiker auszuüben und die Welt in der wir leben zu verbessern. Diese Bemühungen können alle LeserInnen unterstützen, indem sie bei den Aktionen mitmachen und diese aktiv weiterempfehlen. DirekteAktion begreift sich als demokratisch und konstruktiv.
  • Kontakt

Newsletter

Abonniere doch unseren Newsletter oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden.

 

Oder folge uns auf Twitter unter @direkteaktion (viele Infos) und / oder @action_pur (nur Mitmach-Aktonen).

Auf identi.ca findest du uns auch unter@direkteaktion.