Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
30. September 2010 4 30 /09 /September /2010 19:55

Bereits 10.000 Menschen haben die Bundestags-Petition gegen die Laufzeitveränderung von AKWs unterzeichnet, ohne das diese von einer großen Organisation unterstützt wird. Und die Zahl der Mitzeichnungen pro Stunde wächst weiter an.

Das ist ein echter Erfolg!

Dennoch müssen wir noch erheblich zulegen, um bis zum 22.10. die 50.0000 Mitzeichnungen zu erreichen, die notwendig sind, damit die Petition im Petitionsausschuss des Bundestages verhandelt wird und die damit verbundene Presseaufmerksamkeit erzeilt werden kann.

Daher möchte ich euch bitte, zu prüfen, ob ihr noch mehr tun könnt, um die Petition bekannter zu machen. Folgende Möglichkeiten sind uns bisher eingefallen:

- Gewinnt eure Partei / Organisation / euer Gremium zur Unterstützung der Petition und verfasst eine Pressemeldung.

 

Oder gründet eine (lokale) Gruppe mit dem Zweck, die Petition zu unterstützen - dann hat die lokale Presse auch einen
Anlass, über die Petition zu berichten. Bereits zwei Leute können so eine Gruppe bilden. Schreibt eine Pressemitteilung.

- Bittet Journalisten, die ihr kennt, über die Petition zu berichten oder schreibt an eure Zeitung (Aufhänger siehe unten). Anlass kann zum Beispiele eineUnterschriften-Sammlung in der Innenstadt sein.

 

- Berichtet auf eurem Blog, auf Facebook, Xing, Twitter, identi.ca, friendsfeed ect. über die Petiton und ihre Zwischenerfolge 

- Gestaltet ein Logo oder Banner für die Petition und stellt es im Netz zur Verfügung.

- Macht eure Verwandten, Freunde, Bekannten und Kollegen per E-Mail auf die Petition aufmerksam

- Sammelt offline Unterschriften für die Petiton. Ein entsprechendes Formular findet ihr unter

http://direkteaktion.blogsport.eu/files/2010/09/Unterschriftenliste_AKW_Petition.pdf

Volle Listen bitte so früh wie möglich einschicken oder faxen um die Erfassung durch den Petitionsausschuss nicht zu erschweren. Bei Faxen die Originale bis zum Abschluss des Petitionsverfahrens aufbewahren.

- Teilt eure Ideen, wie noch für die Petition geworben werden kann. Postet Artikel & Meldungen hier.


Weitere Infos:

1.) Für Berichte der Presse oder in Diskussionen über die Sinnhaftigkeit einer solchen Petition ist ein wichtiger Aspekt, das die Petiton von einem angesehenen CDU Lokalpolitiker initiert wurde. Jörg Zwosta ist ehemaliger CDU-Bürgermeister aus Baden-Baden und wie nicht wenige CDU Mitglieder über Atomlobbypolitik der Regierung genauso unglücklich wie die Anhänger anderer Parteien.

Mehr zum Hintergrund:
http://direkteaktion.over-blog.de/article-warum-eine-petition-zum-thema-laufzeitverlangerung-57490098.html


2.) Die Piratenpartei Köln ruft öffentlich zur Unterstützung der Petition auf
http://www.piratenpartei-koeln.de/epetition_fuer_vertragsgemaesse_akw-abschaltung/


3.) twitter-trends.de informiert über Twitts, die das Wort "Petition" enthalten
http://www.twitter-trends.de/trend/petition.html

4.) Offiziell will die Regierung die Laufzeiten für Kernkraftwerke um rund zwölf Jahre verlängern - tatsächlich dürften die Meiler deutlich länger laufen. Denn Schwarz-Gelb schreibt keine Jahreszahl fest, sondern
Reststrommengen. Und die können die Konzerne auf einen größeren Zeitraum strecken.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,715901,00.html

 

 

 

Aktiv werden:

Atom-Transporte untergraben?

Anti-RWE Aktionstage im Braunkohlerevier vom 15.-17. Oktober

Wendland-Blockade - (Un)Ruhetag X - gegen ein Endlager in Gorleben

Offener Brief an die CDU/FDP Regierung - Unterschreiben!

Merkels Atompläne stoppen

Saturn-Elektroschrott-Handel auf Pro-Atom-Kurs

 

Mehr:

Der Anfang vom Ende der Atomenergie

Die Atom-Kriegserklärung

Die Atomkatze ist aus dem Sack

Deutsche Bank = Atombank

RWE: Wortbrecher mit schmutziger Bilanz

Atomsteuern: Ein inszenierter Streit

Atom ist Monopol-Technologie

Film-Tipp: Die Atomlüge!

Flashmobs gegen AKWs - jeden Adventssamstag bundesweit!

Druckwasser-Reaktoren: In 8 Atomkraftwerken drohen Störfälle 

Atom-Alarm: Schütze Dein Atomkraftwerk! (Online-Spiel)

Decke im Atommülllager Asse eingestürzt 

Alptraum Atommüll 

12.000 Ballons simulieren in Biblis eine "radioaktive Wolke"

Tödliche Nachbarn

 

 

Wenn du diesen Artikel gut fandest, dann abonniere doch unseren Newsletter (rechts) oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden. Oder folge uns auf Twitter unter @direkteaktion (viele Infos) und / oder @action_pur (nur Mitmach-Aktonen). 

Auf identi.ca findest du uns auch unter @direkteaktion.

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Direkte Aktion - in Atomenergie
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Direkte Aktion
  • Direkte Aktion
  • : Anstatt die Bürgerinnen und Bürger zu Zuschauern der Demokratie zu degradieren (wie das viele Medien tun), bietet das Blog "DirekteAktion" vielfältige Möglichkeiten, aktiv einzugreifen, Druck auf die Politiker auszuüben und die Welt in der wir leben zu verbessern. Diese Bemühungen können alle LeserInnen unterstützen, indem sie bei den Aktionen mitmachen und diese aktiv weiterempfehlen. DirekteAktion begreift sich als demokratisch und konstruktiv.
  • Kontakt

Newsletter

Abonniere doch unseren Newsletter oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden.

 

Oder folge uns auf Twitter unter @direkteaktion (viele Infos) und / oder @action_pur (nur Mitmach-Aktonen).

Auf identi.ca findest du uns auch unter@direkteaktion.